Olympische Winterspiele 1964/Teilnehmer (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innsbruck1964.jpg
Olympische Ringe

USA

USA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2 4

Die Vereinigten Staaten nahmen an den IX. Olympischen Winterspielen 1964 im österreichischen Innsbruck mit einer Delegation von 89 Athleten in allen zehn Disziplinen teil, davon 71 Männer und 18 Frauen. Mit einer Goldmedaille, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen platzierte sich die Vereinigten Staaten auf Rang sechs im Medaillenspiegel. Das einzige Gold gewann Richard McDermott im Eisschnelllauf über 500 Meter.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Eisschnellläufer Bill Disney.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul Renne
    20 km Einzel: 39. Platz (1:46:45,9 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • 5. Platz

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Eddie Rudolph
    500 m: 6. Platz (40,9 s)
    1500 m: 26. Platz (2:16,8 min)
  • Dick Hunt
    1500 m: 15. Platz (2:14,4 min)
    5000 m: 20. Platz (8:09,7 min)
  • Wayne LeBombard
    5000 m: 29. Platz (8:21,3 min)
    10.000 m: 30. Platz (17:30,6 min)

Frauen

  • Jeanne Ashworth
    500 m: 4. Platz (46,2 s)
    1000 m: 11. Platz (1:38,7 min)
    3000 m: 11. Platz (5:30,3 min)
  • Mary Lawler
    500 m: 7. Platz (46,6 s)
    1500 m: 19. Platz (2:34,9 min)
  • Jan Smith
    500 m: 4. Platz (46,2 s)
    1000 m: 7. Platz (1:36,7 min)
    1500 m: 24. Platz (2:37,8 min)
    3000 m: 15. Platz (5:24,3 min)
  • Barb Lockhart
    1000 m: 10. Platz (1:38,6 min)
    3000 m: 23. Platz (5:43,2 min)

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Bower
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 15. Platz (403,76)
  • Jim Page
    Einzel (Normalschanze / 15 km): Wettkampf nicht beendet
  • Jim Shea
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 27. Platz (346,76)

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Chuck Ferries
    Abfahrt: 20. Platz (2:23,00 min)
    Slalom: im Vorlauf ausgeschieden
  • Billy Kidd
    Abfahrt: 16. Platz (2:21,82 min)
    Riesenslalom: 7. Platz (1:49,97 min)
    Slalom: Silber Silbermedaille (2:11,27 min)
  • Ni Orsi
    Abfahrt: 14. Platz (2:21,59 min)
  • Wallace Werner
    Abfahrt: 17. Platz (2:22,05 min)
    Riesenslalom: disqualifiziert
    Slalom: 8. Platz (2:13,46 min)
  • Jimmy Heuga
    Riesenslalom: disqualifiziert
    Slalom: Bronze Bronzemedaille (2:11,52 min)

Frauen

  • Joan Hannah
    Abfahrt: 15. Platz (2:01,88 min)
    Riesenslalom: 26. Platz (2:03,79 min)
    Slalom: 19. Platz (1:47,39 min)
  • Jean Saubert
    Abfahrt: 26. Platz (2:04,22 min)
    Riesenslalom: Silber Silbermedaille (1:53,11 min)
    Slalom: Bronze Bronzemedaille (1:31,36 min)
  • Krista Fanedl
    Abfahrt: 31. Platz (2:04,22 min)
    Riesenslalom: 37. Platz (2:10,76 min)
    Slalom: im Vorlauf ausgeschieden
  • Krista Fanedl
    Abfahrt: 31. Platz (2:04,22 min)
    Riesenslalom: 37. Platz (2:10,76 min)
    Slalom: im Vorlauf ausgeschieden
  • Barbara Ferries
    Riesenslalom: 20. Platz (1:59,44 min)
    Slalom: im Vorlauf ausgeschieden
  • Linda Meyers
    Riesenslalom: 30. Platz (2:03,46 min)
    Slalom: 12. Platz (1:37,93 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • John Bower
    4 x 10 km Staffel: 13. Platz (2:39:17,3 h)
  • Larry Damon
    30 km: 46. Platz (1:42:57,7 h)
    50 km: 28. Platz (3:05:06,4 h)
  • Mike Elliott
    15 km: 41. Platz (56:51,8 min)
    30 km: 30. Platz (1:40:11,7 h)
    4 x 10 km Staffel: 13. Platz (2:39:17,3 h)
  • Mike Gallagher
    15 km: 38. Platz (56:19,4 min)
    4 x 10 km Staffel: 13. Platz (2:39:17,3 h)
  • Jim Shea
    30 km: 48. Platz (1:43:18,4 h)
    4 x 10 km Staffel: 13. Platz (2:39:17,3 h)
  • Dick Taylor
    15 km: 49. Platz (58:19,6 min)
    30 km: 42. Platz (1:42:39,5 h)
    50 km: 34. Platz (3:09:58,3 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Balfanz
    Normalschanze: 10. Platz (206,5)
    Großschanze: 41. Platz (180,2)
  • Dave Hicks
    Normalschanze: 41. Platz (190,3)
    Großschanze: 29. Platz (195,3)
  • Gene Kotlarek
    Normalschanze: 14. Platz (203,4)
    Großschanze: 24. Platz (197,5)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]