Olympische Sommerspiele 2016/Radsport – Einzelzeitfahren Straße (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Cycling at the 2016 Summer Olympics – Men's road time trial 09.jpg
Sportart Radsport
Disziplin Einzelzeitfahren (29,8 km)
Geschlecht Männer
Teilnehmer 40 Athleten aus 30 Ländern
Wettkampfort Pontal
Wettkampfphase 10. August 2016
Siegerzeit 1:12:15,42 h
Medaillengewinner
Goldmedaille SchweizSchweiz Fabian Cancellara
Silbermedaille NiederlandeNiederlande Niederlande
Bronzemedaille Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome
Radsportwettbewerbe bei den
Olympischen Spielen 2016
Straßenradsport Straßenradsport
Straßenrennen Frauen Männer
Einzelzeitfahren Frauen Männer
Bahnradsport Bahnradsport
Sprint Frauen Männer
Teamsprint Frauen Männer
Keirin Frauen Männer
Omnium Frauen Männer
Mannschaftsverfolgung Frauen Männer
Mountainbike Mountainbike
Rennen Frauen Männer
BMX-Rennen BMX
Rennen Frauen Männer

Das Einzelzeitfahren der Männer im Straßenradsport bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro fand am 10. August 2016 statt.

Olympiasiegerin wurde der Schweizer Fabian Cancellara. Die Silbermedaille gewann Tom Dumoulin aus den Niederlanden. Bronze ging an den Briten Chris Froome.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl der Start als auch das Ziel befanden sich in der Estrada do Pontal. Insgesamt mussten zwei Runden des 29,8 Kilometer langen Rundkurses absolviert werden.[1]

Rio de Janeiro-2016-Summer-Olympics-Cycling-Grumari-Circuit.png

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Athlet Nation Zeit (h)
1 Fabian Cancellara SchweizSchweiz Schweiz 1:12:15,42
2 Tom Dumoulin NiederlandeNiederlande Niederlande 1:13:02,83
3 Chris Froome Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1:13:17,54
4 Jonathan Castroviejo SpanienSpanien Spanien 1:13:21,50
5 Rohan Dennis AustralienAustralien Australien 1:13:25,66
6 Maciej Bodnar PolenPolen Polen 1:14:05,89
7 Nélson Oliveira PortugalPortugal Portugal 1:14:15,27
8 Ion Izagirre SpanienSpanien Spanien 1:14:21,59
9 Geraint Thomas Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1:14:52,85
10 Primož Roglič SlowenienSlowenien Slowenien 1:14:55,16
11 Leopold König TschechienTschechien Tschechien 1:15:23,64
12 Tony Martin DeutschlandDeutschland Deutschland 1:15:33,75
13 Simon Geschke DeutschlandDeutschland Deutschland 1:15:49,88
14 Michał Kwiatkowski PolenPolen Polen 1:15:55,49
15 Jan Bárta TschechienTschechien Tschechien 1:15:56,91
16 Georg Preidler OsterreichÖsterreich Österreich 1:16:02,36
17 Wassil Kiryjenka WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1:16:05,70
18 Andrij Hrywko UkraineUkraine Ukraine 1:16:33,24
19 Christopher Juul-Jensen DanemarkDänemark Dänemark 1:16:49,62
20 Tim Wellens BelgienBelgien Belgien 1:16:49,71
21 Hugo Houle KanadaKanada Kanada 1:17:02,04
22 Taylor Phinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:17:25,31
23 Brent Bookwalter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:17:57,61
24 Andrei Seiz KasachstanKasachstan Kasachstan 1:18:47,63
25 Kanstanzin Siuzou WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1:18:58,75
26 Eduardo Sepúlveda ArgentinienArgentinien Argentinien 1:19:07,84
27 Damiano Caruso ItalienItalien Italien 1:19:46,53
28 Pawel Kotschetkow RusslandRussland Russland 1:20:07,59
29 Alexis Vuillermoz FrankreichFrankreich Frankreich 1:20:43,87
30 Edvald Boasson Hagen NorwegenNorwegen Norwegen 1:21:12,35
31 Ghader Mizbani IranIran Iran 1:21:39,45
32 Julian Alaphilippe FrankreichFrankreich Frankreich 1:24:39,99
33 Mouhssine Lahsaïn MarokkoMarokko Marokko 1:25:11,72
34 Ahmet Örken TurkeiTürkei Türkei 1:27:37,41
35 Dan Craven NamibiaNamibia Namibia 1:27:47,93
Jonathan Monsalve VenezuelaVenezuela Venezuela DNS
Youcef Reguigui AlgerienAlgerien Algerien DNS

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rio 2016 Road Cycling - Men's Time Trial. UCI.ch, abgerufen am 21. April 2016 (englisch).