Olympische Winterspiele 1992/Teilnehmer (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia 1992 Albertville.svg
Olympische Ringe

USA

USA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
5 4 2

Die Vereinigten Staaten nahmen an den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville mit einer Delegation von 147 Athleten in zwölf Disziplinen teil, davon 97 Männer und 50 Frauen. Mit fünf Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen waren die Vereinigten Staaten die fünfterfolgreichste Nation bei den Spielen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Skilangläufer Bill Koch.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Duncan Douglas
    10 km Sprint: 55. Platz (28:49,2 min)
    20 km Einzel: 59. Platz (1:04:17,5 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:30:44,0 h)
  • Jon Engen
    20 km Einzel: 70. Platz (1:06:18,4 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:30:44,0 h)
  • Curt Schreiner
    10 km Sprint: 37. Platz (28:08,4 min)
    20 km Einzel: 51. Platz (1:03:34,2 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:30:44,0 h)
  • Josh Thompson
    10 km Sprint: 32. Platz (27:53,2 min)
    20 km Einzel: 16. Platz (1:00:05,4 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:30:44,0 h)

Frauen

  • Nancy Bell-Johnstone
    7,5 km Sprint: 44. Platz (28:20,6 min)
    15 km Einzel: 34. Platz (57:55,2 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:24:36,9 h)
  • Mary Ostergren
    7,5 km Sprint: 25. Platz (27:05,7 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:24:36,9 h)
  • Joan Smith
    7,5 km Sprint: 21. Platz (26:54,5 min)
    15 km Einzel: 55. Platz (1:01:15,2 h)
    3 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:24:36,9 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Eistanz

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 4. Platz

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Eric Flaim
    1000 m: 16. Platz (1:16,47 min)
    1500 m: 24. Platz (1:59,60 min)
    5000 m: 6. Platz (7:11,15 min)
  • Mark Greenwald
    5000 m: 19. Platz (7:21,19 min)
    10.000 m: 24. Platz (15:03,02 min)
  • Dan Jansen
    500 m: 4. Platz (37,46 s)
    1000 m: 26. Platz (1:17,34 min)
  • Nick Thometz
    500 m: 13. Platz (37,83 s)
    1000 m: 15. Platz (1:16,19 min)
  • Brian Wanek
    1500 m: 19. Platz (1:58,50 min)
    5000 m: 12. Platz (7:13,35 min)
    10.000 m: 22. Platz (14:51,34 min)

Frauen

  • Bonnie Blair
    500 m: Gold Goldmedaille (40,33 s)
    1000 m: Gold Goldmedaille (1:21,90 min)
    1500 m: 21. Platz (2:10,89 min)
  • Peggy Clasen
    500 m: 22. Platz (41,95 s)
    1000 m: 29. Platz (1:25,31 min)
  • Mary Docter
    1500 m: 15. Platz (2:09,66 min)
    3000 m: 15. Platz (4:34,51 min)
    5000 m: 17. Platz (8:04,42 min)
  • Michelle Kline
    500 m: 26. Platz (42,41 s)
    1000 m: disqualifiziert
    3000 m: 25. Platz (4:45,65 min)
    5000 m: 24. Platz (8:20,88 min)
  • Tara Laszlo
    1500 m: 27. Platz (2:13,35 min)
    5000 m: 23. Platz (8:15,00 min)
  • Angela Zuckerman
    1500 m: 26. Platz (2:13,21 min)
    3000 m: 22. Platz (4:41,88 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Bob Aldighieri
    Buckelpiste: 23. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Frauen

  • Ann Battelle
    Buckelpiste: 21. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)
  • Maggie Connor
    Buckelpiste: 22. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ryan Heckman
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 37. Platz (53:41,9 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:32:44,8 h)
  • Joe Holland
    Einzel (Normalschanze / 15 km): Langlaufrennen nicht beendet
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:32:44,8 h)
  • Tim Tetreault
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 40. Platz (54:49,6 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 8. Platz (1:32:44,8 h)
  • Todd Wilson
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 39. Platz (54:22,1 min)

Luge pictogram.svg Rodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Frauen

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

  • Amy Peterson
    500 m: 21. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)
    3000-m-Staffel: Silber Silbermedaille (4:37,85 min)
  • Cathie Turner
    500 m: Gold Goldmedaille (47,04 s)
    3000-m-Staffel: Silber Silbermedaille (4:37,85 min)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • AJ Kitt
    Abfahrt: 9. Platz (1:51,98 min)
    Super-G: 23. Platz (1:16,31 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Matt Grosjean
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: 10. Platz (1:46,94 min)
  • Tommy Moe
    Abfahrt: 20. Platz (1:53,40 min)
    Super-G: 28. Platz (1:16,54 min)
    Kombination: 18. Platz (82,15)
  • Jeff Olson
    Super-G: 13. Platz (1:15,06 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Casey Puckett
    Riesenslalom: 25. Platz (2:13,25 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet
  • Kyle Rasmussen
    Abfahrt: 16. Platz (1:52,71 min)
    Super-G: 17. Platz (1:15,58 min)
    Kombination: 16. Platz (66,70)

