Olympische Winterspiele 2002/Biathlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biathlon bei den
Olympischen Winterspielen 2002
Olympische Spiele Salt Lake City 2002.svg
Biathlon pictogram.svg
Information
Austragungsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Midway
Wettkampfstätte Soldier Hollow
Nationen 34
Athleten 190 (102 Marssymbol (männlich), 88 Venussymbol (weiblich))
Datum 11.–20. Februar 2002
Entscheidungen 8
Nagano 1998

Bei den XIX. Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City fanden acht Wettbewerbe im Biathlon statt. Austragungsort war Soldier Hollow in Park City.

Die Disziplin Verfolgung stand bei Männern und Frauen zum ersten Mal auf dem Programm, während der Massenstart noch außen vor blieb. Deshalb wurde 2002 im Rahmen einer Weltcup-Veranstaltung zusätzlich eine eigene Massenstart-Weltmeisterschaft ausgetragen. Überragender Sportler dieser Spiele war der Norweger Ole Einar Bjørndalen, der alle vier möglichen Goldmedaillen gewann. Das hatte es zuvor weder bei Weltmeisterschaften noch bei Olympischen Spielen gegeben. Bei den Frauen gab es eine deutliche Dominanz der deutschen Biathletinnen. Sie gewannen die Staffel, Kati Wilhelm wurde Olympiasiegerin im Sprint und gewann Silber in der Verfolgung. Andrea Henkel leitete diese Serie mit einer Goldmedaille im Einzelwettbewerb ein. Nur die Verfolgung ging an die Russin Olga Pyljowa.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Norwegen Norwegen 4 2 6
2 Deutschland Deutschland 3 5 1 9
3 Russland Russland 1 2 3
4 Frankreich Frankreich 1 1 2
5 Schweden Schweden 2 2
6 Bulgarien Bulgarien 1 1
Osterreich Österreich 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Sprint 10 km Norwegen Ole Einar Bjørndalen Deutschland Sven Fischer OsterreichÖsterreich Wolfgang Perner
Verfolgung 12,5 km Norwegen Ole Einar Bjørndalen FrankreichFrankreich Raphaël Poirée Deutschland Ricco Groß
Einzel 20 km Norwegen Ole Einar Bjørndalen Deutschland Frank Luck RusslandRussland Wiktor Maigurow
Staffel 4×7,5 km Norwegen Halvard Hanevold,
Frode Andresen,
Egil Gjelland,
Ole Einar Bjørndalen
Deutschland Ricco Groß,
Peter Sendel,
Sven Fischer,
Frank Luck
FrankreichFrankreich Gilles Marguet,
Vincent Defrasne,
Julien Robert,
Raphaël Poirée
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Sprint 7,5 km Deutschland Kati Wilhelm Deutschland Uschi Disl SchwedenSchweden Magdalena Forsberg
Verfolgung 12,5 km RusslandRussland Olga Pyljowa Deutschland Kati Wilhelm RusslandRussland Irina Nikultschina
Einzel 15 km Deutschland Andrea Henkel Norwegen Liv Grete Skjelbreid SchwedenSchweden Magdalena Forsberg
Staffel 4×7,5 km Deutschland Katrin Apel,
Uschi Disl,
Andrea Henkel,
Kati Wilhelm
Norwegen Ann-Elen Skjelbreid,
Linda Tjørhom,
Gunn Margit Andreassen,
Liv Grete Skjelbreid
RusslandRussland Olga Pyljowa,
Galina Kuklewa,
Swetlana Ischmuratowa,
Albina Achatowa

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint 10 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lettische Briefmarke zu den Winterspielen
Platz Land Sportler Zeit (min) Fehler
1 Norwegen NOR Ole Einar Bjørndalen 24:51,3 min 0
2 Deutschland GER Sven Fischer 25:20,2 min 1
3 Osterreich AUT Wolfgang Perner 25:44,4 min 0
4 Deutschland GER Ricco Groß 25:44,6 min 1
5 Osterreich AUT Wolfgang Rottmann 25:48,6 min 2
6 Russland RUS Pawel Rostowzew 25:50,1 min 1
7 Russland RUS Wiktor Maigurow 25:50,9 min 0
8 Norwegen NOR Frode Andresen 25:51,5 min 2
9 Frankreich FRA Raphaël Poirée 25:59,9 min 2
10 Osterreich AUT Ludwig Gredler 26:04,3 min 2
15 Deutschland GER Michael Greis 26:18,4 min 2
29 Deutschland GER Frank Luck 26:47,7 min 2
50 Italien ITA Wilfried Pallhuber 27:35,7 min 1
55 Schweiz SUI Roland Zwahlen 27:43,7 min 1
64 Schweiz SUI Jean-Marc Chabloz 28:08,6 min 1
55 Schweiz SUI Matthias Simmen 28:22,8 min 3

Datum: 13. Februar 2002, 13:30 Uhr

Totalanstieg: 241 m, Maximalanstieg: 31 m, Höhenunterschied: 47 m
87 Teilnehmer aus 34 Ländern, davon 86 in der Wertung. Nicht beendet: Christoph Sumann (AUT).

