Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Kanada)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barcelona 1992.svg
Olympische Ringe

CAN

CAN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
7 4 7

Kanada nahm an den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona, Spanien mit einer Delegation von 295 Sportlern (179 Männer und 116 Frauen) teil.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Leichtathlet Mike Smith.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Mark McKoy Leichtathletik 110 Meter Hürden
Darren Barber, Andrew Crosby, Michael Forgeron, Robert Marland, Terrence Paul, Derek Porter, Michael Rascher, Bruce Robertson, John Wallace Rudern Achter
Marnie McBean, Kathleen Heddle Rudern Frauen, Zweier ohne Steuerfrau
Kirsten Barnes, Brenda Taylor, Jessica Monroe, Kay Worthington Rudern Frauen, Vierer ohne Steuerfrau
Kirsten Barnes, Brenda Taylor, Megan Delehanty, Marnie McBean, Shannon Crawford, Kay Worthington, Jessica Monroe, Kathleen Heddle, Lesley Thompson Rudern Frauen, Achter
Mark Tewksbury Schwimmen 100 Meter Rücken
Sylvie Fréchette Synchronschwimmen Eintel

Silbermedaille Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Mark Leduc Boxen Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)
Guillaume LeBlanc Leichtathletik 20 Kilometer Gehen
Jeffrey Thue Ringen Freistil, Superschwergewicht (bis 130 kg)
Penny Vilagos, Vicky Vilagos Synchronschwimmen Duett

Bronzemedaille Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Chris Johnson Boxen Mittelgewicht (bis 75 kg)
Nicolas Gill Judo Mittelgewicht (bis 86 kg)
Angela Chalmers Leichtathletik 3000 Meter
Curt Harnett Radsport Sprint
Silken Laumann Rudern Frauen, Einer
Mark Tewksbury, Jonathan Cleveland, Marcel Gery, Stephen Clarke, Thomas Ponting Schwimmen 4 × 100 Meter Lagen
Eric Jespersen, Ross MacDonald Segeln Star

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Badminton pictogram.svg Badminton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anil Kaul
    Einzel: 17. Platz
    Doppel: 9. Platz
  • Denyse Julien
    Frauen, Einzel: 9. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Doris Piché
    Frauen, Einzel: 9. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz

Archery pictogram.svg Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tony Plourde
    Säbel, Einzel: 35. Platz
    Säbel, Mannschaft: 10. Platz
  • Laurie Shong
    Degen, Einzel: 14. Platz
    Degen, Mannschaft: 7. Platz
  • Renée Aubin
    Frauen, Florett, Einzel: 32. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 12. Platz
  • Thalie Tremblay
    Frauen, Florett, Einzel: 14. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 12. Platz

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Yvan Darsigny
    Mittelschwergewicht (bis 90 Kilogramm): 14. Platz
  • Denis Garon
    1. Schwergewicht (bis 100 Kilogramm): 11. Platz

Field hockey pictogram.svg Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Damen
    7. Platz

Judo pictogram.svg Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ewan Beaton
    Superleichtgewicht (bis 60 Kilogramm): 9. Platz
  • Jane Patterson
    Frauen, Schwergewicht (über 72 Kilogramm): 13. Platz
  • Lyne Poirier
    Frauen, Halbleichtgewicht (bis 52 Kilogramm): 16. Platz
  • Alison Webb
    Frauen, Halbschwergewicht (bis 72 Kilogramm): 9. Platz

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Larry Cain
    Kanurennen, Zweier-Canadier 500 Meter: 9. Platz
    Kanurennen, Zweier-Canadier 1000 Meter: 7. Platz
  • Renn Crichlow
    Kanurennen, Einer-Kajak 500 Meter: Halbfinale
    Kanurennen, Einer-Kajak 1000 Meter: 8. Platz
  • David Frost
    Kanurennen, Zweier-Canadier 500 Meter: 9. Platz
    Kanurennen, Zweier-Canadier 1000 Meter: 7. Platz
  • Stephen Giles
    Kanurennen, Einer-Canadier 500 Meter: 6. Platz
    Kanurennen, Einer-Canadier 1000 Meter: 9. Platz
  • Kenneth Padvaiskas
    Kanurennen, Zweier-Kajak 500 Meter: Halbfinale
    Kanurennen, Zweier-Kajak 1000 Meter: Halbfinale
  • Jason Rusu
    Kanurennen, Zweier-Kajak 500 Meter: Halbfinale
    Kanurennen, Zweier-Kajak 1000 Meter: Halbfinale
  • Caroline Brunet
    Frauen, Kanurennen, Einer-Kajak 500 Meter: 7. Platz
    Frauen, Kanurennen, Vierer-Kajak 500 Meter: 6. Platz
  • Alison Herst
    Frauen, Kanurennen, Zweier-Kajak 500 Meter: 5. Platz
    Frauen, Kanurennen, Vierer-Kajak 500 Meter: 6. Platz
  • Klara MacAskill
    Frauen, Kanurennen, Zweier-Kajak 500 Meter: 5. Platz
    Frauen, Kanurennen, Vierer-Kajak 500 Meter: 6. Platz

Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tim Berrett
    20 Kilometer Gehen: 14. Platz
    50 Kilometer Gehen: während des Rennens disqualifiziert
  • Peter Dajia
    Kugelstoßen: 25. Platz in der Qualifikation
  • Mark Jackson
    400 Meter Hürden: Vorläufe
    4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Ian James
    Weitsprung: 20. Platz in der Qualifikation
  • Ben Johnson
    100 Meter: Halbfinale
    4 × 100 Meter: Halbfinale
  • Ray Lazdins
    Diskuswurf: 21. Platz in der Qualifikation
  • Guillaume LeBlanc
    20 Kilometer Gehen: Silber Silber
    50 Kilometer Gehen: während des Rennens disqualifiziert
  • Atlee Mahorn
    100 Meter: Viertelfinale
    200 Meter: Viertelfinale
    4 × 100 Meter: Halbfinale
  • Oral Ogilvie
    Dreisprung: in der Qualifikation ausgeschieden
  • Peter Ogilvie
    200 Meter: Viertelfinale
    4 × 100 Meter: Halbfinale (nur im Vorlauf eingesetzt)
  • Bruny Surin
    100 Meter: 4. Platz
    4 × 100 Meter: Halbfinale
  • Doug Wood
    Stabhochsprung: 24. Platz in der Qualifikation
  • Angela Chalmers
    Frauen, 1500 Meter: Halbfinale
    Frauen, 3000 Meter: Bronze Bronze
  • Karen Clarke
    Frauen, 100 Meter: Vorläufe
    Frauen, 200 Meter: Viertelfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: 4. Platz (nur im Vorlauf eingesetzt)
  • Charmaine Crooks
    Frauen, 400 Meter: Halbfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Rosey Edeh
    Frauen, 400 Meter Hürden: Halbfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: 4. Platz

Modern pentathlon pictogram.svg Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cycling (road) pictogram.svg Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Todd McNutt
    Mannschaftszeitfahren (102,8 Kilometer): 13. Platz
  • Yvan Waddell
    Mannschaftszeitfahren (102,8 Kilometer): 13. Platz
  • Kelly-Ann Way
    Frauen, Straßenrennen: 31. Platz
    Frauen, 3000 Meter Einzelverfolgung: 14. Platz

Equestrian pictogram.svg Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jennifer Foster
    Springreiten, Einzel: ??
    Springreiten, Mannschaft: 9. Platz
  • Jay Hayes
    Springreiten, Einzel: ??
    Springreiten, Mannschaft: 9. Platz
  • Rachel Hunter
    Vielseitigkeit, Einzel: 49. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 12. Platz
  • Ian Millar
    Springreiten, Einzel: 54. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 9. Platz
  • Martina Pracht
    Dressur, Einzel: 48. Platz
    Dressur, Mannschaft: 10. Platz
  • Robert Stevenson
    Vielseitigkeit, Einzel: 22. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 12. Platz
  • Elizabeth Underhill
    Springreiten, Einzel: 81. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 9. Platz

Gymnastics (rhythmic) pictogram.svg Rhythmische Sportgymnastik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrestling pictogram.svg Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrew Borodow
    Griechisch-römischer Stil, Superschwergewicht (bis 130 Kilogramm): 5. Platz
  • Marty Calder
    Freistil, Federgewicht (bis 62 Kilogramm): ??
  • Gavin Carrow
    Freistil, Schwergewicht (bis 100 Kilogramm): ??
  • Robert Dawson
    Freistil, Bantamgewicht (bis 57 Kilogramm): 8. Platz
  • David Hohl
    Freistil, Mittelgewicht (bis 82 Kilogramm): 9. Platz
  • Gary Holmes
    Freistil, Weltergewicht (bis 74 Kilogramm): 6. Platz
  • Karolj Kasap
    Griechisch-römischer Stil, Weltergewicht (bis 74 Kilogramm): 8. Platz
  • Tom Petryshen
    Freistil, Halbfliegengewicht (bis 48 Kilogramm): 9. Platz
  • Jeffrey Thue
    Freistil, Superschwergewicht (bis 130 Kilogramm): Silber Silber
  • Chris Wilson
    Freistil, Leichtgewicht (bis 68 Kilogramm): 8. Platz
  • Douglas Yeats
    Griechisch-römischer Stil, Leichtgewicht (bis 68 Kilogramm): 8. Platz

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirsten Barnes
    Frauen, Vierer ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold
  • Kathleen Heddle
    Frauen, Zweier ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold
  • Marnie McBean
    Frauen, Zweier ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold
  • Jessica Monroe
    Frauen, Vierer ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold
  • Brenda Taylor
    Frauen, Vierer ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold
  • Kay Worthington
    Frauen, Vierer ohne Steuerfrau: Gold Gold
    Frauen, Achter: Gold Gold

Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rodney Colwell
    Freie Pistole 50 Meter: 37. Platz
    Luftpistole: 14. Platz
  • Michel Dion
    Kleinkaliber liegend: 24. Platz
    Kleinkaliber Dreistellungskampf: 33. Platz
  • Sharon Bowes
    Frauen, Luftpistole: 26. Platz
    Frauen, Kleinkaliber Standardgewehr: 7. Platz
  • Sharon Bowes
    Frauen, Luftpistole: 31. Platz
    Frauen, Kleinkaliber Standardgewehr: 14. Platz

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Raymond Brown
    100 Meter Rücken: 18. Platz
    200 Meter Rücken: 15. Platz
  • Stephen Clarke
    50 Meter Freistil: 40. Platz
    100 Meter Freistil: 18. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Bronze Bronze
  • Jonathan Cleveland
    100 Meter Brust: 13. Platz
    200 Meter Brust: 14. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Bronze Bronze
  • Marcel Gery
    100 Meter Schmetterling: 6. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Bronze Bronze
  • Curtis Myden
    100 Meter Brust: 25. Platz
    400 Meter Lagen: 10. Platz
  • Turlough O'Hare
    200 Meter Freistil: 15. Platz
    400 Meter Freistil: 21. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
  • Edward Parenti
    400 Meter Freistil: 27. Platz
    200 Meter Schmetterling: 26. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
  • Thomas Ponting
    100 Meter Schmetterling: 16. Platz
    200 Meter Schmetterling: 13. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: Bronze Bronze
  • Darren Ward
    100 Meter Freistil: 41. Platz
    200 Meter Freistil: 23. Platz
    200 Meter Lagen: 14. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 9. Platz
  • Guylaine Cloutier
    Frauen, 100 Meter Brust: 4. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 5. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Nicole Dryden
    Frauen, 200 Meter Freistil: 19. Platz
    Frauen, 100 Meter Rücken: 14. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 23. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Allison Higson
    Frauen, 100 Meter Freistil: 25. Platz
    Frauen, 200 Meter Freistil: 22. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
  • Julie Howard
    Frauen, 100 Meter Rücken: 28. Platz
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 27. Platz
  • Marianne Limpert
    Frauen, 200 Meter Lagen: 6. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
  • Andrea Nugent
    Frauen, 50 Meter Freistil: 11. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 16. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Nancy Sweetnam
    Frauen, 200 Meter Lagen: 7. Platz
    Frauen, 400 Meter Lagen: 13. Platz
  • Kristin Topham
    Frauen, 50 Meter Freistil: 10. Platz
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronized swimming pictogram.svg Synchronschwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Penny Vilagos
    Einzel: nach Qualifikation ausgeschieden
    Duett: Silber Silber
  • Vicky Vilagos
    Einzel: nach Qualifikation ausgeschieden
    Duett: Silber Silber

Tennis pictogram.svg Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Table tennis pictogram.svg Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gymnastics (artistic) pictogram.svg Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Curtis Hibbert
    Einzelmehrkampf: 36. Platz
    Barren: 36. Platz in der Qualifikation
    Boden: 70. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 19. Platz in der Qualifikation
    Reck: 23. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 72. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 57. Platz in der Qualifikation
  • Michael Inglis
    Einzelmehrkampf: 86. Platz in der Qualifikation
    Barren: 86. Platz in der Qualifikation
    Boden: 87. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 78. Platz in der Qualifikation
    Reck: 85. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 89. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 88. Platz in der Qualifikation
  • Alan Nolet
    Einzelmehrkampf: 78. Platz in der Qualifikation
    Barren: 87. Platz in der Qualifikation
    Boden: 67. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 74. Platz in der Qualifikation
    Reck: 67. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 75. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 72. Platz in der Qualifikation
  • Mylène Fleury
    Frauen, Einzelmehrkampf: 77. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 61. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 86. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 82. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 63. Platz in der Qualifikation
  • Janet Morin
    Frauen, Einzelmehrkampf: 92. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 91. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 91. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 91. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 92. Platz in der Qualifikation
  • Janine Rankin
    Frauen, Einzelmehrkampf: 70. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 60. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 37. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 70. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 82. Platz in der Qualifikation
  • Lori Strong
    Frauen, Einzelmehrkampf: 53. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 56. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 63. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 39. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 70. Platz in der Qualifikation
  • Stella Umeh
    Frauen, Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 24. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 19. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 27. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 32. Platz in der Qualifikation
  • Jennifer Wood
    Frauen, Einzelmehrkampf: 78. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz
    Frauen, Boden: 59. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 74. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 89. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 58. Platz in der Qualifikation

Volleyball (indoor) pictogram.svg Volleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenteam
    10. Platz

Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Bédard
    Kunstspringen 3 Meter: 13. Platz in der Qualifikation
  • Bruno Fournier
    Turmspringen 10 Meter: 14. Platz in der Qualifikation
  • Bruno Fournier
    Turmspringen 10 Meter: 21. Platz in der Qualifikation
  • Evelyne Boisvert
    Frauen, Kunstspringen 3 Meter: 21. Platz in der Qualifikation
  • Paige Gordon
    Frauen, Turmspringen 10 Meter: 16. Platz in der Qualifikation
  • Anne Montminy
    Frauen, Turmspringen 10 Meter: 17. Platz in der Qualifikation

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]