Olympische Sommerspiele 2016/Schwimmen – 4 × 100 m Lagen (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Sportart Schwimmen
Disziplin 4 × 100 Meter Lagen
Geschlecht Männer
Ort Olympic Aquatics Stadium
Teilnehmer 84 Athleten aus 16 Ländern
Wettkampfphase 12./13. August 2016

Der Staffelwettbewerb über 4-mal 100 Meter Lagen der Männer bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wurde am 12. und 13. August 2016 im Olympic Aquatics Stadium ausgetragen. 84 Athleten aus 16 Ländern nahmen daran teil.

Es fanden zwei Vorläufe statt. Die acht schnellsten Staffeln aller Vorläufe qualifizierten sich für das Finale.

Abkürzungen: WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord, PB = persönliche Bestleistung, JWB = Jahresweltbestzeit

Bestehende Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekord Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Aaron Peirsol, Eric Shanteau, Michael Phelps, David Walters) 3:27,28 min Rom, Italien 2. August 2009
Olympischer Rekord Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Aaron Peirsol, Brendan Hansen, Michael Phelps, Jason Lezak) 3:29,34 min Peking, Volksrepublik China 17. August 2008

Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Matt Grevers, Brendan Hansen, Michael Phelps, Nathan Adrian) 3:29,35 min London 2012
Weltmeister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Ryan Murphy, Kevin Cordes, Tom Shields, Nathan Adrian) 3:29,93 min Kasan 2015
Europameister ItalienItalien Italien (Mirco Di Tora, Fabio Scozzoli, Matteo Rivolta, Filippo Magnini) 3:32,80 min Debrecen 2012

Vorlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Chris Walker-Hebborn
Adam Peaty
James Guy
Duncan Scott
3:30,47 min NR
2 AustralienAustralien Australien Mitch Larkin
Jake Packard
David Morgan
Cameron McEvoy
3:32,57 min
3 RusslandRussland Russland Grigori Tarassewitsch
Anton Tschupkow
Jewgeni Koptelow
Alexander Suchorukow
3:32,95 min
4 DeutschlandDeutschland Deutschland Jan-Philip Glania
Christian vom Lehn
Steffen Deibler
Damian Wierling
3:33,67 min
4 ItalienItalien Italien Simone Sabbioni
Andrea Toniato
Piero Codia
Luca Dotto
3:34,85 min
6 PolenPolen Polen Radosław Kawęcki
Marcin Stolarski
Konrad Czerniak
Kacper Majchrzak
3:35,18 min
7 LitauenLitauen Litauen Danas Rapšys
Giedrius Titenis
Deividas Margevičius
Simonas Bilis
3:35,90 min
8 KanadaKanada Kanada Javier Acevedo
Jason Block
Mack Darragh
Yuri Kisil
3:36,92 min

Vorlauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten David Plummer
Kevin Cordes
Tom Shields
Caeleb Dressel
3:31,83 min
2 JapanJapan Japan Ryōsuke Irie
Yasuhiro Koseki
Takuro Fujii
Katsumi Nakamura
3:32,33 min
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Xu Jiayu
Li Xiang
Li Zhuhao
Ning Zetao
3:32,57 min
4 BrasilienBrasilien Brasilien Guilherme Guido
Felipe França Silva
Henrique Martins
Marcelo Chierighini
3:32,96 min
5 UngarnUngarn Ungarn Gabor Balog
Dániel Gyurta
Bence Pulai
Richard Bohus
3:33,89 min
6 FrankreichFrankreich Frankreich Camille Lacourt
Theo Bussiere
Jérémy Stravius
Clement Mignon
3:34,47 min
7 SudafrikaSüdafrika Südafrika Christopher Reid
Cameron van der Burgh
Dylan Bosch
Devon Brown
3:35,50 min
8 GriechenlandGriechenland Griechenland Apostolos Christou
Panagiotis Samilidis
Andreas Vazeos
Kristian Golomeev
3:36,75 min

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14. August 2016, 04:04 MEZ

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ryan Murphy
Cody Miller
Michael Phelps
Nathan Adrian
3:27,95 min OR
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Chris Walker-Hebborn
Adam Peaty
James Guy
Duncan Scott
3:29,24 min NR
3 AustralienAustralien Australien Mitch Larkin
Jake Packard
David Morgan
Kyle Chalmers
3:29,93 min
4 RusslandRussland Russland Jewgeni Rylow
Anton Tschupkow
Alexander Sadownikow
Wladimir Morosow
3:31,30 min
5 JapanJapan Japan Ryōsuke Irie
Yasuhiro Koseki
Takuro Fujii
Katsumi Nakamura
3:31,97 min
6 BrasilienBrasilien Brasilien Guilherme Guido
João Gomes Júnior
Henrique Martins
Marcelo Chierighini
3:32,84 min
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Jan-Philip Glania
Marco Koch
Steffen Deibler
Damian Wierling
3:33,50 min
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Xu Jiayu
Li Xiang
Li Zhuhao
Ning Zetao
DSQ Disqualifiziert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]