Olympische Sommerspiele 2016/Golf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Golf bei den
XXXI. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Golf pictogram.svg
Information
Austragungsort BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
Wettkampfstätte Campo Olímpico de Golfe
Nationen 41
Athleten 120 (60 Frauen, 60 Männer)
Datum 11.–20. August 2016
Entscheidungen 2
St. Louis 1904

Bei den XXXI. Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro fanden zwei Wettbewerbe im Golf statt, je einer für Frauen und Männer in der Zählspielweise. Austragungsort war der Golfplatz Campo Olímpico de Golfe im Stadtteil Barra da Tijuca. Golf stand erstmals seit den Sommerspielen 1904 vor 112 Jahren wieder auf dem Programm.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1 1
Korea SudSüdkorea Südkorea 1 1
3 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 1 1
SchwedenSchweden Schweden 1 1
5 China VolksrepublikVolksrepublik China China 1 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1
Campo Olímpico de Golfe

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Männer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Rose SchwedenSchweden Henrik Stenson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Kuchar
Frauen Korea SudSüdkorea Park In-bee NeuseelandNeuseeland Lydia Ko China VolksrepublikVolksrepublik China Shanshan Feng

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler R1 R2 R3 R4 Total Par 71
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Justin Rose 67 69 65 67 268 −16
2 SchwedenSchweden SWE Henrik Stenson 66 68 69 68 270 −14
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Matt Kuchar 69 70 69 63 271 −13
4 BelgienBelgien BEL Thomas Pieters 67 66 77 65 275 −9
5 ThailandThailand THA Kiradech Aphibarnrat 71 69 69 67 276 −8
SpanienSpanien ESP Rafael Cabrera-Bello 67 70 71 68 276 −8
AustralienAustralien AUS Marcus Fraser 63 69 72 72 276 −8
8 SpanienSpanien ESP Sergio García 69 72 70 66 277 −7
ArgentinienArgentinien ARG Emiliano Grillo 70 69 68 70 277 −7
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Bubba Watson 73 67 67 70 277 −7
11 Korea SudSüdkorea KOR An Byeong-hun 68 72 70 68 278 −6
SchwedenSchweden SWE David Lingmerth 69 70 68 71 278 −6
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Patrick Reed 72 69 73 64 278 −6
OsterreichÖsterreich AUT Bernd Wiesberger 74 67 69 68 278 −6
15 ArgentinienArgentinien ARG Fabián Gómez 70 67 73 69 279 −5
ThailandThailand THA Thongchai Jaidee 70 75 67 67 279 −5
DeutschlandDeutschland GER Martin Kaymer 69 72 72 66 279 −5
IrlandIrland IRL Séamus Power 71 67 74 67 279 −5
ParaguayParaguay PAR Fabrizio Zanotti 70 74 68 67 279 −5
20 KanadaKanada CAN Graham DeLaet 66 71 74 69 280 −4
21 FrankreichFrankreich FRA Grégory Bourdy 67 69 72 73 281 −3
DeutschlandDeutschland GER Alexander Cejka 67 71 74 69 281 −3
IrlandIrland IRL Pádraig Harrington 70 71 67 73 281 −3
JapanJapan JPN Yuta Ikeda 74 69 69 69 281 −3
FinnlandFinnland FIN Mikko Ilonen 73 69 66 73 281 −3
DanemarkDänemark DEN Søren Kjeldsen 73 68 70 70 281 −3
27 NeuseelandNeuseeland NZL Danny Lee 72 65 76 69 282 −2
NiederlandeNiederlande NED Joost Luiten 72 70 70 70 282 −2
ItalienItalien ITA Matteo Manassero 69 73 71 69 282 −2
30 ItalienItalien ITA Nino Bertasio 72 72 71 68 283 −1
MexikoMexiko MEX Rodolfo Cazaubón 76 66 68 73 283 −1
BelgienBelgien BEL Nicolas Colsaerts 68 71 71 73 283 −1
KanadaKanada CAN David Hearn 73 70 74 66 283 −1
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh TPE Pan Cheng-tsung 69 69 71 74 283 −1
DanemarkDänemark DEN Thorbjørn Olesen 70 68 74 71 283 −1
China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Wu Ashun 74 71 70 68 283 −1
37 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Rickie Fowler 75 71 64 74 284 E
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Danny Willett 71 70 69 74 284 E
39 ChileChile CHI Felipe Aguilar 71 71 75 68 285 +1
NeuseelandNeuseeland NZL Ryan Fox 70 73 74 68 285 +1
AustralienAustralien AUS Scott Hend 74 69 71 71 285 +1
BrasilienBrasilien BRA Adilson da Silva 72 71 73 69 285 +1
43 Korea SudSüdkorea KOR Wang Jeung-hun 70 72 77 67 286 +2
NorwegenNorwegen NOR Espen Kofstad 72 76 69 69 286 +2
SudafrikaSüdafrika RSA Jaco Van Zyl 71 74 70 71 286 +2
FinnlandFinnland FIN Roope Kakko 72 76 68 70 286 +2
47 MalaysiaMalaysia MAS Gavin Kyle Green 73 74 72 68 287 +3
48 MalaysiaMalaysia MAS Danny Chia 73 70 76 69 288 +4
PortugalPortugal POR José-Filipe Lima 70 70 77 71 288 +4
50 IndienIndien IND Shiv Chawrasia 71 71 69 78 289 +5
China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Li Haotong 70 73 71 75 289 +5
VenezuelaVenezuela VEN Jhonattan Vegas 72 76 71 70 289 +5
53 PhilippinenPhilippinen PHI Miguel Tabuena 73 75 73 70 291 +7
54 JapanJapan JPN Shingo Katayama 74 75 77 66 292 +8
55 FrankreichFrankreich FRA Julien Quesne 71 79 72 71 293 +9
SudafrikaSüdafrika RSA Brandon Stone 75 72 71 75 293 +9
57 IndienIndien IND Anirban Lahiri 74 73 75 72 294 +10
58 BangladeschBangladesch BAN Siddikur Rahman 75 70 75 75 295 +11
59 PortugalPortugal POR Ricardo Gouveia 73 68 76 80 297 +13
60 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh TPE Lin Wen-tang 77 77 154 +12

