Olympische Sommerspiele 2016/Teilnehmer (Elfenbeinküste)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

CIV

CIV
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Die Elfenbeinküste nahm an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teil. Es war die insgesamt 13. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen. Das Comité National Olympique de Côte d'Ivoire nominierte 12 Athleten für 6 Sportarten.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war die Leichtathletin Murielle Ahouré.[1] Bei der Schlussfeier repräsentierte der Bogenschütze Philippe Kouassi die Delegation.[2]

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel Ägypten
Platz Sportart Goldmedaille – Olympiasieger Silbermedaille – 2. Platz Bronzemedaille – 3. Platz Gesamt
1 Taekwondo 1 1 2

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Cheick Sallah Cissé Taekwondo Weltergewicht (bis 80 kg)

Bronzemedaille – 3. Platz Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Ruth Gbagbi Taekwondo Weltergewicht (bis 67 kg)

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archery pictogram.svg Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Qualifikation 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Ringe Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Philippe Kouassi Einzel 634 57 Jean-Charles Valladont
FrankreichFrankreich
4:6
(116:129)
ausgeschieden 33

Die Nominierung der ursprünglich bei den Frauen qualifizierten Carla Frangilli wurde vom NOK der Elfenbeinküste zurückgezogen. Ihr Startplatz wurde an die Griechin Evangelia Psarra vergeben.[3]

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale / Klassifikation Finale / Platzierung Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Gbahi-Gwladys Sakoa Degen Einzel Sun Yiwen
China VolksrepublikVolksrepublik China
11:15 ausgeschieden

Logo Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb[4] 1. Runde 2. Runde Viertelfinale Halbfinale / Trostrunde Finale / Platz 3 Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Zouleiha Abzetta Dabonne[5] bis 57 kg Freilos K. Matsumoto
JapanJapan
000s0|101s0 ausgeschieden 9

Logo Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laufen und Gehen

Athleten Wettbewerb Runde 1 Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Murielle Ahouré 100 m 11,17 s 9 11,01 s 10 ausgeschieden 10
Marie-Josée Ta Lou 100 m 11,01 s 3 10,94 s 7 10,86 s 4 4
Murielle Ahouré 200 m 22,52 s 6 22,59 s 12 ausgeschieden 12
Marie-Josée Ta Lou 200 m 22,31 s 1 22,28 s 5 22,21 s 4 4
Männer
Hua Wilfried Koffi 100 m 10,37 s 51 ausgeschieden 51
Ben Youssef Meïté 100 m 10,03 s 2 9,97 s 5 9,96 s 6 6
Hua Wilfried Koffi 200 m 20,48 s 29 ausgeschieden 29

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Talita Te Flan 800 m Freistil 9:07,21 min 27 ausgeschieden 27
Männer
Thibaut Danho 100 m Freistil 52,78 s 54 ausgeschieden 54

Taekwondo pictogram.svg Taekwondo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Ruth Gbagbi Klasse bis 67 kg Seham El-Sawalhy
AgyptenÄgypten
4:3 Haby Niaré
FrankreichFrankreich
4:5 Aniya Louissaint
HaitiHaiti
7:1 ausgeschieden Fəridə Əzizova
AserbaidschanAserbaidschan
7:2 ausgeschieden Bronze Bronzemedaille
Mamina Koné Klasse über 67 kg Gwladys Épangue
FrankreichFrankreich
1:3 ausgeschieden
Männer
Cheick Sallah Cissé Klasse bis 80 kg Piotr Paziński
PolenPolen
8:2 Tahir Güleç
DeutschlandDeutschland
7:1 Oussama Oueslati
TunesienTunesien
7:6 Lutalo Muhammad
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
8:6 Gold Goldmedaille

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Côte d'Ivoire. Official website of the Olympic Movement. The International Olympic Committee (IOC), abgerufen am 26. Juli 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rio 2016 Opening Ceremony – Flag Bearers. (PDF) International Olympic Committee, 5. August 2016, abgerufen am 7. August 2016 (englisch).
  2. Rio 2016 Closing Ceremony – Flag Bearers. (PDF) International Olympic Committee, 21. August 2016, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  3. Chris Wells: Greek archer Psarra added to olympic start list. World Archery Federation, 26. Juli 2016, abgerufen am 26. Juli 2016 (englisch).
  4. "Judo Resultsbook" (Memento vom 23. August 2016 im Internet Archive) (PDF) Website der Olympischen Spiele von Rio. Abgerufen am 22. August 2016. (englisch).
  5. IJF officially announced qualified athletes for Rio 2016 Olympic Games. (Nicht mehr online verfügbar.) International Judo Federation (IJF), 23. Juni 2016, archiviert vom Original am 7. Juli 2016; abgerufen am 26. Juli 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.intjudo.eu