Olympische Sommerspiele 2012/Schwimmen – 400 m Freistil (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
London Aquatics Centre exterior.jpg
Sportart Schwimmen
Disziplin 400 Meter Freistil
Geschlecht Männer
Ort London Aquatics Centre
Teilnehmer 28 Athleten aus 23 Ländern
Wettkampfphase 28. Juli 2012

Der Wettbewerb über 400 Meter Freistil der Männer bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde am 28. Juli 2012 im London Aquatics Centre ausgetragen. 28 Athleten nahmen daran teil.

Es fanden vier Vorläufe statt. Die acht schnellsten Schwimmer aller Vorläufe qualifizierten sich für das Finale.

Abkürzungen: WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord, PB = persönliche Bestleistung, JWB = Jahresweltbestzeit

Bestehende Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekord Paul Biedermann (DeutschlandDeutschland Deutschland) 3:40,07 min Rom, Italien 26. Juli 2009
Olympischer Rekord Ian Thorpe (AustralienAustralien Australien) 3:40,59 min Sydney, Australien 16. September 2000

Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger Park Tae-hwan (Korea SudSüdkorea Südkorea) 3:41,86 min Peking 2008
Weltmeister Park Tae-hwan (Korea SudSüdkorea Südkorea) 3:42,04 min Shanghai 2011
Europameister Paul Biedermann (DeutschlandDeutschland Deutschland) 3:47,84 min Debrecen 2012
Deutscher Meister Paul Biedermann 3:47,98 min Berlin 2012

Vorlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Mateusz Sawrymowicz PolenPolen Polen 3:53,33 min
2 Mateo de Angulo KolumbienKolumbien Kolumbien 3:57,76 min
3 Ahmed Gebrel Palastina AutonomiegebietePalästina Palästina 4:08,51 min
4 Allan Gutiérrez Castro HondurasHonduras Honduras 4:09,10 min

Vorlauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ryan Cochrane KanadaKanada Kanada 3:47,26 min
2 Robert Renwick Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3:47,44 min
3 Mads Glæsner DanemarkDänemark Dänemark 3:48,27 min
4 Paul Biedermann DeutschlandDeutschland Deutschland 3:48,50 min
5 Matthew Stanley NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3:49,44 min
6 Igor Degtyaryow RusslandRussland Russland 3:52,33 min
7 Đorđe Marković SerbienSerbien Serbien 3:55,35 min
8 Juan Martín Pereyra ArgentinienArgentinien Argentinien 3:56,76 min

Vorlauf 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Park Tae-hwan Korea SudSüdkorea Südkorea 3:46,68 min
2 Gergő Kis UngarnUngarn Ungarn 3:46,77 min
3 Ryan Napoleon AustralienAustralien Australien 3:47,01 min
4 David Carry Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3:47,25 min
5 David McKeon AustralienAustralien Australien 3:48,57 min
6 Sergei Frolov UkraineUkraine Ukraine 3:50,63 min
7 Matias Koski FinnlandFinnland Finnland 3:54,96 min
8 Heerden Herman SudafrikaSüdafrika Südafrika 3:57,28 min

Park wurde zuerst wegen Fehlstarts disqualifiziert. Nach Protest des koreanischen Verbandes wurde die Disqualifikation zurückgenommen. Cornel Marculescu, Exekutiv-Direktor des Dachverbandes FINA, erklärte, Parks Schulterzucken auf dem Startblock sei unbewusst gewesen und habe das Rennen nicht beeinflusst.[1]

Vorlauf 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sun Yang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:45,07 min
2 Peter Vanderkaay Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:45,80 min
3 Conor Dwyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:46,24 min
4 Hao Yun China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:46,88 min
5 Pál Joensen DanemarkDänemark Dänemark 3:47,36 min
6 Cristian Quintero VenezuelaVenezuela Venezuela 3:50,44 min
7 Samuel Pizzetti ItalienItalien Italien 3:50,93 min
8 Dominik Meichtry SchweizSchweiz Schweiz 3:51,34 min

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. Juli 2012, 19:51 Uhr MEZ

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sun Yang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:40,14 min OR
2 Park Tae-hwan Korea SudSüdkorea Südkorea 3:42,06 min
3 Peter Vanderkaay Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:44,69 min
4 Hao Yun China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:46,02 min
5 Conor Dwyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:46,39 min
6 Gergő Kis UngarnUngarn Ungarn 3:47,03 min
7 David Carry Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3:48,62 min
8 Ryan Napoleon AustralienAustralien Australien 3:49,25 min

Yang gelang die drittschnellste je geschwommene Zeit auf dieser Distanz. Nur Weltrekordler Paul Biedermann und der Australier Ian Thorpe, dessen Bestleistung 1/100 Sekunde unter dem Weltrekord liegt.[2]
Yang ist zudem der erste männliche Olympiasieger aus China im Schwimmen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht in der englischen Ausgabe von Chosun vom 30. Juli 2012
  2. Bericht des Swimmingworld Magazine vom 28. Juli 2012 (engl.) (Memento des Originals vom 28. Januar 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swimmingworldmagazine.com