Olympische Sommerspiele 2020/Teilnehmer (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

GER

GER
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Deutschland wird an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio teilnehmen. Es wird die insgesamt 25. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen sein.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogenschießen Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Erreichen des Viertelfinales bei der Weltmeisterschaft 2019 in ’s-Hertogenbosch hat sich die deutsche Damenmannschaft für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Somit sind auch drei deutsche Bogenschützinnen im Einzelwettbewerb startberechtigt.

Fußball Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Halbfinaleinzug bei der U-21-Europameisterschaft 2019 hat sich die deutsche Männermannschaft qualifiziert. Die Frauen verpassten durch das Ausscheiden im Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft 2019 die Qualifikation.

Wettbewerb Männer
Athleten
Trainer
P-Akkreditierte
Gruppenphase
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
Platzierung

Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanu Kanurennsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Weltmeisterschaften 2019 in Szeged (Ungarn) erpaddelten sich die deutschen Rennkanuten insgesamt 15 Quotenplätze in sechs der 12 olympischen Disziplinen. Da die Athleten nicht nur in der Disziplin eingesetzt werden dürfen, in der der jeweilige Quotenplatz gewonnen wurde, kann das deutsche Team in Tokio in allen 12 Bootsklassen an den Start gehen.

Kanuslalom Kanuslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Laufe der Kanuslalomweltmeisterschaften in Spanien 2019 haben sich die deutsche Kanuten je einen Quotenplatz im Männer K-1, Frauen K-1 und Frauen C-1 erfahren.

Hockey Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tokio werden beide deutschen Teams vertreten sein. Die Damen siegten in der Qualifikation gegen Italien 2:0 und 7:0, die Herren gewannen gegen Österreich mit 5:0 und 5:3.

Wettbewerb Frauen Männer
Athleten
Trainer
Gruppenphase
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
Platzierung

Karate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karate Kumite pictogram.svg Kumite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Sieg beim Qualifikationsturnier 2019 im Tokio (K1) für die Olympischen Spiele 2020 kann sich in Karate Kumite aus Deutschland nur Jonathan Horne in der Gewichtsklasse + 84,0 kg qualifizieren.

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Finaleinzug bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha hat sich die deutsche 4×100m-Staffel der Frauen für Tokio qualifiziert.

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Annika Schleu und Patrick Dogue haben über die Europameisterschaften in Bath 2019 ihre Startplätze für Tokio erkämpfen können.

Reiten Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Weltreiterspiele 2018 haben sich die deutschen Mannschaften bereits für alle drei Disziplinen im Reitsport (Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsreiten) qualifiziert. Somit stehen der deutschen Delegation auch in den Einzelwettbewerben jeweils drei Startplätze bereits zu.

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenradsport Straßenradsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren
Einzelzeitfahren
Männer
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren
Einzelzeitfahren

Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ringen Freistil Freier Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Anna Schell Klasse bis 68 kg
Aline Focken Klasse bis 76 kg

Ringen Griechisch-römischer Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Frank Stäbler Klasse bis 67 kg
Denis Kudla Klasse bis 87 kg
Eduard Popp Klasse bis 130 kg

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Weltmeisterschaften 2019 qualifizierte sich das deutsche Team in sechs der 14 Bootskategorien für die Olympischen Spiele.

Athleten Wettbewerb Vorlauf Hoffnungslauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Platz Qualifikation Zeit Platz Qualifikation Zeit Platz Qualifikation Zeit Platz
Frauen
Doppelvierer
Männer
Einer
Doppelzweier
Leichtgewichts-Doppelzweier
Doppelvierer
Achter

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschen Schützen haben in den bisherigen Qualifikationswettkämpfen insgesamt sechs Quotenplätze für vier der 15 Schießbewerbe von Tokio gewinnen können.