Datum: 11. bis 14. August 2018
60 Teilnehmer aus 34 Ländern.

Das olympische Golfturnier der Herren wurde über vier Runden à 18 Loch auf dem Par-71-Platz ausgetragen. Die Teilnehmer wurden anhand der Golfweltrangliste bestimmt, allerdings sagten die besten vier Spieler (Jason Day, Dustin Johnson, Jordan Spieth und Rory McIlroy) ab, teils offiziell wegen des Zika-Virus, teils weil sie das Turnier für „belanglos“ hielten (so McIlroy).[1]

Die Ergebnisse des Turniers flossen in die offizielle Weltrangliste ein. Der Sieger erhielt 46 Weltranglistenpunkte und damit in etwa so viel wie bei einem durchschnittlichen Turnier auf der PGA Tour und wie bei einem besseren Turnier auf der PGA European Tour.[2]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler R1 R2 R3 R4 Total Par 71
1 Korea SudSüdkorea KOR Park In-bee 66 66 70 66 268 –16
2 NeuseelandNeuseeland NZL Lydia Ko 69 70 65 69 273 –11
3 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Shanshan Feng 70 67 68 69 274 –10
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Stacy Lewis 70 63 76 66 275 –9
JapanJapan JPN Harukyo Nomura 69 69 72 65 275 –9
Korea SudSüdkorea KOR Amy Yang 73 65 70 67 275 –9
7 KanadaKanada CAN Brooke Henderson 70 64 75 67 276 –8
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Charley Hull 68 66 74 68 276 –8
AustralienAustralien AUS Minjee Lee 69 67 73 67 276 –8
10 NorwegenNorwegen NOR Suzann Pettersen 71 69 69 68 277 –7
11 SchwedenSchweden SWE Anna Nordqvist 71 70 68 69 278 –6
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Gerina Piller 69 67 68 74 278 –6
13 Korea SudSüdkorea KOR Chun In-gee 70 66 72 71 279 –5
DanemarkDänemark DEN Nanna Koerstz Madsen 69 69 72 69 279 –5
AustralienAustralien AUS Su-Hyun Oh 71 72 66 70 279 –5
16 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh TPE Teresa Lu 70 67 73 70 280 –4
SudafrikaSüdafrika RSA Paula Reto 74 67 68 71 280 –4
RusslandRussland RUS Marija Wertschenowa 75 70 73 62 280 –4
19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Lexi Thompson 68 71 76 66 281 –3
KolumbienKolumbien COL Mariajo Uribe 70 71 74 66 281 –3
21 IrlandIrland IRL Leona Maguire 74 65 74 69 282 –2
DeutschlandDeutschland GER Caroline Masson 69 69 75 69 282 –2
SpanienSpanien ESP Azahara Muñoz 68 69 73 72 282 –2
SchweizSchweiz SUI Albane Valenzuela 71 68 72 71 282 –2
25 DeutschlandDeutschland GER Sandra Gal 71 74 69 69 283 –1
Korea SudSüdkorea KOR Kim Sei-young 66 73 73 71 283 –1
ThailandThailand THA Pornanong Phatlum 71 72 69 71 283 –1
