Olympische Winterspiele 1988/Teilnehmer (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Calgary1988.jpg
Olympische Ringe

FRA

FRA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Frankreich nahm an den Olympischen Winterspielen 1988 im kanadischen Calgary mit einer Delegation von 68 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 53 Männer und 15 Frauen. Mit einer Goldmedaille und einer Bronzemedaille platzierte sich Frankreich auf Rang elf im Medaillenspiegel. Beide Medaillen gewann der alpine Skirennläufer Franck Piccard, der im Super-G Olympiasieger wurde und in der Abfahrt den dritten Rang belegte.

Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Skirennläuferin Catherine Quittet.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Éric Claudon
    20 km Einzel: 45. Platz (1:04:16,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:30:22,8 h)
  • Hervé Flandin
    10 km Sprint: 52. Platz (28:21,4 min)
    20 km Einzel: 56. Platz (1:06:50,9 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:30:22,8 h)
  • Jean-Paul Giachino
    20 km Einzel: 18. Platz (1:00:43,7 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:30:22,8 h)
  • Francis Mougel
    10 km Sprint: 32. Platz (27:34,9 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:30:22,8 h)

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • 10. Platz

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Eistanz

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Hans van Helden
    500 m: 33. Platz (39,05 s)
    1000 m: 29. Platz (1:16,32 min)
    1500 m: 19. Platz (1:55,61 min)
    5000 m: 22. Platz (6:57,69 min)
    10.000 m: 23. Platz (14:34,84 min)

Frauen

  • Stéphanie Dumont
    500 m: 29. Platz (43,30 s)
    1500 m: 27. Platz (2:13,01 min)
    3000 m: 27. Platz (4:38,03 min)
    5000 m: 25. Platz (8:00,40 min)

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean-Pierre Bohard
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 39. Platz (367,965)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:27:09,4 h)
  • Xavier Girard
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 32. Platz (383,720)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:27:09,4 h)
  • Fabrice Guy
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 20. Platz (396,995)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:27:09,4 h)

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Luc Alphand
    Abfahrt: Rennen nicht beendet
    Super-G: 7. Platz (1:42,27 min)
    Kombination: 4. Platz (57,73)
  • Christian Gaidet
    Riesenslalom: 18. Platz (2:11,67 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet
  • Franck Piccard
    Abfahrt: Bronze Bronzemedaille (2:01,24 min)
    Super-G: Gold Goldmedaille (1:39,66 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Christophe Plé
    Abfahrt: 25. Platz (2:04,78 min)
    Kombination: 12. Platz (103,12)
  • Yves Tavernier
    Super-G: 20. Platz (1:44,88 min)
    Riesenslalom: 24. Platz (2:12,21 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet

Frauen

  • Claudine Emonet
    Abfahrt: 17. Platz (1:28,36 min)
    Super-G: 22. Platz (1:22,05 min)
    Kombination: Abfahrtsrennen nicht beendet
  • Carole Merle
    Abfahrt: 12. Platz (1:27,53 min)
    Super-G: 12. Platz (1:21,01 min)
    Riesenslalom: 9. Platz (2:09,36 min)
    Kombination: im Slalomrennen disqualifiziert
  • Catherine Quittet
    Super-G: 16. Platz (1:21,48 min)
    Riesenslalom: 8. Platz (2:08,84 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Guy Balland
    15 km klassisch: 48. Platz (46:39,9 min)
    30 km klassisch: 24. Platz (1:30:20,4 h)
    50 km Freistil: 24. Platz (2:11:58,7 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:49:15,9 h)
  • Claude Pierrat
    15 km klassisch: 56. Platz (47:54,3 min)
    30 km klassisch: 43. Platz (1:34:15,6 h)
    50 km Freistil: 17. Platz (2:09:54,9 h)
  • Patrick Rémy
    15 km klassisch: 37. Platz (45:45,3 min)
    30 km klassisch: 68. Platz (1:40:24,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:49:15,9 h)
  • Jean-Luc Thomas
    15 km klassisch: 26. Platz (44:26,5 min)
    50 km Freistil: Rennen nicht beendet
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:49:15,9 h)
  • Dominique Locatelli
    30 km klassisch: 50. Platz (1:35:40,0 h)
    50 km Freistil: 37. Platz (2:13:56,8 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:49:15,9 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Didier Mollard
    Normalschanze: 34. Platz (174,3)
    Großschanze: 25. Platz (177,6)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]