Olympische Winterspiele 1998/Teilnehmer (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Spiele Nagano 1998.svg
Olympische Ringe

SUI

SUI
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 2 3

Die Schweiz nahm an den Olympischen Winterspielen 1998 im japanischen Nagano mit einer Delegation von 69 Athleten teil.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Bobfahrer Guido Acklin. Bei der Schlussfeier trug die Langläuferin Brigitte Albrecht die Schweizer Fahne.[1]

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold medal.svg Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bronze medal.svg Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean-Marc Chabloz
    Sprint (10 km), Herren: nicht beendet
    Biathlon (20 km), Herren: 51. Platz

Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren (2er)

Herren (4er)

Curling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren      
Curling, Herren: Gold Gold medal-2008OB.svg

Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ski alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren

Damen

Ski nordisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langlauf

  • Brigitte Albrecht-Loretan
    5 km klassisch: 10. Platz
    10 km Verfolgung: 10. Platz
    30 km Freestyle: 7. Platz
    4 × 5 km Staffel: 4. Platz
  • Wilhelm Aschwanden
    10 km klassisch: 63. Platz
    15 km Verfolgung: 49. Platz
    50 Freestyle: 22. Platz
    4 × 10 km Staffel: 6. Platz
  • Reto Burgermeister
    50 km Freestyle: 49. Platz
    4 × 10 km Staffel: 6. Platz
  • Sylvia Honegger
    5 km klassisch: 14. Platz
    10 km Verfolgung: 22. Platz
    15 km klassisch: 22. Platz
    4 × 5 km Staffel: 4. Platz
  • Andrea Huber
    5 km klassisch: 45. Platz
    4 × 5 km Staffel: 4. Platz
  • Beat Koch
    10 km klassisch: 17. Platz
    30 km klassisch: 53. Platz
    4 × 10 km Staffel: 6. Platz
  • Natascia Leonardi Cortesi
    30 km Freestyle: 24. Platz
    4 × 5 km Staffel: 4. Platz
  • Patrick Mächler
    10 km klassisch: ausgeschieden
  • Andrea Senteler
    5 km klassisch: 62. Platz
  • Jeremias Wigger
    10 km klassisch: 49. Platz
    30 km klassisch: 16. Platz
    50 km Freestyle: 18. Platz
    4 × 10 km Staffel: 6. Platz

Skispringen

  • Simon Ammann
    Normalschanze: in 1. Runde ausgeschieden
    Grossschanze: in 1. Runde ausgeschieden
    Mannschaftsspringen: 6. Platz
  • Sylvain Freiholz
    Normalschanze: 29. Platz
    Grossschanze: in 1. Runde ausgeschieden
    Mannschaftsspringen: 6. Platz
  • Bruno Reuteler
    Normalschanze: 18. Platz
    Grossschanze: 19. Platz
    Mannschaftsspringen: 6. Platz
  • Marco Steinauer
    Normalschanze: in 1. Runde ausgeschieden
    Grossschanze: in 1. Runde ausgeschieden
    Mannschaftsspringen: 6. Platz

Nordische Kombination

  • Jean-Yves Cuendet
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 17. Platz
    Team (Normalschanze / 4 × 5 km): 7. Platz
  • Andy Hartmann
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 28. Platz
    Team (Normalschanze / 4 × 5 km): 7. Platz
  • Urs Kunz
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 18. Platz
    Team (Normalschanze / 4 × 5 km): 7. Platz
  • Marco Zarucchi
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 25. Platz
    Team (Normalschanze / 4 × 5 km): 7. Platz

Snowboard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halfpipe

Parallel-Riesenslalom

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. swissolympic.ch: Schweizer Fahnenträger seit 1948

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]