Olympische Sommerspiele 2012/Teilnehmer (Argentinien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Olympischen Spiele 2012.svg
Olympische Ringe

ARG

ARG
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1 2

Argentinien nahm in London an den Olympischen Spielen 2012 teil. Es war die insgesamt 23. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen. Das Comité Olímpico Argentino nominierte 133 Athleten in 21 Sportarten.[1]

Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Hockeyspielerin Luciana Aymar.[2]

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel Argentinien
Platz Sportart Goldmedaille – Olympiasieger Silbermedaille – 2. Platz Bronzemedaille – 3. Platz Gesamt
1 Taekwondo 1 1
2 Hockey 1 1
3 Segeln 1 1
4 Tennis 1 1
Total 1 1 2 4

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – 1. Platz Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Sebastián Crismanich Taekwondo Männer, Klasse bis 80 kg

Silbermedaille – 2. Platz Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Luciana Aymar
Noel Barrionuevo
Martina Cavallero
Laura Del Colle
Silvina D’Elia
Florencia Habif
Rosario Luchetti
Sofía Maccari
Delfina Merino
Florencia Mutio
Carla Rebecchi
Macarena Rodríguez
Rocío Sánchez Moccia
Mariela Scarone
Daniela Sruoga
Josefina Sruoga
Hockey Damen

Bronzemedaille – 3. Platz Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Lucas Calabrese
Juan de la Fuente
Segeln Männer, 470er
Juan Martín del Potro Tennis Herren Einzel

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basketball pictogram.svg Basketball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Männer
Athleten Facundo Campazzo
Carlos Delfino
Emanuel Ginóbili
Juan Pedro Gutiérrez
Leonardo Gutiérrez
Hernán Jasen
Federico Kammerichs
Martín Leiva
Marcos Mata
Andrés Nocioni
Pablo Prigioni
Luis Scola
Trainer Julio Lamas
Gruppenphase LitauenLitauen Litauen (102:79)
FrankreichFrankreich Frankreich (64:71)
TunesienTunesien Tunesien (92:69)
NigeriaNigeria Nigeria (93:79)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (97:126)
Viertelfinale BrasilienBrasilien Brasilien (82:77)
Halbfinale Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (83:109)
Finale Spiel um Platz 3:
RusslandRussland Russland (77:81)
Platzierung 4

Volleyball (beach) pictogram.svg Beachvolleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Gruppenphase Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Punkte Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Ana Gallay
Virginia Zonta
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Kessy / A. Ross
SpanienSpanien E. Baquerio / L. Fernández
NiederlandeNiederlande M. van Iersel / S. Keizer
0:2 (11:21, 18:21)
0:2 (20:22, 16:21)
0:2 (12:21, 16:21)
3 4 ausgeschieden 19

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Alberto Melián Bantamgewicht
bis 56 kg
Sergei Wodopjanow
RusslandRussland
5:12 ausgeschieden 32
Yamil Peralta Schwergewicht
bis 91 kg
Chouaib Bouloudinats
AlgerienAlgerien
13:5 Terwel Pulew
BulgarienBulgarien
10:13 ausgeschieden 5

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
María Belén Pérez Maurice Säbel Einzel Gioia Marzocca
ItalienItalien
10:15 ausgeschieden 32

Logo Handball Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Männer
Athleten Mariano Canepa
Gonzalo Carou
Federico G. Fernández
Fernando G. García
Andrés Kogovsek
Damian Migueles
Federico Pizarro
Leonardo Querin
Guido Riccobelli
Matías Schulz
Diego Simonet
Sebastián Simonet
Trainer Eduardo Gallardo
Gruppenphase IslandIsland Island 25:31 (14:15)
FrankreichFrankreich Frankreich 20:32 (9:17)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 32:21 (16:11)
SchwedenSchweden Schweden 13:29 (8:12)
TunesienTunesien Tunesien 23:25 (12:12)
Viertelfinale ausgeschieden
Halbfinale
Finale
Platzierung

Field hockey pictogram.svg Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Frauen Männer
Athleten Luciana Aymar
Noel Barrionuevo
Martina Cavallero
Laura Del Colle
Silvina D’Elia
Florencia Habif
Rosario Luchetti
Sofía Maccari
Delfina Merino
Florencia Mutio
Carla Rebecchi
Macarena Rodríguez
Rocío Sánchez Moccia
Mariela Scarone
Daniela Sruoga
Josefina Sruoga

