Olympische Sommerspiele 2008/Handball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Handball bei den
Olympischen Sommerspielen 2008
Logo
Handball pictogram.svg
Information
Austragungsort China Volksrepublik Peking
Wettkampfstätte Olympisches Sportzentrum, Nationales Hallenstadion
Mannschaften 24 (12 Venussymbol (weiblich), 12 Marssymbol (männlich))
Nationen 18
Athleten 343 (171 Venussymbol (weiblich), 172 Marssymbol (männlich))
Datum 9. bis 24. August 2008
Entscheidungen 2
Athen 2004

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurde sowohl bei den Frauen als auch den Männern jeweils ein Handballturnier ausgetragen. Insgesamt waren bei beiden Turnieren zwölf Mannschaften spielberechtigt. Pro Team durften 15 Sportler nominiert werden; insgesamt nahmen 171 Handballerinnen und 172 Handballer in Peking teil.

Die Spiele der Vorrunde haben im Olympischen Sportzentrum mit einer Zuschauerkapazität von 7000 Plätzen stattgefunden. Die Finalspiele trugen die besten Teams im Nationalen Hallenstadion vor 19.000 Zuschauern aus.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Qualifikationskriterien galten für Frauen und Männer gleichermaßen:

Gastgeber China und der Weltmeister (bei den Männern Deutschland) waren automatisch für die Endrunde qualifiziert. Hinzu kamen die kontinentalen Meister Afrikas, Amerikas, Asiens und Europas. Im Falle, dass China Asienmeister wurde, rückte der jeweilige Zweitplatzierte nach. Aufgrund des schwachen Abschneidens ozeanischer Teilnehmer bei vergangenen Großereignissen erhielt dieser Kontinent keinen automatischen Startplatz.

Die restlichen sechs Startplätze wurden im Frühling 2008 bei drei Qualifikationsturnieren mit jeweils vier Mannschaften verteilt. Die besten zwei eines jeden Turniers qualifizierten sich für die Spiele. Teilnahmeberechtigt bei diesen Turnieren waren die zweit- bis siebtplatzierten der Weltmeisterschaft 2007, sowie die jeweils beste der übrigen Mannschaften bei den jeweiligen kontinentalen Meisterschaften. Der übrige zwölfte Startplatz beim Qualifikationsturnier ging an den Kontinent, der bei der Weltmeisterschaft am besten abgeschnitten hatte. Ozeanien erhielt die Qualifikationschance nur, wenn ein Team dieses Kontinents bei der Weltmeisterschaft unter den ersten zwölf landete (was bei den Männern nicht der Fall war), ansonsten wurde der frei gewordene Quotenplatz ebenfalls an einen der anderen Kontinente verteilt.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwölf qualifizierten Mannschaften:

  • Polen Polen (Qualifikationsturnier 1)
  • Island Island (Qualifikationsturnier 1)
  • FrankreichFrankreich Frankreich (Qualifikationsturnier 2)
  • SpanienSpanien Spanien (Qualifikationsturnier 2)
  • Kroatien Kroatien (Qualifikationsturnier 3)
  • RusslandRussland Russland (Qualifikationsturnier 3)

Weltweite Qualifikation[1]

Turnier #1 Turnier #2 Turnier #3
Polen Polen FrankreichFrankreich Frankreich Kroatien Kroatien
Island Island SpanienSpanien Spanien RusslandRussland Russland
SchwedenSchweden Schweden Norwegen Norwegen JapanJapan Japan
Argentinien Argentinien Tunesien Tunesien Algerien Algerien

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwölf qualifizierten Mannschaften:

  • Deutschland Deutschland (Qualifikationsturnier 1)
  • SchwedenSchweden Schweden (Qualifikationsturnier 1)
  • Rumänien Rumänien (Qualifikationsturnier 2)
  • Ungarn Ungarn (Qualifikationsturnier 2)
  • Korea Sud Südkorea (Qualifikationsturnier 3)
  • FrankreichFrankreich Frankreich (Qualifikationsturnier 3)

Weltweite Qualifikation[2]

Turnier #1 Turnier #2 Turnier #3
Deutschland Deutschland Rumänien Rumänien FrankreichFrankreich Frankreich
SchwedenSchweden Schweden Ungarn Ungarn Korea Sud Südkorea
Kroatien Kroatien JapanJapan Japan Elfenbeinküste Elfenbeinküste
Kuba Kuba Polen Polen Kongo Republik Republik Kongo

Qualifikationsturnier 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in Leipzig statt.