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Ringe/
Scheiben
Rang
Ringe/
Scheiben
Rang Ringe/
Scheiben
Rang
Frauen
25 m Sportpistole
25 m Sportpistole
50 m Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf
Skeet
Männer
25 m Schnellfeuerpistole
25 m Schnellfeuerpistole

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Freiwasserschwimmer Leonie Beck, Finnia Wunram, Rob Muffels und Florian Wellbrock haben sich mit einer Top-Ten-Platzierung bei den Weltmeisterschaften 2019 in Gwangju über 10 Kilometer Freistil für Olympia qualifiziert. Ebenfalls in Gwangju hat sich die deutsche Mannschaft im Beckenschwimmen das Startrecht für alle sieben Staffelwettbewerbe gesichert. Des Weiteren konnten in einigen Disziplinen Quotenplätze durch die Olympische Normzeiten erkämpft werden.

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
400 m Freistil
400 m Freistil
800 m Freistil
800 m Freistil
1500 m Freistil
1500 m Freistil
100 m Rücken
100 m Schmetterling
100 m Schmetterling
200 m Schmetterling
Leonie Beck 10 km Freiwasser
Finnia Wunram 10 km Freiwasser
4 × 100 m Freistil
4 × 200 m Freistil
4 × 100 m Lagen
Männer
50 m Freistil
200 m Freistil
400 m Freistil
800 m Freistil
800 m Freistil
1500 m Freistil
1500 m Freistil
200 m Rücken
200 m Brust
200 m Brust
100 m Schmetterling
200 m Schmetterling
200 m Lagen
400 m Lagen
Rob Muffels 10 km Freiwasser
Florian Wellbrock 10 km Freiwasser
4 × 100 m Freistil
4 × 200 m Freistil
4 × 100 m Lagen
Mixed
4 × 100 m Lagen

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Qualifikationswettkämpfe, beginnend mit der Weltmeisterschaft in Aarhus 2018, haben sich die deutschen Segler bisher Quotenplätze in vier von zehn Bootsklassen für Tokio gesichert:

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Laser Radial
470er
Männer
Laser
49er

Sportklettern Sportklettern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit seiner Finalteilnahme bei den Weltmeisterschaften in Japan hat sich Alexander Megos für die Teilnahme am olympischen Kombinationswettbewerb im Sportklettern qualifiziert, Jan Hojer qualifizierte sich ebenfalls.

Tischtennis Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Mannschaft hat sich durch die erfolgreichen Europaspiele 2019 die maximal möglichen Startplätze (drei Frauen / drei Männer) für Tokio erkämpft. Sowohl das Damen- als auch das Herrenteam siegte in Minsk und qualifizierte sich auf diesem Weg für die Olympischen Spiele, womit automatisch auch je zwei Startplätze für die Einzelwettbewerbe gesichert werden konnten. Durch die Goldmedaille von Patrick Franziska und Petrissa Solja hat sich das Mixed-Doppel ebenfalls für die Spiele qualifiziert.

Kunstturnen Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem neunten Platz in der Qualifikationsrunde (Mehrkampf Mannschaft) bei der Turn-Weltmeisterschaften 2019 hat sich die deutsche Frauenmannschaft am 5. Oktober 2019 einen Startplatz im olympischen Turnier gesichert. Auch die Männer haben sich mit dem 12. Platz bei Weltmeisterschaften für den Mannschaftsmehrkampf qualifiziert. Damit starten deutsche Turner automatisch auch in den einzelnen Gerätewettkämpfen sowie in der Einzelwertung des Mehrkampfs.

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Mehrkampf Mannschaft
Männer
Mehrkampf Mannschaft

Wasserspringen Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick Hausding und Tina Punzel haben mit ihren Finaleinzügen vom Drei-Meter-Brett bei den Weltmeisterschaften in Gwangju Deutschland jeweils einen Quotenplatz in dieser Disziplin gesichert.

Athleten Wettbewerb Vorkampf Halbfinale Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Tina Punzel Kunstspringen 3 m
Männer
Patrick Hausding Kunstspringen 3 m