Olympische Winterspiele 1998/Teilnehmer (Estland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Spiele Nagano 1998.svg
Olympische Ringe

EST

EST
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Estland nahm 1998 zum fünften Mal an olympischen Winterspielen teil. Es wurden 20 Athleten nach Nagano entsandt, die in fünf verschiedenen Disziplinen antraten. Ein Medaillengewinn gelang keinem der Athleten.[1]

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Biathlet Kalju Ojaste.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Dimitri Borovik
    10 km Sprint: 18. Platz (29:19,4 min)
    20 km Einzel: 31. Platz (1:01:07,7 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:26:30,2 h)
  • Kalju Ojaste
    20 km Einzel: 44. Platz (1:02:15,7 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:26:30,2 h)
  • Janno Prants
    10 km Sprint: 43. Platz (30:33,4 min)
    20 km Einzel: 18. Platz (59:38,3 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:26:30,2 h)
  • Indrek Tobreluts
    10 km Sprint: 36. Platz (30:11,3 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 13. Platz (1:26:30,2 h)

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Magnar Freimuth
    Einzel: 33. Platz (47:08,5 min)
    Mannschaft: 11. Platz (1:03:32,9 h)
  • Ago Markvardt
    Einzel: Aufgabe
    Mannschaft: 11. Platz (1:03:32,9 h)
  • Jens Salumäe
    Einzel: 39. Platz (48:36,2 min)
    Mannschaft: 11. Platz (1:03:32,9 h)
  • Tambet Pikkor
    Einzel: 44. Platz (51:46,80 min)
    Mannschaft: 11. Platz (1:03:32,9 h)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

  • Õnne Kurg
    5 km klassisch: 73. Platz (20:58,7 min)
    15 km Verfolgung: 61. Platz (28:37,0 min)
    15 km klassisch: 40. Platz (52:08,3 min)
    30 km Freistil: 48. Platz (1:34:59,9 h)
  • Katrin Šmigun
    5 km klassisch: 20. Platz (18:48,7 min)
    15 km Verfolgung: 15. Platz (30:16,3 min)
    15 km klassisch: 13. Platz (49:18,9 min)
  • Cristel Vahtra
    5 km klassisch: 42. Platz (31:10,2 min)
    15 km Verfolgung: 13. Platz (26:41,9 min)
    15 km klassisch: 42. Platz (31:10,2 min)
    30 km Freistil: 13. Platz (1:36:04,0 h)

Männer

  • Meelis Aasmäe
    30 km klassisch: 52. Platz (1:46:08,8 h)
    50 km Freistil: Aufgabe
  • Elmo Kassin
    10 km klassisch: 58. Platz (30:57,8 min)
    15 km Verfolgung: 52. Platz (45:13,2 min)
    4 × 10 km Staffel: 10. Platz (1:44:20,9 h)
  • Jaak Mae
    10 km klassisch: 6. Platz (27:56,0 min)
    15 km Verfolgung: 15. Platz (41:38,7 min)
    30 km klassisch: 11. Platz (1:38:52,3 h)
    4 × 10 km Staffel: 10. Platz (1:44:20,9 h)
  • Raul Olle
    10 km klassisch: 37. Platz (29:52,3 min)
    30 km klassisch: 17. Platz (1:40:03,5 h)
    4 × 10 km Staffel: 10. Platz (1:44:20,9 h)
  • Andrus Veerpalu
    10 km klassisch: 8. Platz (28:00,7 min)
    30 km klassisch: 19. Platz (1:40:09,9 h)
    4 × 10 km Staffel: 10. Platz (1:44:20,9 h)

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Medaillenspiegel auf sports-reference.com (englisch). Abgerufen am 12. Juli 2017.