Pl. Land Tore Punkte
1 Flag of Germany.svg Deutschland 86:63 6:0
2 Flag of Sweden.svg Schweden 81:69 4:2
3 Flag of Croatia.svg Kroatien 69:71 2:4
4 Flag of Cuba.svg Kuba 66:99 0:6
28. März 2008, 17:30 Uhr Kroatien – Kuba 31:25 (18:15)
28. März 2008, 19:30 Uhr Deutschland – Schweden 27:26 (15:13)
29. März 2008, 13:30 Uhr Schweden – Kuba 31:20 (17:9)
29. März 2008, 15:40 Uhr Deutschland – Kroatien 22:16 (7:5)
30. März 2008, 13:00 Uhr Schweden – Kroatien 24:22 (11:11)
30. März 2008, 15:10 Uhr Kuba Deutschland 21:37 (14:20)

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold Silber Bronze
Frankreich Frankreich
Luc Abalo
Joël Abati
Cédric Burdet
Didier Dinart
Jérôme Fernandez
Michaël Guigou
Bertrand Gille
Guillaume Gille
Olivier Girault
Nikola Karabatić
Daouda Karaboué
Christophe Kempé
Daniel Narcisse
Thierry Omeyer
Cédric Paty

Trainer: Claude Onesta

Island Island
Arnór Atlason
Bjarni Fritzson
Logi Eldon Geirsson
Snorri Steinn Guðjónsson
Hreiðar Guðmundsson
Róbert Gunnarsson
Björgvin Páll Gústavsson
Ásgeir Örn Hallgrímsson
Ingimundur Ingimundarson
Sverre Andreas Jakobsson
Alexander Petersson
Guðjón Valur Sigurðsson
Sigfús Sigurðsson
Ólafur Stefánsson
Sturla Ásgeirsson

Trainer: Guðmundur Guðmundsson

Spanien Spanien
David Barrufet
Ion Belaustegui
David Davis
Alberto Entrerríos
Raúl Entrerríos
Rubén Garabaya
Juanín García
José Javier Hombrados
Demetrio Lozano
Cristian Malmagro
Carlos Prieto
Albert Rocas
Iker Romero
Víctor Tomás

Trainer: Juan Carlos Pastor

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land S G U V Tore Punkte
1 Frankreich Frankreich 5 4 1 0 148:115 9
2 Polen Polen 5 3 1 1 147:128 7
3 Kroatien Kroatien 5 3 0 2 140:115 6
4 Spanien Spanien 5 3 0 2 152:145 6
5 Brasilien Brasilien 5 1 0 4 129:153 2
6 China Volksrepublik China 5 0 0 5 104:164 0
Datum Ortszeit Begegnung Ergebnis
10. August 09:00 Uhr Kroatien Kroatien - SpanienSpanien Spanien 31:29 (16:11)
10. August 14:00 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - Brasilien Brasilien 34:26 (19:11)
10. August 19:00 Uhr Polen Polen - China Volksrepublik China 33:19 (21:10)
12. August 09:00 Uhr Brasilien Brasilien - Kroatien Kroatien 14:33 (9:18)
12. August 14:00 Uhr China Volksrepublik China - FrankreichFrankreich Frankreich 19:33 (7:19)
12. August 15:45 Uhr SpanienSpanien Spanien - Polen Polen 30:29 (16:17)
14. August 10:45 Uhr Polen Polen - Brasilien Brasilien 28:25 (14:15)
14. August 15:45 Uhr China Volksrepublik China - SpanienSpanien Spanien 22:36 (12:16)
14. August 20:45 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - Kroatien Kroatien 23:19 (11:9)
16. August 09:00 Uhr Brasilien Brasilien - China Volksrepublik China 29:22 (14:10)
16. August 14:00 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - SpanienSpanien Spanien 28:21 (16:10)
16. August 19:00 Uhr Kroatien Kroatien - Polen Polen 24:27 (12:13)
18. August 10:45 Uhr SpanienSpanien Spanien - Brasilien Brasilien 36:35 (20:17)
18. August 15:45 Uhr Kroatien Kroatien - China Volksrepublik China 33:22 (17:13)
18. August 20:45 Uhr Polen Polen - FrankreichFrankreich Frankreich 30:30 (16:13)