NorwegenNorwegen NOR Marianne Skarpnord 69 66 75 73 283 –1
29 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Catriona Matthew 71 66 77 70 284 E
30 KanadaKanada CAN Alena Sharp 72 69 75 69 285 +1
31 IsraelIsrael ISR Laetitia Beck 75 70 71 70 286 +2
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh TPE Candie Kung 67 68 76 75 286 +2
SchwedenSchweden SWE Pernilla Lindberg 74 73 69 70 286 +2
MexikoMexiko MEX Gaby López 71 67 76 72 286 +2
IrlandIrland IRL Stephanie Meadow 77 66 71 72 286 +2
36 DanemarkDänemark DEN Nicole Broch Larsen 67 68 81 71 287 +3
37 HongkongHongkong HKG Tiffany Chan 71 75 73 69 288 +4
38 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Xi Yu Lin 72 74 74 69 289 +5
39 SpanienSpanien ESP Carlota Ciganda 67 72 78 73 290 +6
FrankreichFrankreich FRA Gwladys Nocera 73 71 74 72 290 +6
41 IndienIndien IND Aditi Ashok 68 68 79 76 291 +7
42 JapanJapan JPN Shiho Oyama 70 71 77 74 292 +8
43 OsterreichÖsterreich AUT Christine Wolf 71 69 77 76 293 +9
44 ParaguayParaguay PAR Julieta Granada 71 69 76 78 294 +10
FrankreichFrankreich FRA Karine Icher 73 72 73 76 294 +10
MexikoMexiko MEX Alejandra Llaneza 73 68 73 80 294 +10
FinnlandFinnland FIN Ursula Wikström 69 71 81 73 294 +10
48 TschechienTschechien CZE Klára Spilková 77 73 71 74 295 +11
FinnlandFinnland FIN Noora Tamminen 73 76 72 74 295 +11
50 SudafrikaSüdafrika RSA Ashleigh Simon 75 69 77 75 296 +12
51 MalaysiaMalaysia MAS Kelly Tan 78 70 76 73 297 +13
52 BrasilienBrasilien BRA Miriam Nagl 79 77 72 70 298 +14
53 BrasilienBrasilien BRA Victoria Lovelady 79 75 76 70 300 +16
ItalienItalien ITA Giulia Molinaro 78 78 74 70 300 +16
55 ItalienItalien ITA Giulia Sergas 77 74 77 74 302 +18
56 BelgienBelgien BEL Chloé Leurquin 79 78 71 75 303 +19
57 SchweizSchweiz SUI Fabienne In-Albon 74 78 75 79 306 +22
58 MalaysiaMalaysia MAS Michelle Koh 79 71 76 82 308 +24
59 MarokkoMarokko MAR Maha Haddioui 82 76 80 77 315 +31
60 ThailandThailand THA Ariya Jutanugarn 65 71 136 –6

Datum: 17. bis 20. August 2016
60 Teilnehmerinnen aus 34 Ländern

Das olympische Golfturnier der Frauen wurde im gleichen Modus ausgetragen wie jenes der Männer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Golf bei den Olympischen Sommerspielen 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Ein olympisches Turnier ohne die Besten“ (Memento vom 12. August 2016 im Internet Archive), heute.de vom 11. August 2016, abgerufen am 12. August 2016.
  2. Weltranglistenpunkte bei owgr.com