Olympische Sommerspiele 2016/Fechten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fechten bei den
Olympischen Sommerspielen 2016
Logo
Fencing pictogram.svg
Information
Austragungsort BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
Wettkampfstätte Carioca Arena 3
Nationen 47
Athleten 245 (124 Symbol venus.svg, 121 Blue Mars symbol.svg)
Datum 6.–14. August 2016
Entscheidungen 10
London 2012

Bei den XXXI. Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro fanden zehn Wettbewerbe im Fechten statt. Austragungsort war die Carioca Arena 3 im Stadtteil Barra da Tijuca.

Auf dem Programm standen sechs Einzelwettbewerbe (Degen, Florett und Säbel jeweils für Frauen und Männer) sowie vier Mannschaftswettbewerbe (Degen und Säbel bei den Frauen, Degen und Florett bei den Männern). Da das IOC wie schon 2008 und 2012 nur zehn Fechtdisziplinen zuließ, wurde auf dem FIE-Kongress am 1. Dezember 2013 festgelegt, die Mannschaftswettbewerbe im Herren-Säbel und Damen-Florett nicht auszutragen.[1]

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 4 1 2 7
2 UngarnUngarn Ungarn 2 1 1 4
3 ItalienItalien Italien 1 3 4
4 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 1 3
5 Korea SudSüdkorea Südkorea 1 1 2
6 RumänienRumänien Rumänien 1 1
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 2 4
8 China VolksrepublikVolksrepublik China China 1 1 2
UkraineUkraine Ukraine 1 1 2
10 TunesienTunesien Tunesien 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel Korea SudSüdkorea Park Sang-young UngarnUngarn Géza Imre FrankreichFrankreich Gauthier Grumier
Degen Mannschaft FrankreichFrankreich Yannick Borel
Gauthier Grumier
Daniel Jérent
Jean-Michel Lucenay
ItalienItalien Marco Fichera
Enrico Garozzo
Paolo Pizzo
Andrea Santarelli
UngarnUngarn Gábor Boczkó
Géza Imre
András Rédli
Péter Somfai
Florett Einzel ItalienItalien Daniele Garozzo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Massialas RusslandRussland Timur Safin
Florett Mannschaft RusslandRussland Artur Achmatchusin
Timur Safin
Alexei Tscheremissinow
FrankreichFrankreich Jérémy Cadot
Erwann Le Péchoux
Enzo Lefort
Jean-Paul Tony Helissey
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miles Chamley-Watson
Race Imboden
Alexander Massialas
Gerek Meinhardt
Säbel Einzel UngarnUngarn Áron Szilágyi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daryl Homer Korea SudSüdkorea Kim Jung-hwan
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel UngarnUngarn Emese Szász ItalienItalien Rossella Fiamingo China VolksrepublikVolksrepublik China Sun Yiwen
Degen Mannschaft RumänienRumänien Loredana Dinu
Simona Gherman
Simona Pop
Ana Maria Popescu
China VolksrepublikVolksrepublik China Hao Jialu
Sun Yiwen
Sun Yujie
Xu Anqi
RusslandRussland Wioletta Kolobowa
Olga Kotschnewa
Tatjana Logunowa
Ljubow Schutowa
Florett Einzel RusslandRussland Inna Deriglasowa ItalienItalien Elisa Di Francisca TunesienTunesien Inès Boubakri
Säbel Einzel RusslandRussland Jana Jegorjan RusslandRussland Sofja Welikaja UkraineUkraine Olha Charlan
Säbel Mannschaft RusslandRussland Jekaterina Djatschenko
Julija Gawrilowa
Jana Jegorjan
Sofja Welikaja
UkraineUkraine Olha Charlan
Alina Komaschtschuk
Olena Krawazka
Olena Woronina
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Monica Aksamit
Ibtihaj Muhammad
Dagmara Wozniak
Mariel Zagunis

Wettbewerbe und Zeitplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerbe August
Damen 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.
Degen-Einzel Gold medal.svg
Säbel-Einzel Gold medal.svg
Florett-Einzel Gold medal.svg
Degen-Mannschaft Gold medal.svg
Säbel-Mannschaft Gold medal.svg
Herren 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.
Florett-Einzel Gold medal.svg
Degen-Einzel Gold medal.svg
Säbel-Einzel Gold medal.svg
Florett-Mannschaft Gold medal.svg
Degen-Mannschaft Gold medal.svg
Legende:  Gold medal.svg Finale