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land S G U V Tore Punkte
1 Korea Sud Südkorea 5 3 0 2 122:129 6
2 Danemark Dänemark 5 2 2 1 137:131 6
3 Island Island 5 2 2 1 151:146 6
4 Russland Russland 5 2 1 2 136:131 5
5 Deutschland Deutschland 5 2 1 2 126:130 5
6 Agypten Ägypten 5 0 2 3 127:132 2
Datum Ortszeit Begegnung Ergebnis
10. August 10:45 Uhr RusslandRussland Russland - Island Island 31:33 (16:19)
10. August 15:45 Uhr Deutschland Deutschland - Korea Sud Südkorea 27:23 (10:13)
10. August 20:45 Uhr Danemark Dänemark - Agypten Ägypten 23:23 (10:11)
12. August 10:45 Uhr Agypten Ägypten - RusslandRussland Russland 27:28 (14:14)
12. August 19:00 Uhr Korea Sud Südkorea - Danemark Dänemark 31:30 (13:14)
12. August 20:45 Uhr Island Island - Deutschland Deutschland 33:29 (17:14)
14. August 09:00 Uhr Deutschland Deutschland - Agypten Ägypten 25:23 (14:14)
14. August 14:00 Uhr Korea Sud Südkorea - Island Island 22:21 (10:9)
14. August 19:00 Uhr Danemark Dänemark - RusslandRussland Russland 25:24 (10:10)
16. August 10:45 Uhr Agypten Ägypten - Korea Sud Südkorea 22:24 (11:8)
16. August 15:45 Uhr RusslandRussland Russland - Deutschland Deutschland 24:24 (11:10)
16. August 20:45 Uhr Danemark Dänemark - Island Island 32:32 (18:17)
18. August 09:00 Uhr Island Island - Agypten Ägypten 32:32 (14:17)
18. August 14:00 Uhr RusslandRussland Russland - Korea Sud Südkorea 29:22 (17:12)
18. August 19:00 Uhr Deutschland Deutschland - Danemark Dänemark 21:27 (12:15)

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quarter Final Semi Final Final
                   
20. August 2008, 12.00 Uhr        
 FrankreichFrankreich Frankreich   27 (13)
22. August 2008, 18.00 Uhr
 RusslandRussland Russland   24 (10)  
 FrankreichFrankreich Frankreich   25 (12)
20. August 2008, 18.00 Uhr
   Kroatien Kroatien   23 (11)  
 Kroatien Kroatien   26 (14)
24. August 2008, 15.45 Uhr
 Danemark Dänemark   24 (12)  
 FrankreichFrankreich Frankreich   28 (15)
20. August 2008, 14.15 Uhr
   Island Island   23 (10)
 Island Island  32 (19)
22. August 2008, 20.15 Uhr
 Polen Polen  30 (14)  
 Island Island   36 (17) Spiel um Platz drei
20. August 2008, 20.15 Uhr
   SpanienSpanien Spanien   30 (15)  
 Korea Sud Südkorea   24 (13)  Kroatien Kroatien   29 (14)
 SpanienSpanien Spanien   29 (14)    SpanienSpanien Spanien   35 (12)
24. August 2008, 13.30 Uhr