Frauen

  • Hilary Lindh
    Abfahrt: Silber Silbermedaille (1:52,61 min)
    Super-G: 17. Platz (1:25,37 min)
  • Julie Parisien
    Super-G: disqualifiziert
    Riesenslalom: 5. Platz (2:14,10 min)
    Slalom: 4. Platz (1:33,40 min)
  • Diann Roffe
    Super-G: Rennen nicht beendet
    Riesenslalom: Silber Silbermedaille (2:13,71 min)
  • Edith Thys
    Abfahrt: 25. Platz (1:58,13 min)
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
  • Eva Twardokens
    Super-G: 8. Platz (1:24,19 min)
    Riesenslalom: 7. Platz (2:14,47 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • John Aalberg
    10 km klassisch: 18. Platz (29:47,6 min)
    15 km Verfolgung: 26. Platz (42:19,2 min)
    50 km Freistil: 33. Platz (2:15:33,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (1:48:15,8 h)
  • John Bauer
    10 km klassisch: 23. Platz (29:58,0 min)
    15 km Verfolgung: 32. Platz (43:01,7 min)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (1:48:15,8 h)
  • Luke Bodensteiner
    30 km klassisch: 27. Platz (1:28:45,7 h)
    50 km Freistil: 43. Platz (2:18:42,4 h)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (1:48:15,8 h)
  • Jim Curran
    50 km Freistil: 56. Platz (2:26:17,0 h)
  • John Farra
    10 km klassisch: 60. Platz (32:06,0 min)
    15 km Verfolgung: 49. Platz (44:54,3 min)
  • Ben Husaby
    10 km klassisch: 26. Platz (30:06,0 min)
    15 km Verfolgung: 46. Platz (44:41,1 min)
    4 × 10 km Staffel: 12. Platz (1:48:15,8 h)
  • Bill Koch
    30 km klassisch: 42. Platz (1:30:41,6 h)
  • Pete Vordenberg
    30 km klassisch: 51. Platz (1:32:24,7 h)
    50 km Freistil: 57. Platz (2:26:25,8 h)

Frauen

  • Ingrid Butts
    5 km klassisch: 47. Platz (16:07,9 min)
    10 km Verfolgung: 48. Platz (31:59,7 min)
    4 × 5 km Staffel: 13. Platz (1:04:48,5 h)
  • Nancy Fiddler
    5 km klassisch: 25. Platz (15:19,2 min)
    10 km Verfolgung: 29. Platz (29:24,9 min)
    15 km klassisch: 27. Platz (46:42,4 min)
    30 km Freistil: 29. Platz (1:33:02,5 h)
    4 × 5 km Staffel: 13. Platz (1:04:48,5 h)
  • Sue Forbes
    15 km klassisch: 41. Platz (49:42,7 min)
  • Nina Kemppel
    5 km klassisch: 56. Platz (17:12,9 min)
    10 km Verfolgung: 52. Platz (33:56,7 min)
  • Leslie Thompson
    5 km klassisch: 52. Platz (16:27,8 min)
    10 km Verfolgung: 41. Platz (31:05,1 min)
    4 × 5 km Staffel: 13. Platz (1:04:48,5 h)
  • Brenda White
    15 km klassisch: 36. Platz (48:06,0 min)
    30 km Freistil: 49. Platz (1:37:54,0 h)
  • Betsy Youngman
    30 km Freistil: 43. Platz (1:36:12,1 h)
    4 × 5 km Staffel: 13. Platz (1:04:48,5 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jim Holland
    Normalschanze: 13. Platz (201,1)
    Großschanze: 12. Platz (175,1)
    Mannschaft: 12. Platz (482,4)
  • Bob Holme
    Normalschanze: 51. Platz (171,37)
    Großschanze: 36. Platz (137,1)
    Mannschaft: 12. Platz (482,4)
  • Ted Langlois
    Normalschanze: 28. Platz (188,8)
    Großschanze: 48. Platz (118,4)
    Mannschaft: 12. Platz (482,4)
  • Bryan Sanders
    Normalschanze: 38. Platz (184,8)
    Großschanze: 36. Platz (137,1)
    Mannschaft: 12. Platz (482,4)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]