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Korea SudSüdkorea KOR Park Sang-young
2 UngarnUngarn HUN Géza Imre
3 FrankreichFrankreich FRA Gauthier Grumier
4 SchweizSchweiz SUI Benjamin Steffen
5 FrankreichFrankreich FRA Yannick Borel
6 JapanJapan JPN Kazuyasu Minobe
7 SchweizSchweiz SUI Max Heinzer
8 EstlandEstland EST Nikolai Novosjolov

Datum: 9. August 2016
38 Teilnehmer aus 20 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  FrankreichFrankreich Grumier  15
  JapanJapan Minobe  8  
  FrankreichFrankreich Grumier  13
    UngarnUngarn Imre  15  
  EstlandEstland Novosjolov  9
  UngarnUngarn Imre  15  
  UngarnUngarn Imre  14
    Korea SudSüdkorea Park  15
  FrankreichFrankreich Borel  10
  SchweizSchweiz Steffen  15  
  SchweizSchweiz Steffen  9 3. Platz
    Korea SudSüdkorea Park  15  
  SchweizSchweiz Heinzer  4   FrankreichFrankreich Grumier  15
  Korea SudSüdkorea Park  15     SchweizSchweiz Steffen  11

Degen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich FRA Yannick Borel
Gauthier Grumier
Daniel Jérent
Jean-Michel Lucenay
2 ItalienItalien ITA Marco Fichera
Enrico Garozzo
Paolo Pizzo
Andrea Santarelli
3 UngarnUngarn HUN Gábor Boczkó
Géza Imre
András Rédli
Péter Somfai
4 UkraineUkraine UKR Maksym Chworost
Anatolij Herej
Dmytro Karjutschenko
Bohdan Nikischyn
5 Korea SudSüdkorea KOR Jung Jin-sun
Jung Seung-hwa
Park Kyoung-doo
Park Sang-young
6 SchweizSchweiz SUI Peer Borsky
Max Heinzer
Fabian Kauter
Benjamin Steffen
7 RusslandRussland RUS Wadim Anochin
Anton Awdejew
Sergei Chodos
Pawel Suchow
8 VenezuelaVenezuela VEN Kelvin Caña
Silvio Fernández
Francisco Limardo
Rubén Limardo

Datum: 14. August 2016
35 Teilnehmer aus 9 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  FrankreichFrankreich Frankreich  45
  VenezuelaVenezuela Venezuela  29  
  FrankreichFrankreich Frankreich  45
    UngarnUngarn Ungarn  42  
  UngarnUngarn Ungarn  45
  Korea SudSüdkorea Südkorea  42  
  FrankreichFrankreich Frankreich  45
    ItalienItalien Italien  31
  ItalienItalien Italien  45
  SchweizSchweiz Schweiz  32  
  ItalienItalien Italien  45 3. Platz
    UkraineUkraine Ukraine  33  
  RusslandRussland Russland  32   UngarnUngarn Ungarn  39
  UkraineUkraine Ukraine  45     UkraineUkraine Ukraine  37

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Daniele Garozzo
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Alexander Massialas
3 RusslandRussland RUS Timur Safin
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Richard Kruse
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Gerek Meinhardt
6 ItalienItalien ITA Giorgio Avola
7 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Chen Haiwei
8 BrasilienBrasilien BRA Guilherme Toldo

Datum: 7. August 2016
35 Teilnehmer aus 19 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  BrasilienBrasilien Toldo  8
  ItalienItalien Garozzo  15  
  ItalienItalien Garozzo  15
    RusslandRussland Safin  8  
  RusslandRussland Safin  15
  China VolksrepublikVolksrepublik China Chen  7  
  ItalienItalien Garozzo  15
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Massialas  11
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meinhardt  13
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kruse  15  
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kruse  9 3. Platz
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Massialas  15  
  ItalienItalien Avola  14   RusslandRussland Safin  15
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Massialas  15     Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kruse  13

Florett Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland RUS Artur Achmatchusin
Timur Safin
Alexei Tscheremissinow
2 FrankreichFrankreich FRA Jérémy Cadot
Enzo Lefort
Erwann Le Péchoux
Jean-Paul Tony Helissey
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Miles Chamley-Watson
Race Imboden
Alexander Massialas
Gerek Meinhardt
4 ItalienItalien ITA Giorgio Avola
Andrea Baldini
Andrea Cassarà
Daniele Garozzo
5 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Chen Haiwei
Lei Sheng
Ma Jianfei
Shi Jialuo
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR James Davis
Laurence Halsted
Richard Kruse
Marcus Mepstead
7 AgyptenÄgypten EGY Alaaeldin Abouelkassem
Tarek Ayad
Mohamed Essam
Mohamed Hamza
8 BrasilienBrasilien BRA Ghislain Perrier
Henrique Marques
Fernando Scavasin
Guilherme Toldo