Platzierungsspiele 5–8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die französische Mannschaft feiert den Halbfinalsieg gegen Kroatien
  5.–8. Platz 5./6. Platz
22. August 2008, 12:00 Uhr      
 RusslandRussland Russland 28 (17)
 Danemark Dänemark 27 (14)  
   
24. August 2008, 10:15 Uhr
 RusslandRussland Russland 28 (15)
   Polen Polen 29 (14)
 
7./8. Platz
22. August 2008, 14:15 Uhr 24. August 2008, 8:00 Uhr
 Polen Polen 29 (15)  Danemark Dänemark 37 (15)
 Korea Sud Südkorea 26 (14)    Korea Sud Südkorea 26 (13)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum, Uhrzeit Team 1 Team 2 Ergebnis
24. August 2008, 13:30 Uhr Kroatien Kroatien SpanienSpanien Spanien 29:35 (14:12)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum, Uhrzeit Team 1 Team 2 Ergebnis
24. August 2008, 15:45 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich Island Island 28:23 (15:10)

Die Halbzeitergebnisse sind in Klammern gesetzt.

Allstar-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position Name Land
Tor: Thierry Omeyer Flag of France.svg Frankreich
Linksaußen: Guðjón Valur Sigurðsson Flag of Iceland.svg Island
Rückraum links: Daniel Narcisse Flag of France.svg Frankreich
Rückraum Mitte: Snorri Guðjónsson Flag of Iceland.svg Island
Rückraum rechts: Ólafur Stefánsson Flag of Iceland.svg Island
Rechtsaußen: Albert Rocas SpanienSpanien Spanien
Kreis: Bertrand Gille Flag of France.svg Frankreich

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Spieler Team Spiele Tore FT 7m
1 Juanín García SpanienSpanien Spanien 8 49 33 16
2 Snorri Guðjónsson Island Island 8 48 27 21
3 Guðjón Valur Sigurðsson Island Island 8 43 43 0
4 Lars Christiansen Danemark Dänemark 8 42 34 8
5 Michael Kraus Deutschland Deutschland 5 38 33 5
6 Mariusz Jurasik Polen Polen 8 37 37 0
Nikola Karabatić FrankreichFrankreich Frankreich 8 37 35 2
8 Jesper Nøddesbo Danemark Dänemark 8 36 36 0
Konstantin Igropulo RusslandRussland Russland 8 36 25 11
10 Bertrand Gille FrankreichFrankreich Frankreich 8 35 35 0
Daniel Narcisse FrankreichFrankreich Frankreich 8 35 35 0
Albert Rocas SpanienSpanien Spanien 8 35 31 4

FT – Feldtore, 7m – Siebenmeter

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillengewinnerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 Norwegen NOR Ragnhild Aamodt, Karoline Dyhre Breivang, Marit Malm Frafjord, Kari Aalvik Grimsbø, Gro Hammerseng, Kari Mette Johansen, Tonje Larsen, Katrine Lunde Haraldsen, Kristine Lunde, Katja Nyberg, Tonje Nøstvold, Linn-Kristin Riegelhuth Koren, Gøril Snorroeggen, Else-Marthe Sørlie Lybekk

Trainerin: Marit Breivik

2 Russland RUS Jekaterina Andrjuschina, Irina Blisnowa, Jelena Dmitrijewa, Anna Karejewa, Jekaterina Marennikowa, Jelena Poljonowa, Irina Poltorazkaja, Ljudmila Postnowa, Oxana Romenskaja, Natalja Schipilowa, Marija Sidorowa, Inna Suslina, Emilija Turei, Jana Uskowa

Trainer:Jewgeni Trefilow

3 Korea Sud KOR An Jung-hwa, Bae Min-hee, Choi Im-jeong, Hong Jeong-ho, Huh Soon-young, Kim Cha-youn, Kim Nam-sun, Kim On-a, Lee Min-hee, Moon Pil-hee, Oh Seong-ok, Oh Young-ran, Park Chung-hee, Song Hai-rim

