Olympische Winterspiele 1956/Teilnehmer (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

USA

USA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 3 2

Die Vereinigten Staaten nahmen an den VII. Olympischen Winterspielen 1956 in der italienischen Gemeinde Cortina d’Ampezzo mit einer Delegation von 67 Athleten in allen acht Disziplinen teil, davon 57 Männer und 10 Frauen. Mit zwei Gold- drei Silber- und zwei Bronzemedaillen waren die Vereinigten Staaten die sechsbeste Nation bei den Spielen. Hayes Alan Jenkins und Tenley Albright wurden jeweils im Eiskunstlauf Olympiasieger.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war wie schon 1952 der Bobfahrer James Bickford.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Silber Silbermedaille

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Don McDermott
    500 m: 25. Platz (43,2 s)
    1500 m: 37. Platz (2:18,6 min)
  • Johny Werket
    500 m: 11. Platz (42,4 s)
    1500 m: 25. Platz (2:16,1 min)
  • Pat McNamara
    1500 m: 20. Platz (2:15,2 min)
    5000 m: 17. Platz (8:10,6 min)
    10.000 m: 27. Platz (17:45,6 min)
  • Gene Sandvig
    1500 m: 30. Platz (2:17,1 min)
    5000 m: 31. Platz (8:25,5 min)

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Buck Levy
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 35. Platz (365,600)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Ralph Miller
    Abfahrt: disqualifiziert
    Riesenslalom: 13. Platz (3:15,8 min)
    Slalom: 22. Platz (3:47,8 min)
  • Wallace Werner
    Abfahrt: 11. Platz (3:05,8 min)
    Riesenslalom: 21. Platz (3:21,5 min)
    Slalom: disqualifiziert
  • Tom Corcoran
    Riesenslalom: 14. Platz (3:16,0 min)
    Slalom: 19. Platz (3:41,3 min)
  • Brooks Dodge
    Riesenslalom: 15. Platz (3:16,4 min)
    Slalom: 4. Platz (3:21,8 min)

Frauen

  • Andrea Mead-Lawrence
    Abfahrt: 30. Platz (1:55,2 min)
    Riesenslalom: 4. Platz (1:58,3 min)
    Slalom: 25. Platz (2:25,8 min)
  • Penny Pitou
    Abfahrt: 34. Platz (1:58,9 min)
    Riesenslalom: 34. Platz (2:10,4 min)
    Slalom: 31. Platz (2:42,5 min)
  • Dorothy Surgenor
    Abfahrt: 38. Platz (2:01,5 min)
    Slalom: 20. Platz (2:17,3 min)
  • Gladys Werner
    Abfahrt: 10. Platz (1:49,6 min)
    Riesenslalom: 22. Platz (2:04,0 min)
    Slalom: 27. Platz (2:30,1 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Larry Damon
    15 km: 51. Platz (57:18 min)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (2:32:04 h)
  • Mack Miller
    15 km: 41. Platz (56:08 min)
    30 km: 38. Platz (2:00:38 h)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (2:32:04 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]