Ignacio Bergner
Manuel Brunet
Facundo Callioni
Lucas Cammareri
Pedro Ibarra
Juan Martín López
Agustín Mazzilli
Santiago Montelli
Matías Paredes
Gonzalo Peillat
Lucas Martín Rey
Lucas Rossi
Lucas Vila
Matías Vila
Rodrigo Vila
Juan Manuel Vivaldi
Juan Espinosa (Ersatz)
Matías González (Ersatz)

Trainer Carlos Retegui Pablo Lombi
Gruppenphase SudafrikaSüdafrika Südafrika 7:1 (5:1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 0:1 (0:1)
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2:1 (1:0)
DeutschlandDeutschland Deutschland 3:1 (2:0)
AustralienAustralien Australien 0:0
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1:4 (0:1)
PakistanPakistan Pakistan 0:2 (0:1)
AustralienAustralien Australien 2:2 (0:2)
SpanienSpanien Spanien 1:3 (0:0)
SudafrikaSüdafrika Südafrika 6:3 (2:2)
Platzierungsspiel Spiel um Platz 9:
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 1:3 (0:3)
Halbfinale Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2:1 (2:0) ausgeschieden
Finale NiederlandeNiederlande Niederlande 0:2 (0:0)
Platzierung Silber Silver medal-2008OB.svg 10

Judo pictogram.svg Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde
Round of 64
2. Runde
Round of 32
Achtelfinale
Round of 16
Viertelfinale
Quarter Final
Hoffnungsrunde
Halbfinale
Repechage
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Bronze Medal
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Paula Pareto Klasse bis 48 kg Elena Moretti
ItalienItalien
001 - 000 Tomoko Fukumi
JapanJapan
001 - 0002 M. Urantsetseg
MongoleiMongolei
0011 - 0002 ausgeschieden Charline Van Snick
BelgienBelgien
0002 - 0011 ausgeschieden 5
Männer
Emmanuel Lucenti Klasse bis 81 kg Fetra Ratsimiziva
MadagaskarMadagaskar
100 - 0001 Alain Schmitt
FrankreichFrankreich
100 - 000 Kim Jae-bum
Korea SudSüdkorea
0003 - 010 Antoine Valois-Fortier
KanadaKanada
0001 - 0101 ausgeschieden 7
Héctor Campos Klasse bis 90 kg Asley González
KubaKuba
000 - 100 ausgeschieden 17
Cristian Schmidt Klasse bis 100 kg Yauhen Biadulin
WeissrusslandWeißrussland
000 - 1001 ausgeschieden 17

Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanurennsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Miguel Correa
Rubén Rézola
K-2 200 m 33,623 s 6 33,105 s 6 35,271 s 5 5

Canoeing (slalom) pictogram.svg Kanuslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Sebastián Rossi C-1 107,25 s 16 ausgeschieden 16

Logo Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laufen und Gehen

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
María Peralta Marathon 2:40:50 h 82 82
Männer
Javier Carriqueo 5000 m 13:57,07 min 37 ausgeschieden 37
Miguel Barzola Marathon 2:17:54 h 35 35
Juan Manuel Cano 20 km Gehen 1:22:10 h 22 22

Springen und Werfen

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Weite/Höhe Rang Weite/Höhe Rang
Frauen
Rocío Comba Diskuswerfen 58,98 m 26 ausgeschieden 26
Jennifer Dahlgren Hammerwerfen 3 ungültige Versuche - ausgeschieden -
Männer
Germán Lauro Diskuswerfen 57,54 m 37 ausgeschieden 37
Juan Ignacio Cerra Hammerwerfen 68,20 m 36 ausgeschieden 36
Germán Lauro Kugelstoßen 20,75 m 5 20,84 m 6 6

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cycling (track) pictogram.svg Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrkampf

Athleten 250 m
fliegend
Punkte-
fahren
Ausscheidungs-
fahren
Einzel-
verfolgung
Scratch Zeitfahren Punkte Rang
Punkte Rang Punkte Rang Rang Zeit Rang Rang Zeit Rang
Omnium Männer
Walter Pérez 17 17 26 7 4 4:33,532 min 15 12 1:07,523 min 17 72 14