Trainer: Lim Young-chul

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land S G U V Tore Punkte
1 Norwegen Norwegen 5 5 0 0 154:106 10
2 Rumänien Rumänien 5 4 0 1 150:112 8
3 China Volksrepublik Volksrepublik China 5 2 0 3 122:135 4
4 Frankreich Frankreich 5 2 0 3 121:128 4
5 Kasachstan Kasachstan 5 1 1 3 109:137 3
6 Angola Angola 5 0 1 4 109:147 1
Datum Ortszeit Begegnung Ergebnis
9. August 09:00 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - Angola Angola 32:21 (13:14)
9. August 14:00 Uhr Rumänien Rumänien - Kasachstan Kasachstan 31:19 (13:10)
9. August 19:00 Uhr Norwegen Norwegen - China Volksrepublik China 30:23 (13:12)
11. August 09:00 Uhr Kasachstan Kasachstan - FrankreichFrankreich Frankreich 18:21 (8:10)
11. August 14:00 Uhr Angola Angola - Norwegen Norwegen 17:31 (6:14)
11. August 19:00 Uhr China Volksrepublik China - Rumänien Rumänien 20:34 (11:17)
13. August 10:45 Uhr Rumänien Rumänien - FrankreichFrankreich Frankreich 34:26 (17:13)
13. August 15:45 Uhr China Volksrepublik China - Angola Angola 32:24 (14:12)
13. August 19:00 Uhr Norwegen Norwegen - Kasachstan Kasachstan 35:19 (14:10)
15. August 09:00 Uhr Kasachstan Kasachstan - China Volksrepublik China 29:26 (14:10)
15. August 15:45 Uhr Rumänien Rumänien - Angola Angola 28:23 (16:7)
15. August 19:00 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - Norwegen Norwegen 24:34 (12:15)
17. August 10:45 Uhr Angola Angola - Kasachstan Kasachstan 24:24 (16:14)
17. August 14:00 Uhr Norwegen Norwegen - Rumänien Rumänien 24:23 (12:11)
17. August 15:45 Uhr FrankreichFrankreich Frankreich - China Volksrepublik China 18:21 (10:9)

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land S G U V Tore Punkte
1 Russland Russland 5 4 1 0 148:125 9
2 Korea Sud Südkorea 5 3 1 1 155:127 7
3 Ungarn Ungarn 5 2 1 2 129:142 5
4 Schweden Schweden 5 2 0 3 123:137 4
5 Brasilien Brasilien 5 1 1 3 124:137 3
6 Deutschland Deutschland 5 1 0 4 123:133 2
Datum Ortszeit Begegnung Ergebnis
9. August 10:45 Uhr Ungarn Ungarn - SchwedenSchweden Schweden 30:24 (15:14)
9. August 15:45 Uhr RusslandRussland Russland - Korea Sud Südkorea 29:29 (16:13)
9. August 20:45 Uhr Deutschland Deutschland - Brasilien Brasilien 24:22 (11:12)
11. August 10:45 Uhr Brasilien Brasilien - Ungarn Ungarn 28:28 (12:17)
11. August 15:45 Uhr Korea Sud Südkorea - Deutschland Deutschland 30:20 (12:9)
11. August 20:45 Uhr SchwedenSchweden Schweden - RusslandRussland Russland 24:28 (12:14)
13. August 09:00 Uhr RusslandRussland Russland - Brasilien Brasilien 28:19 (12:10)
13. August 14:00 Uhr Korea Sud Südkorea - SchwedenSchweden Schweden 31:23 (18:13)
13. August 20:45 Uhr Deutschland Deutschland - Ungarn Ungarn 24:25 (14:12)
15. August 10:45 Uhr Brasilien Brasilien - Korea Sud Südkorea 33:32 (17:12)
15. August 14:00 Uhr Deutschland Deutschland - SchwedenSchweden Schweden 26:27 (13:13)
15. August 20:45 Uhr Ungarn Ungarn - RusslandRussland Russland 24:33 (15:16)
17. August 09:00 Uhr SchwedenSchweden Schweden - Brasilien Brasilien 25:22 (14:11)
17. August 19:00 Uhr RusslandRussland Russland - Deutschland Deutschland 30:29 (16:14)
17. August 20:45 Uhr Ungarn Ungarn - Korea Sud Südkorea 22:33 (11:19)