Verfolgung 12,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min) Fehler
1 Norwegen NOR Ole Einar Bjørndalen 32:34,6 min 2
2 Frankreich FRA Raphaël Poirée 33:17,6 min 1
3 Deutschland GER Ricco Groß 33:30,6 min 2
4 Osterreich AUT Ludwig Gredler 33:35,5 min 2
5 Russland RUS Pawel Rostowzew 33:43,1 min 2
6 Osterreich AUT Wolfgang Rottmann 33:45,1 min 4
7 Russland RUS Wiktor Maigurow 33:55,1 min 3
8 Norwegen NOR Halvard Hanevold 33:59,6 min 2
9 Osterreich AUT Wolfgang Perner 34:00,1 min 3
10 Belarus 1995 BLR Wadsim Saschuryn 34:00,5 min 1
11 Deutschland GER Frank Luck 34:01,0 min 1
12 Deutschland GER Sven Fischer 34:09,5 min 4
16 Deutschland GER Michael Greis 34:19,9 min 3
33 Italien ITA Wilfried Pallhuber 36:19,7 min 2
47 Schweiz SUI Roland Zwahlen 37:40,6 min 3

Datum: 16. Februar 2002, 09:00 Uhr

Totalanstieg: 388 m, Maximalanstieg: 22 m, Höhenunterschied: 42 m
57 Teilnehmer aus 25 Ländern, davon 26 in der Wertung.

Einzel 20 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frode Andresen im olympischen Einzelrennen von Soldier Hollow
Platz Land Sportler Zeit (min) Fehler
1 Norwegen NOR Ole Einar Bjørndalen 51:03,3 min 2
2 Deutschland GER Frank Luck 51:39,4 min 0
3 Russland RUS Wiktor Maigurow 51:40,6 min 1
4 Deutschland GER Ricco Groß 51:58,7 min 2
5 Norwegen NOR Halvard Hanevold 52:16,3 min 0
6 Russland RUS Pawel Rostowzew 52:33,5 min 1
7 Norwegen NOR Frode Andresen 52:39,1 min 3
8 Russland RUS Sergei Tschepikow 52:44,2 min 1
9 Belarus 1995 BLR Wadsim Saschuryn 52:52,6 min 0
10 Frankreich FRA Raphaël Poirée 52:52,9 min 2
11 Osterreich AUT Ludwig Gredler 53:19,3 min 2
22 Osterreich AUT Christoph Sumann 55:00,3 min 3
32 Osterreich AUT Wolfgang Perner 56:00,4 min 5
34 Deutschland GER Alexander Wolf 56:16,6 min 5
50 Italien ITA Wilfried Pallhuber 57:33,2 min 5
58 Schweiz CHE Roland Zwahlen 58:10,6 min 4
61 Schweiz CHE Jean-Marc Chabloz 58:59,4 min 3
64 Osterreich AUT Daniel Mesotitsch 59:15,9 min 6
78 Schweiz CHE Matthias Simmen 62:03,0 min 6

Datum: 11. Februar 2002, 13:30 Uhr

Totalanstieg: 665 m, Maximalanstieg: 31 m, Höhenunterschied: 67 m
87 Teilnehmer aus 34 Ländern, davon 86 in der Wertung.

