Olympische Sommerspiele 2012/Schwimmen – 400 m Lagen (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
London Aquatics Centre exterior.jpg
Sportart Schwimmen
Disziplin 400 Meter Lagen
Geschlecht Frauen
Ort London Aquatics Centre
Teilnehmer 36 Athletinnen aus 29 Ländern
Wettkampfphase 28. Juli 2012

Der Wettbewerb über 400 Meter Lagen der Frauen bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde am 28. Juli 2012 im London Aquatics Centre ausgetragen. 36 Athletinnen nahmen daran teil.

Es fanden fünf Vorläufe statt. Die acht schnellsten Schwimmerinnen aller Vorläufe qualifizierten sich für das Finale, das am gleichen Tag ausgetragen wurde.

Abkürzungen: WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord, PB = persönliche Bestleistung, JWB = Jahresweltbestzeit

Bestehende Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekord Stephanie Rice (AustralienAustralien Australien) 4:29,45 min Peking, Volksrepublik China 10. August 2008
Olympischer Rekord

Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger Stephanie Rice (AustralienAustralien Australien) 4:29,45 min Peking 2008
Weltmeister Elizabeth Beisel (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten) 4:31,78 min Shanghai 2011
Europameister Katinka Hosszú (UngarnUngarn Ungarn) 4:33,76 min Debrecen 2012

Vorlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Nguyen Thi Anh Vien VietnamVietnam Vietnam 4:50,32 min
2 Susana Escobar MexikoMexiko Mexiko 4:50,57 min
3 Noora Laukkanen FinnlandFinnland Finnland 4:53,54 min
4 Anum Bandey PakistanPakistan Pakistan 5:34,64 min NR

Vorlauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Kim Seo-yeong Korea SudSüdkorea Südkorea 4:43,99 min
2 Stephanie Horner KanadaKanada Kanada 4:45,49 min
3 Hanna Dzerkal UkraineUkraine Ukraine 4:48,19 min
4 Andreina Pinto VenezuelaVenezuela Venezuela 4:48,64 min
5 Sara Nordenstam NorwegenNorwegen Norwegen 4:51,28 min
6 Karolina Szczepaniak PolenPolen Polen 4:52,50 min
7 Sara El Bekri MarokkoMarokko Marokko 4:53,21 min
8 Georgina Bardach ArgentinienArgentinien Argentinien 4:57,31 min

Vorlauf 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ye Shiwen China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4:31,73 min
2 Katinka Hosszú UngarnUngarn Ungarn 4:33,77 min
3 Zsuzsanna Jakabos UngarnUngarn Ungarn 4:37,37 min
4 Barbora Závadová TschechienTschechien Tschechien 4:41,84 min
5 Natalie Wiegersma NeuseelandNeuseeland Neuseeland 4:44,78 min
6 Miho Takahashi JapanJapan Japan 4:45,10 min
7 Jana Martynowa RusslandRussland Russland 4:45,94 min
8 Claudia Dasca Romeu SpanienSpanien Spanien 4:46,80 min

Vorlauf 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Hannah Miley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4:34,98 min
2 Stephanie Rice AustralienAustralien Australien 4:35,76 min
3 Caitlin Leverenz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:36,09 min
4 Miyu Otsuka JapanJapan Japan 4:39,13 min
5 Stina Gardell SchwedenSchweden Schweden 4:41,66 min
6 Katheryn Meaklim SudafrikaSüdafrika Südafrika 4:43,46 min
7 Stefania Pirozzi ItalienItalien Italien 4:45,61 min
8 Jördis Steinegger OsterreichÖsterreich Österreich 4:45,80 min

Vorlauf 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. Juli 2012

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Elizabeth Beisel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:31,68 min
2 Li Xuanxu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4:34,28 min
3 Mireia Belmonte SpanienSpanien Spanien 4:34,70 min
4 Anja Klinar SlowenienSlowenien Slowenien 4:38,20 min
5 Aimee Willmott Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4:38,87 min
6 Blair Evans AustralienAustralien Australien 4:40,42 min
7 Lara Grangeon FrankreichFrankreich Frankreich 4:44,28 min
- Joanna Maranhão BrasilienBrasilien Brasilien DNS

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegerin Ye Shiwens Leistung sorgte für Diskussionen. Shiwen, auf Platz 4 vor den letzten 100 Metern, nahm der führenden US-Amerikanerin Elizabeth Beisel auf der Freistil-Lage dreieinhalb Sekunden ab und holte sich den Sieg in Weltrekordzeit. Dabei schwamm sie die ersten 50 Meter in 29,75 Sekunden (Lagenweltrekordler Michael Phelps aus den USA brauchte dafür 29,88 Sekunden). Die letzte Bahn schaffte Shiwen sogar in 28,93 Sekunden. Ryan Lochte (USA), der 15 Minuten vorher über 400 Meter Lagen der Männer siegte, brauchte für die letzte Bahn 29,10 Sekunden.[1]

28. Juli 2012, 20:11 Uhr MEZ

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ye Shiwen China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4:28,43 min WR, OR
2 Elizabeth Beisel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:31,27 min
3 Li Xuanxu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4:32,91 min
4 Katinka Hosszú UngarnUngarn Ungarn 4:33,49 min
5 Hannah Miley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4:34,17 min
6 Stephanie Rice AustralienAustralien Australien 4:35,49 min
6 Caitlin Leverenz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:35,49 min
8 Mireia Belmonte SpanienSpanien Spanien 4:35,62 min

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frankfurter Rundschau in ihrer Online-Ausgabe am 30. Juli 2012