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quarter Final Semi Final Final
                   
19. August 2008, 12.00 Uhr        
 Norwegen Norwegen   31 (16)
21. August 2008, 18.00 Uhr
 Schweden Schweden   24 (10)  
 Norwegen Norwegen   29 (14)
19. August 2008, 18.00 Uhr
   Korea Sud Südkorea   28 (15)  
 China Volksrepublik Volksrepublik China   23 (12)
23. August 2008, 15.45 Uhr
 Korea Sud Südkorea   31 (16)  
 Norwegen Norwegen   34 (18)
19. August 2008, 14.15 Uhr
   Russland Russland   27 (13)
 Ungarn Ungarn   34 (16)
21. August 2008, 20.15 Uhr
 Rumänien Rumänien   30 (14)  
 Ungarn Ungarn   20 (9) Spiel um Platz drei
19. August 2008, 20.15 Uhr
   Russland Russland   22 (14)  
 Russland Russland   32 (12;12;4;4)  Korea Sud Südkorea   33 (13)
 Frankreich Frankreich   31 (16;8;4;3)    Ungarn Ungarn   28 (15)
23. August 2008, 13.30 Uhr

Platzierungsspiele 5–8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  5.–8. Platz 5./6. Platz
21. August 2008, 12:00 Uhr      
 Schweden Schweden 19 (7)
 China Volksrepublik Volksrepublik China 20 (8)  
   
23. August 2008, 10:15 Uhr
 China Volksrepublik Volksrepublik China 23 (10)
   Frankreich Frankreich 31 (15)
 
7./8. Platz
21. August 2008, 14:15 Uhr 23. August 2008, 8:00 Uhr
 Rumänien Rumänien 34 (13;14;4;3)  Schweden Schweden 30 (15)
 Frankreich Frankreich 36 (12;15;4;5)    Rumänien Rumänien 34 (17)

Die Halbzeitergebnisse sind in Klammern gesetzt. Im Falle einer Verlängerung sind dort ferner die Spielstände nach Ende der regulären Spielzeit, die Tore der 1. Verlängerung sowie evtl. der 2. Verlängerung wiedergegeben.

Allstar-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position Name Land
Tor: Katrine Lunde Haraldsen Norwegen Norwegen
Linksaußen: Orsolya Vérten Ungarn Ungarn
Rückraum links: Ljudmila Postnowa RusslandRussland Russland
Rückraum Mitte: Oh Seong-ok Korea Sud Südkorea
Rückraum rechts: Irina Blisnowa RusslandRussland Russland
Rechtsaußen: Ramona Maier Rumänien Rumänien
Kreis: Else-Marthe Sørlie Lybekk Norwegen Norwegen

Bemerkenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Da es bei der Asien-Qualifikation zu Unstimmigkeiten gekommen war, wurden beide Turniere wiederholt. Überraschend hatten sich beim ersten Turnier bei den Frauen Kasachstan und bei den Männern Kuwait gegen die hochfavorisierten Teams aus Südkorea durchgesetzt.[3]

Medaillenspiegel Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel Handball
Platz Land G S B Gesamt
1 Frankreich Frankreich 1 1
Norwegen Norwegen 1 1
3 Island Island 1 1
Russland Russland 1 1
5 Spanien Spanien 1 1
Korea Sud Südkorea 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Handball bei den Olympischen Sommerspielen 2008 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.handball-world.news/o.red.r/news.php?GID=1&auswahl=12978
  2. https://www.handball-world.news/o.red.r/news.php?auswahl=4872&GID=2
  3. Qualifikationsturniere werden neu angesetzt! (Memento vom 20. Dezember 2007 im Internet Archive)