Datum: 12. August 2016
31 Teilnehmer aus 8 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  ItalienItalien Italien  45
  BrasilienBrasilien Brasilien  27  
  FrankreichFrankreich Frankreich  45
    ItalienItalien Italien  30  
  FrankreichFrankreich Frankreich  45
  China VolksrepublikVolksrepublik China China  42  
  RusslandRussland Russland  45
    FrankreichFrankreich Frankreich  41
  RusslandRussland Russland  45
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien  43  
  RusslandRussland Russland  45 3. Platz
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  41  
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  45   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  45
  AgyptenÄgypten Ägypten  37     ItalienItalien Italien  31

Säbel Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 UngarnUngarn HUN Áron Szilágyi
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Daryl Homer
3 Korea SudSüdkorea KOR Kim Jung-hwan
4 IranIran IRN Mojtaba Abedini
5 RusslandRussland RUS Nikolai Kowaljow
5 RumänienRumänien ROM Tiberiu Dolniceanu
5 FrankreichFrankreich FRA Vincent Anstett
5 DeutschlandDeutschland GER Matyas Szabo

Datum: 10. August 2016
32 Teilnehmer aus 25 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Korea SudSüdkorea Kim  15
  RusslandRussland Kowaljow  10  
  Korea SudSüdkorea Kim  12
    UngarnUngarn Szilágyi  15  
  RumänienRumänien Dolniceanu  10
  UngarnUngarn Szilágyi  15  
  UngarnUngarn Szilágyi  15
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Homer  8
  IranIran Abedini  15
  FrankreichFrankreich Anstett  13  
  IranIran Abedini  14 3. Platz
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Homer  15  
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Homer  45   Korea SudSüdkorea Kim  15
  DeutschlandDeutschland Szabo  12     IranIran Abedini  8

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 UngarnUngarn HUN Emese Szász
2 ItalienItalien ITA Rossella Fiamingo
3 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Sun Yiwen
4 FrankreichFrankreich FRA Lauren Rembi
5 TunesienTunesien TUN Sarra Besbès
5 Korea SudSüdkorea KOR Choi In-jeong
5 JapanJapan JPN Nozomi Nakano
5 BrasilienBrasilien BRA Nathalie Moellhausen

Datum: 6. August 2016
37 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  TunesienTunesien Besbès  11
  China VolksrepublikVolksrepublik China Sun  14  
  China VolksrepublikVolksrepublik China Sun  11
    ItalienItalien Fiamingo  12  
  Korea SudSüdkorea Choi  8
  ItalienItalien Fiamingo  15  
  ItalienItalien Fiamingo  13
    UngarnUngarn Szász  15
  JapanJapan Nakano  4
  UngarnUngarn Szász  15  
  UngarnUngarn Szász  10 3. Platz
    FrankreichFrankreich Rembi  6  
  FrankreichFrankreich Rembi  15   China VolksrepublikVolksrepublik China Sun  15
  BrasilienBrasilien Moellhausen  12     FrankreichFrankreich Rembi  13

Degen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 RumänienRumänien ROM Loredana Dinu
Simona Gherman
Simona Pop
Ana Maria Popescu
2 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Hao Jialu
Sun Yiwen
Sun Yujie
Xu Anqi
3 RusslandRussland RUS Wioletta Kolobowa
Olga Kotschnewa
Tatjana Logunowa
Ljubow Schutowa
4 EstlandEstland EST Julia Beljajeva
Irina Embrich
Erika Kirpu
Kristina Kuusk
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Katharine Holmes
Courtney Hurley
Kelley Hurley
Katarzyna Trzopek
6 Korea SudSüdkorea KOR Choi Eun-sook
Choi In-jeong
Kang Young-mi
Shin A-lam
7 FrankreichFrankreich FRA Marie-Florence Candassamy
Josephine Jacques Coquin
Auriane Mallo
Lauren Rembi
8 UkraineUkraine UKR Olena Krywyzka
Ksenija Panteljejewa
Anfissa Potschkalowa
Jana Schemjakina

Datum: 11. August 2016
36 Teilnehmerinnen aus 9 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  China VolksrepublikVolksrepublik China China  42
  UkraineUkraine Ukraine  34  
  China VolksrepublikVolksrepublik China China  45
    EstlandEstland Estland  36  
  Korea SudSüdkorea Südkorea  26
  EstlandEstland Estland  27  
  China VolksrepublikVolksrepublik China China  38
    RumänienRumänien Rumänien  44
  RusslandRussland Russland  44
  FrankreichFrankreich Frankreich  41  
  RusslandRussland Russland  31 3. Platz
    RumänienRumänien Rumänien  45  
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  23   EstlandEstland Estland  31
  RumänienRumänien Rumänien  24     RusslandRussland Russland  37

