Olympische Winterspiele 1998/Teilnehmer (Finnland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Spiele Nagano 1998.svg
Olympische Ringe

FIN

FIN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 4 6

Finnland nahm an den Olympischen Winterspielen 1998 im japanischen Nagano mit einer Delegation von 86 Athleten in zehn Disziplinen teil, davon 52 Männer und 34 Frauen. Mit zwei Gold-, vier Silber- und sechs Bronzemedaillen platzierte sich Finnland auf dem elften Rang im Medaillenspiegel.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Skispringer Janne Ahonen.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Harri Eloranta
    10 km Sprint: 20. Platz (29:21,8 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 8. Platz (1:25:01,4 h)
  • Paavo Puurunen
    10 km Sprint: 9. Platz (28:44,0 min)
    20 km Einzel: 23. Platz (1:00:11,7 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 8. Platz (1:25:01,4 h)
  • Ville Räikkönen
    10 km Sprint: Bronze Bronzemedaille (28:21,7 min)
    20 km Einzel: 27. Platz (1:00:25,3 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 8. Platz (1:25:01,4 h)

Frauen

  • Katja Holanti
    7,5 km Sprint: 46. Platz (25:46,2 min)
    15 km Einzel: 45. Platz (1:01:50,9 h)
  • Mari Lampinen
    7,5 km Sprint: 8. Platz (23:55,2 min)
    15 km Einzel: 32. Platz (1:00:55,2 h)

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Bronze Bronzemedaille

Frauen

  • Bronze Bronzemedaille

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Janne Hänninen
    500 m: 18. Platz (73,04 s)
    1000 m: 21. Platz (1:12,55 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Samppa Lajunen
    Einzel (Normalschanze / 15 km): Silber Silbermedaille (41:48,6 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): Silber Silbermedaille (55:30,4 min)
  • Hannu Manninen
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 11. Platz (43:51,0 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): Silber Silbermedaille (55:30,4 min)
  • Jari Mantila
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 27. Platz (46:10,6 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): Silber Silbermedaille (55:30,4 min)
  • Tapio Nurmela
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 15. Platz (44:31,6 min)
    Mannschaft (Normalschanze / 5 km): Silber Silbermedaille (55:30,4 min)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Mika Marila
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet
  • Kalle Palander
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: 9. Platz (1:51,81 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Sami Uotila
    Riesenslalom: 19. Platz (2:43,45 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet

Frauen

  • Tanja Poutiainen
    Riesenslalom: 26. Platz (3:01,66 min)
    Slalom: 18. Platz (1:37,51 min)
  • Henna Raita
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Juha Alm
    50 km Freistil: 54. Platz (2:25:00,2 h)
  • Jari Isometsä
    10 km klassisch: 15. Platz (28:36,7 min)
    15 km Verfolgung: 8. Platz (40:55,4 min)
    30 km klassisch: 4. Platz (1:36:51,4 h)
    4 × 10 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:42:15,5 h)
  • Harri Kirvesniemi
    10 km klassisch: 13. Platz (28:22,5 min)
    30 km klassisch: 6. Platz (1:37:45,9 h)
    4 × 10 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:42:15,5 h)
  • Mika Myllylä
    10 km klassisch: Bronze Bronzemedaille (27:40,1 min)
    15 km Verfolgung: 6. Platz (40:26,6 min)
    30 km klassisch: Gold Goldmedaille (1;33:55,8 h)
    4 × 10 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:42:15,5 h)
  • Sami Repo
    10 km klassisch: 18. Platz (28:51,3 min)
    15 km Verfolgung: 20. Platz (42:38,9 min)
    30 km klassisch: 34. Platz (1:42:16,8 h)
    4 × 10 km Staffel: Bronze Bronzemedaille (1:42:15,5 h)

Frauen

  • Milla Jauho
    15 km klassisch: 31. Platz (51:38,6 min)
    30 km Freistil: 50. Platz (1:35:39,2 h)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (57:34,3 min)
  • Anita Nyman
    5 km klassisch: 56. Platz (19:45,0 min)
    10 km Verfolgung: 44. Platz (32:53,7 min)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (57:34,3 min)
  • Kati Pulkkinen
    5 km klassisch: 57. Platz (19:48,0 min)
    10 km Verfolgung: 51. Platz (33:43,5 min)
  • Tuulikki Pyykkönen
    5 km klassisch: 17. Platz (18:42,8 min)
    15 km klassisch: 12. Platz (49:13,5 min)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (57:34,3 min)
  • Satu Salonen
    5 km klassisch: 18. Platz (18:43,4 min)
    10 km Verfolgung: 16. Platz (30:32,0 min)
    15 km klassisch: 18. Platz (49:27,6 min)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (57:34,3 min)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Janne Ahonen
    Normalschanze: 4. Platz (231,5)
    Großschanze: 37. Platz (nicht für den 2. Sprung qualifiziert)
    Mannschaft: 5. Platz (833,9)
  • Mika Laitinen
    Normalschanze: 20. Platz (199,0)
    Großschanze: 18. Platz (222,5)
    Mannschaft: 5. Platz (833,9)
  • Ari-Pekka Nikkola
    Normalschanze: 15. Platz (205,5)
    Großschanze: 31. Platz (nicht für den 2. Sprung qualifiziert)
    Mannschaft: 5. Platz (833,9)
  • Jani Soininen
    Normalschanze: Gold Goldmedaille (234,5)
    Großschanze: Silber Silbermedaille (260,8)
    Mannschaft: 5. Platz (833,9)

Snowboarding pictogram.svg Snowboard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

  • Satu Järvelä
    Halfpipe: 13. Platz (nicht für das Finale qualifiziert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]