Cycling (road) pictogram.svg Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Männer
Maximiliano Richeze Straßenrennen außerhalb des Zeitlimts -

Cycling (mountain biking) pictogram.svg Mountainbike[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Männer
Catriel Soto Cross-Country 1:35:13 h 26

Cycling (BMX) pictogram.svg BMX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Qualifikation Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Punkte Rang Punkte Rang Zeit Rang
Männer
Ernesto Pizarro Race 39,765 s 26 36 24 ausgeschieden 24

Equestrian pictogram.svg Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Fehlerpunkte Rang
Springen
José María Larocca Einzel 20 36
Alejandro Madorno Einzel 9 64

Wrestling pictogram.svg Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde
Viertelfinale
Hoffnungsrunde
Halbfinale
Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Freistil Frauen
Patricia Bermúdez Klasse bis 48 kg Iwona Matkowska
PolenPolen
0:3 ausgeschieden 17

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Hoffnungslauf Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang Qualifikation Zeit Rang
Frauen
Lucía Palermo Einer 8:07,89 min 23 Hoffnungslauf 7:52,49 min 2 Viertelfinale 8:06,47 min 18 Halbfinale C/D 8:09,85 min 20 Finale D 8:40,38 min 21 21
María Laura Abalo
Gabriela Best
Zweier 7:12,17 min 9 Hoffnungslauf 7:20,94 min 6 Finale B - - 8:03,53 min 9 9
Milka Kraljev
María Clara Rohner
Leichtgewichts-Doppelzweier 7:33,37 min 14 Hoffnungslauf 7:40,72 min 5 Finale C - - 7:44,62 min 15 15
Männer
Santiago Fernández Einer 6:46,03 min 7 Viertelfinale - 7:01,57 min 8 Halbfinale A/B 7:29,68 min 7 Finale B 7:20,40 min 10 10
Cristian Rosso
Ariel Suárez
Doppelzweier 6:13,68 min 8 Halbfinale A/B - - 6:19,40 min 1 Finale A 6:36,36 min 4 4
Mario Cejas
Miguel Mayol
Leichtgewichts-Doppelzweier 7:01,76 min 20 Hoffnungslauf 6:48,21 min 5 Halbfinale C/D - 7:11,46 min 16 Finale C 6:53,71 min 17 17

Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Ringe Rang
Ringe Rang Ringe Rang
Männer
Juan Diego Angeloni Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 m 580 50 ausgeschieden 580 20
Alex Suligoy Kleinkaliber liegend 50 m 593 20 ausgeschieden 593 20

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Cecilia Biagioli 800 m Freistil 8:33,97 min 16 ausgeschieden 16
Georgina Bardach 400 m Lagen 4:57,31 min 34 ausgeschieden 34
Cecilia Biagioli 10 km Freiwasser 2:01:02,2 h 17 17
Männer
Federico Grabich 50 m Freistil 23,30 s 35 ausgeschieden 35
Juan Martín Pereyra 400 m Freistil 3:56,76 min 24 ausgeschieden 24
Juan Martín Pereyra 1500 m Freistil 15:36,72 min 29 ausgeschieden 29
Federico Grabich 100 m Rücken 56,56 s 41 ausgeschieden 41

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fleet Race

Athleten Wettbewerb Qualifikation Medal Race Punkte Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Jazmín López Becker Windsurfen RS:X 215 23 - - 215 23
Cecilia Carranza Laser Radial 220 21 - - 220 21
Consuelo Monsegur
María Fernanda Sesto
470er 117 13 - - 117 13
Männer
Mariano Reutemann Windsurfen RS:X 136 11 - - 136 11
Julio Alsogaray Laser 162 11 - - 162 11
Lucas Calabrese
Juan de la Fuente
470er 81 3 87 3 87 Bronze Bronze medal-2008OB.svg

Gymnastics (rhythmic) pictogram.svg Synchronschwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athletinnen Wettbewerb Qualifikation Finale
Technische Kür
TK
Freie Kür
FK-Q
Gesamt Freie Kür
FK-F
Gesamt
TK + FK-F
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Etel Sánchez
Sofía Sánchez
Duett 78,900 22 78,410 22 157,310 22 ausgeschieden 22