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 RusslandRussland RUS Inna Deriglasowa
2 ItalienItalien ITA Elisa Di Francisca
3 TunesienTunesien TUN Inès Boubakri
4 RusslandRussland RUS Aida Schanajewa
5 KanadaKanada CAN Eleanor Harvey
5 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Liu Yongshi
5 FrankreichFrankreich FRA Ysaora Thibus
5 FrankreichFrankreich FRA Astrid Guyart

Datum: 10. August 2016
35 Teilnehmerinnen aus 27 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  KanadaKanada Harvey  13
  TunesienTunesien Boubakri  15  
  TunesienTunesien Boubakri  9
    ItalienItalien Di Francisca  12  
  ItalienItalien Di Francisca  15
  China VolksrepublikVolksrepublik China Liu  10  
  ItalienItalien Di Francisca  11
    RusslandRussland Deriglasowa  12
  RusslandRussland Schanajewa  15
  FrankreichFrankreich Thibus  13  
  RusslandRussland Schanajewa  3 3. Platz
    RusslandRussland Deriglasowa  15  
  FrankreichFrankreich Guyart  6   TunesienTunesien Boubakri  15
  RusslandRussland Deriglasowa  15     RusslandRussland Schanajewa  11

Säbel Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 RusslandRussland RUS Jana Jegorjan
2 RusslandRussland RUS Sofja Welikaja
3 UkraineUkraine UKR Olha Charlan
4 FrankreichFrankreich FRA Manon Brunet
5 FrankreichFrankreich FRA Cécilia Berder
5 TunesienTunesien TUN Azza Besbès
5 RusslandRussland RUS Jekaterina Djatschenko
5 ItalienItalien ITA Loreta Gulotta

Datum: 8. August 2016
36 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  RusslandRussland Welikaja  15
  FrankreichFrankreich Berder  10  
  RusslandRussland Welikaja  15
    FrankreichFrankreich Brunet  14  
  TunesienTunesien Besbès  14
  FrankreichFrankreich Brunet  15  
  RusslandRussland Welikaja  14
    RusslandRussland Jegorjan  15
  RusslandRussland Djatschenko  10
  RusslandRussland Jegorjan  15  
  RusslandRussland Jegorjan  15 3. Platz
    UkraineUkraine Charlan  9  
  ItalienItalien Gulotta  4   FrankreichFrankreich Brunet  10
  UkraineUkraine Charlan  15     UkraineUkraine Charlan  15

Säbel Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 RusslandRussland RUS Jekaterina Djatschenko
Julija Gawrilowa
Jana Jegorjan
Sofja Welikaja
2 UkraineUkraine UKR Olha Charlan
Alina Komaschtschuk
Olena Krawazka
Olena Woronina
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Monica Aksamit
Ibtihaj Muhammad
Dagmara Wozniak
Mariel Zagunis
4 ItalienItalien ITA Ilaria Bianco
Rossella Gregorio
Loreta Gulotta
Irene Vecchi
5 Korea SudSüdkorea KOR Kim Ji-yeon
Seo Ji-yeon
Yoon Ji-su
6 PolenPolen POL Małgorzata Kozaczuk
Bogna Jóźwiak
Marta Puda
Aleksandra Socha
7 MexikoMexiko MEX Tania Arrayales
Úrsula González
Julieta Toledo
8 FrankreichFrankreich FRA Saoussen Boudiaf
Cécilia Berder
Manon Brunet
Charlotte Lembach

Datum: 13. August 2016
30 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  RusslandRussland Russland  45
  MexikoMexiko Mexiko  31  
  RusslandRussland Russland  45
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  42  
  PolenPolen Polen  43
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  45  
  RusslandRussland Russland  45
    UkraineUkraine Ukraine  30
  FrankreichFrankreich Frankreich  36
  ItalienItalien Italien  45  
  ItalienItalien Italien  42 3. Platz
    UkraineUkraine Ukraine  45  
  Korea SudSüdkorea Südkorea  40   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  30
  UkraineUkraine Ukraine  45     ItalienItalien Italien  45

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fechten bei den Olympischen Sommerspielen 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIE Congress awards 2014 Fencing World Championships to Kazan. (Nicht mehr online verfügbar.) FIE – International Fencing Federation, archiviert vom Original am 2. Dezember 2013; abgerufen am 2. Dezember 2013 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fie.org