Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Nigeria)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

NGR

NGR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2

Nigeria nahm an den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney, Australien teil. 83 Athleten, darunter 44 Männer und 39 Frauen, nahmen in acht Sportarten teil. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Läufer Sunday Bada.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Sunday Bada, Clement Chukwu, Jude Monye, Enefiok Udo-Obong, Nduka Awazie (nur Vorläufe) & Fidelis Gadzama (nur Vorläufe) Leichtathletik Männer, 4 × 400 Meter

Silbermedaille Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Glory Alozie Leichtathletik Frauen, 100 Meter Hürden
Ruth Ogbeifo Gewichtheben Frauen, Klasse bis 75 Kilogramm

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxen Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Fußball Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der siegreichen Teilnahme 1996 nahm Nigeria zum vierten Mal am Fußballturnier der Männer teil. Trainer war, wie schon fünf Jahre zuvor, der Niederländer Jo Bonfrere. Die Mannschaft, deren Spieler größtenteils bei europäischen Vereinen unter Vertrag standen, startete mit einem 3:3 gegen Honduras ins Turnier, gegen Australien gelang ein 3:2-Sieg. Im letzten Gruppenspiel genügte gegen Italien ein 1:1, um als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einzuziehen. Dieses ging gegen Chile mit 1:4 verloren.

Erstmals nahm Nigeria auch am Fußballturnier der Frauen teil. Gegen die drei Gruppengegner aus China, Norwegen und den Vereinigten Staaten verlor die von Mabo Ismaila trainierte Mannschaft jeweils 1:3, sodass die Vorrunde mit 0 Punkten auf dem letzten Platz beendet wurde.

Männer

Frauen

Gewichtheben Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 4-x-400-Meter-Staffel der Männer gewann zunächst die Silbermedaille. Nachdem aber die Staffel der Vereinigten Staaten, die ursprünglich als Sieger hervorging, des Dopings überführt und damit disqualifiziert wurde, wurde der Staffel Nigerias die Goldmedaille anerkannt.

Männer

  • Deji Aliu
    100 Meter: Halbfinale
    4 × 100 Meter: DNF/Halbfinale
  • Nduka Awazie
    400 Meter: Vorläufe
    4 × 400 Meter Staffel: Gold Gold (nur Vorläufe)
  • Sunday Bada
    400 Meter: Viertelfinale
    4 × 400 Meter Staffel: Gold Gold
  • Jude Monye
    400 Meter: Viertelfinale
    4 × 400 Meter Staffel: Gold Gold
  • Chima Ugwu
    Kugelstoßen: 21. Platz in der Qualifikation

Frauen

  • Bisi Afolabi
    400 Meter: Viertelfinale
    4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Glory Alozie
    100 Meter Hürden: Silber Silber
    4 × 100 Meter: 7. Platz
  • Mercy Nku
    100 Meter: Halbfinale
    200 Meter: Halbfinale
    4 × 100 Meter: 7. Platz

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Tischtennis Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

  • Bose Kaffo
    Einzel: Gruppenphase
    Doppel: Gruppenphase

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]