Taekwondo pictogram.svg Taekwondo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Carola López Klasse bis 49 kg Sanaa Atabrour
MarokkoMarokko
1:0 Lucija Zaninović
KroatienKroatien
4:13 ausgeschieden 9
Männer
Sebastián Crismanich Klasse bis 80 kg Vaughn Scott
NeuseelandNeuseeland
9:5 Nesar Bahawi
Afghanistan 2002Afghanistan
9:1 Arman Jeremjan
ArmenienArmenien
2:1 - - Nicolás García
SpanienSpanien
1:0 Gold Gold medal-2008OB.svg

Tennis pictogram.svg Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Spiel um Bronze Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Gisela Dulko
Paola Suárez
Doppel Li Na
Zhang Shuai
China VolksrepublikVolksrepublik China
4:6, 2:6 ausgeschieden 17
Männer
Carlos Berlocq Einzel Alex Bogomolov jr.
RusslandRussland
5:7, 6:7 ausgeschieden 33
Juan Martín del Potro Einzel Ivan Dodig
KroatienKroatien
6:4, 6:1 Andreas Seppi
ItalienItalien
6:3, 7:6 Gilles Simon
FrankreichFrankreich
6:1, 4:6, 6:3 Kei Nishikori
JapanJapan
6:4, 7:6 Roger Federer
SchweizSchweiz
6:3, 6:7, 17:19 Novak Đoković
SerbienSerbien
7:5, 6:4 Bronze Bronze medal-2008OB.svg
Juan Mónaco Einzel David Goffin
BelgienBelgien
6:4, 6:1 Feliciano López
SpanienSpanien
4:6, 4:6 ausgeschieden 17
David Nalbandian Einzel Janko Tipsarević
SerbienSerbien
3:6, 4:6 ausgeschieden 33
David Nalbandian
Eduardo Schwank
Doppel Michaël Llodra
Jo-Wilfried Tsonga
FrankreichFrankreich
3:6, 5:7 ausgeschieden 17
Mixed
Gisela Dulko
Juan Martín del Potro
Doppel Jelena Wesnina
Michail Juschny
PolenPolen
6:3, 7:5 Lisa Raymond
Mike Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
2:6, 5:7 ausgeschieden

Table tennis pictogram.svg Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Liu Song Einzel Suraju Saka
Kongo RepublikRepublik Kongo
4:0 Bojan Tokič
SlowenienSlowenien
3:4 ausgeschieden 33

Triathlon pictogram.svg Triathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Männer
Gonzalo Tellechea Einzel 1:51:07 h 38

Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gymnastics (artistic) pictogram.svg Gerätturnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Männer
Federico Molinari Ringe 15,333 7 14,733 8 8
Federico Molinari Boden 13,433 62 ausgeschieden

Valeria Pereyra

Olympic pictogram Volleyball (indoor).png Volleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Männer
Athleten Gabriel Arroyo
Nicolás Bruno
Iván Castellani
Facundo Conte
Pablo Crer
Luciano De Cecco
Alexis González
Federico Pereyra
Cristian Poglajen
Pablo Portela
Rodrigo Quiroga
Sebástian Solé
Trainer Javier Weber
Gruppenphase AustralienAustralien Australien (3:0)
ItalienItalien Italien (1:3)
PolenPolen Polen (0:3)
BulgarienBulgarien Bulgarien (3:1)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien (3:0)
Viertelfinale BrasilienBrasilien Brasilien (0:3)
Halbfinale
Finale

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Argentina - Athletes. Official London 2012 website. The London Organising Committee of the Olympic Games and Paralympic Games Limited (LOCOG), abgerufen am 25. September 2012 (englisch).
  • ARGENTINA. Official website of the Olympic Movement. The International Olympic Committee (IOC), abgerufen am 25. September 2012 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Country: Argentina. london2012.com, abgerufen am 26. Juli 2012 (englisch).
  2. Luciana Aymar, Argentina's flag bearer at London 2012. Buenos Aires Herald, 13. Juni 2012, abgerufen am 26. August 2012 (englisch).