Olympische Winterspiele 1992/Teilnehmer (Vereintes Team)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia 1992 Albertville.svg
Olympische Ringe

EUN

EUN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
9 6 8

Das Vereinte Team nahm an den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville mit einer Delegation von 130 Athleten in zwölf Disziplinen teil, davon 87 Männer und 43 Frauen. Es bestand aus den sechs ehemaligen Sowjetrepubliken Russland, Ukraine, Kasachstan, Armenien, Usbekistan und Weißrussland und trat unter der olympischen Flagge an. Mit neun Gold-, sechs Silber- und acht Bronzemedaillen war das Vereinte Team die zweitfolgreichste Nation bei den Spielen. Die Skilangläuferin Ljubow Jegorowa war mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen die erfolgreichste Athletin dieser Winterspiele.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Biathlet Waleri Medwedzew.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Waleri Kirijenko
    10 km Sprint: 5. Platz (26:31,8 min)
    20 km Einzel: 11. Platz (59:12,6 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Silber Silbermedaille (1:25:06,3 h)
  • Waleri Medwedzew
    10 km Sprint: 25. Platz (27:39,5 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Silber Silbermedaille (1:25:06,3 h)
  • Aljaksandr Papou
    10 km Sprint: 18. Platz (27:31,3 min)
    20 km Einzel: 4. Platz (58:02,9 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Silber Silbermedaille (1:25:06,3 h)
  • Jauhen Redskin
    20 km Einzel: Gold Goldmedaille (57:34,4 min)
  • Sergei Tschepikow
    10 km Sprint: 4. Platz (26:27,5 min)
    20 km Einzel: 10. Platz (58:47,6 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Silber Silbermedaille (1:25:06,3 h)

Frauen

  • Jelena Belowa
    7,5 km Sprint: Bronze Bronzemedaille (24:50,8 min)
    3 × 7,5 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:16:54,6 h)
  • Jelena Golowina
    7,5 km Sprint: 20. Platz (26:50,3 min)
    15 km Einzel: 22. Platz (56:17,9 min)
  • Jelena Melnikowa
    3 × 7,5 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:16:54,6 h)
  • Swjatlana Paramyhina
    15 km Einzel: 21. Platz (56:15,2 min)
  • Swetlana Petschorskaja
    7,5 km Sprint: 13. Platz (26:09,7 min)
    15 km Einzel: Silber Silbermedaille (51:58,5 min)
  • Anfissa Reszowa
    7,5 km Sprint: Gold Goldmedaille (24:29,2 min)
    15 km Einzel: 26. Platz (56:52,6 min)
    3 × 7,5 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:16:54,6 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Eistanz

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gold Goldmedaille

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

  • Swetlana Baschanowa
    1500 m: 6. Platz (2:07,81 min)
    3000 m: 7. Platz (4:28,19 min)
    5000 m: 7. Platz (7:45,55 min)
  • Swetlana Boiko
    3000 m: 5. Platz (4:28,00 min)
    5000 m: 6. Platz (7:44,19 min)
  • Yelena Lapuga
    1000 m: 28. Platz (1:25,21 min)
    1500 m: 25. Platz (2:11,72 min)
  • Natalja Poloskowa
    500 m: 15. Platz (41,61 s)
    1000 m: 20. Platz (1:24,30 min)
    1500 m: 4. Platz (2:07,12 min)
  • Ljudmila Prokaschowa
    500 m: 31. Platz (43,19 s)
    1500 m: 10. Platz (2:08,71 min)
    3000 m: 10. Platz (4:30,76 min)
    5000 m: 5. Platz (7:41,65 min)
  • Oksana Ravilova
    500 m: 16. Platz (41,73 s)
    1000 m: 15. Platz (1:24,14 min)
  • Yelena Tyushnyakova
    500 m: 29. Platz (42,65 s)
    1000 m: 7. Platz (1:22,97 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrei Dundukow
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 11. Platz (47:44,2 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 11. Platz (1:37:57,2 h)
  • Sergey Shvagirev
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 36. Platz (53:03,6 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 11. Platz (1:37:57,2 h)
  • Waleri Stoljarow
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 32. Platz (51:50,2 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 10 km): 11. Platz (1:37:57,2 h)
  • Vasily Savin
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 22. Platz (49:24,8 min)

Luge pictogram.svg Rodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Frauen

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Witali Andrejew
    Abfahrt: 21. Platz (1:53,52 min)
    Super-G: Rennen nicht beendet
    Kombination: 20. Platz (85,07)
  • Alexei Maslow
    Abfahrt: 22. Platz (1:53,68 min)
    Super-G: 49. Platz (1:19,71 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Konstantin Tschistjakow
    Abfahrt: 24. Platz (1:53,93 min)
    Super-G: 22. Platz (1:16,14 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet

Frauen

  • Swetlana Gladyschewa
    Abfahrt: 8. Platz (1:53,85 min)
    Super-G: 25. Platz (1:26,51 min)
    Kombination: 12. Platz (61,25)
  • Tatjana Lebedewa
    Abfahrt: 19. Platz (1:55,15 min)
    Super-G: 28. Platz (1:26,92 min)
    Kombination: 18. Platz (111,34)
  • Swetlana Nowikowa
    Super-G: 27. Platz (1:59,18 min)
    Kombination: 19. Platz (122,48)
  • Warwara Selenskaja
    Super-G: 24. Platz (1:26,39 min)
    Kombination: Abfahrtsrennen nicht beendet

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Michail Botwinow
    10 km klassisch: 11. Platz (28:55,8 min)
    15 km Verfolgung: 15. Platz (41:07,1 min)
    30 km klassisch: 12. Platz (1:25:36,9 h)
    50 km Freistil: 28. Platz (2:14:20,8 h)
    4 × 10 km Staffel: 5. Platz (1:43:03,6 h)
  • Alexander Golubjow
    30 km klassisch: 14. Platz (1:25:56,1 h)
    50 km Freistil: 17. Platz (2:11:20,1 h)
  • German Karatschewski
    10 km klassisch: 62. Platz (32:12,6 min)
    15 km Verfolgung: 43. Platz (44:09,5 min)
  • Andrei Kirillow
    10 km klassisch: 30. Platz (30:27,4 min)
    15 km Verfolgung: 17. Platz (41:14,9 min)
  • Alexei Prokurorow
    30 km klassisch: 21. Platz (1:27:20,5 h)
    50 km Freistil: 4. Platz (2:07:06,1 h)
    4 × 10 km Staffel: 15. Platz (1:43:03,6 h)
  • Wladimir Smirnow
    10 km klassisch: 13. Platz (29:13,1 min)
    15 km Verfolgung: 8. Platz (39:59,8 min)
    30 km klassisch: 9. Platz (1:25:27,6 h)
    50 km Freistil: 35. Platz (2:15:48,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 5. Platz (1:43:03,6 h)

Frauen

  • Olga Danilowa
    5 km klassisch: 6. Platz (14:37,2 min)
    10 km Verfolgung: 11. Platz (28:10,2 min)
    30 km Freistil: 20. Platz (1:30:30,7 h)
  • Ljubow Jegorowa
    5 km klassisch: Silber Silbermedaille (14:14,7 min)
    10 km Verfolgung: Gold Goldmedaille (25:53,7 min)
    15 km klassisch: Gold Goldmedaille (42:20,8 min)
    30 km Freistil: Silber Silbermedaille (1:22:52,0 h)
    4 × 5 km Staffel: Gold Goldmedaille (59:34,8 min)
  • Larissa Lasutina
    5 km klassisch: 7. Platz (14:41,7 min)
    10 km Verfolgung: 8. Platz (27:34,8 min)
    30 km Freistil: 5. Platz (1:26:31,8 h)
    4 × 5 km Staffel: Gold Goldmedaille (59:34,8 min)
  • Natalja Martynowa
    15 km klassisch: 12. Platz (45:16,1 min)
  • Raissa Smetanina
    15 km klassisch: 4. Platz (44:01,5 min)
    4 × 5 km Staffel: Gold Goldmedaille (59:34,8 min)
  • Jelena Välbe
    5 km klassisch: Bronze Bronzemedaille (14:22,7 min)
    10 km Verfolgung: Bronze Bronzemedaille (26:37,7 min)
    15 km klassisch: Bronze Bronzemedaille (43:42,3 min)
    30 km Freistil: Bronze Bronzemedaille (1:24:13,9 h)
    4 × 5 km Staffel: Gold Goldmedaille (59:34,8 min)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Yury Dudarev
    Normalschanze: 54. Platz (162,5)
    Großschanze: 47. Platz (120,9)
    Mannschaft: 11. Platz (503,4)
  • Dionis Vodnev
    Normalschanze: 25. Platz (191,1)
    Großschanze: 24. Platz (156,3)
    Mannschaft: 11. Platz (503,4)
  • Andrei Werweikin
    Normalschanze: 32. Platz (186,8)
    Großschanze: 29. Platz (151,8)
    Mannschaft: 11. Platz (503,4)
  • Michail Jessin
    Normalschanze: 11. Platz (204,7)
    Großschanze: 10. Platz (176,5)
    Mannschaft: 11. Platz (503,4)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]