Staffel 4 × 7,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land
Sportler
Zeit Strafrunden
+ Nachlader
1 Norwegen Norwegen
Halvard Hanevold
Frode Andresen
Egil Gjelland
Ole Einar Bjørndalen
1:23:42,3 h
22:09,1 min
20:17,2 min
20:45,7 min
20:30,3 min
0+5 / 0+3
0+1 / 0+0
0+2 / 0+1
0+0 / 0+1
0+2 / 0+1
2 Deutschland Deutschland
Ricco Groß
Peter Sendel
Sven Fischer
Frank Luck
1:24:27,6 h
22:20,2 min
20:47,5 min
21:13,9 min
20:06,0 min
1+4 / 0+5
0+0 / 0+3
0+1 / 0+1
1+3 / 0+1
0+0 / 0+0
3 Frankreich Frankreich
Gilles Marguet
Vincent Defrasne
Julien Robert
Raphaël Poirée
1:24:36,6 h
22:25,1 min
20:22,1 min
21:36,3 min
20:13,1 min
0+3 / 0+3
0+1 / 0+0
0+1 / 0+1
0+1 / 0+2
0+0 / 0+0
4 Russland Russland
Wiktor Maigurow
Sergei Roschkow
Sergei Tschepikow
Pawel Rostowzew
1:24:54,4 h
21:51,4 min
20:56,5 min
21:24,8 min
20:41,7 min
0+3 / 0+6
0+0 / 0+0
0+2 / 0+1
0+0 / 0+2
0+1 / 0+3
5 Tschechien Tschechien
Petr Garabík
Ivan Masařík
Roman Dostál
Zdeněk Vítek
1:26:36,1 h
22:42,3 min
21:33,4 min
21:17,4 min
21:03,0 min
0+6 / 0+6
0+1 / 0+0
0+3 / 0+2
0+1 / 0+3
0+1 / 0+1
6 Osterreich Österreich
Christoph Sumann
Wolfgang Perner
Wolfgang Rottmann
Ludwig Gredler
1:26:58,9 h
22:36,3 min
21:21,1 min
21:35,3 min
21:26,2 min
0+2 / 0+7
0+0 / 0+1
0+0 / 0+2
0+1 / 0+3
0+1 / 0+1
7 Ukraine Ukraine
Wjatscheslaw Derkatsch
Oleksandr Bilanenko
Roman Pryma
Ruslan Lyssenko
1:27:02,2 h
22:52,2 min
22:06,4 min
21:10,3 min
20:53,3 min
1+5 / 1+7
0+0 / 1+3
1+3 / 0+1
0+0 / 0+2
0+2 / 0+1
8 Belarus 1995 Belarus
Oleksij Ajdarow
Aljaksandr Syman
Aleh Ryschankou
Wadsim Saschuryn
1:27:12,0 h
22:53,9 min
21:22,7 min
21:53,1 min
21:02,3 min
0+3 / 1+9
0+1 / 0+2
0+0 / 0+2
0+2 / 1+3
0+0 / 0+2
18 Schweiz Schweiz
Roland Zwahlen
Matthias Simmen
Jean-Marc Chabloz
Dani Niederberger
1:32:50,5 h
23:30,9 min
24:13,1 min
21:32,4 min
23:34,1 min
2+6 / 3+10
1+3 / 0+2
1+3 / 3+3
0+0 / 0+2
0+0 / 0+3

Datum: 20. Februar 2002, 11:00 Uhr

Totalanstieg: 242 m, Maximalanstieg: 21 m, Höhenunterschied: 42 m
19 Staffeln am Start, alle in der Wertung.

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint 7,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min) Fehler
1 Deutschland GER Kati Wilhelm 20:41,4 min 0
2 Deutschland GER Uschi Disl 20:57,0 min 1
3 Schweden SWE Magdalena Forsberg 21:20,4 min 1
4 Norwegen NOR Liv Grete Skjelbreid 21:24,1 min 1
5 Frankreich FRA Florence Baverel-Robert 21:27,9 min 0
6 Russland RUS Galina Kuklewa 21:32,1 min 0
7 Frankreich FRA Sandrine Bailly 21:35,7 min 1
8 Russland RUS Olga Pyljowa 21:44,2 min 1
9 Frankreich FRA Corinne Niogret 21:50,3 min 0
10 Slowenien SLO Andreja Grašič 21:55,6 min 1
12 Deutschland GER Katrin Apel 22:01,7 min 3
25 Deutschland GER Andrea Henkel 22:41,1 min 2
36 Italien ITA Saskia Santer 23:11,2 min 2
40 Italien ITA Nathalie Santer 23:14,7 min 3
68 Italien ITA Siegrid Pallhuber 26:20,9 min 4

Datum: 13. Februar 2002, 13:30 Uhr

Totalanstieg: 241 m, Maximalanstieg: 31 m, Höhenunterschied: 47 m
74 Teilnehmerinnen aus 27 Ländern, alle in der Wertung.

Verfolgung 10 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min) Fehler
1 Russland RUS Olga Pyljowa 31:07,7 min 1
2 Deutschland GER Kati Wilhelm 31:13,0 min 4
3 Bulgarien BUL Irina Nikultschina 31:20,4 min 1
4 Norwegen NOR Liv Grete Skjelbreid 31:22,9 min 4
5 Russland RUS Galina Kuklewa 31:37,3 min 3
6 Schweden SWE Magdalena Forsberg 31:39,6 min 3
7 Deutschland GER Katrin Apel 31:53,5 min 3
8 Slowenien SLO Andreja Grasič 32:07,5 min 1
9 Deutschland GER Uschi Disl 32:21,2 min 7
10 Bulgarien BGR Ekaterina Dafowska 32:22,6 min 2
13 Deutschland GER Andrea Henkel 32:35,4 min 1
42 Italien ITA Saskia Santer 36:41,8 min 7

Datum: 16. Februar 2002, 12:00 Uhr

Totalanstieg: 285 m, Maximalanstieg: 36 m, Höhenunterschied: 42 m
52 Teilnehmerinnen aus 21 Ländern, davon 48 in der Wertung.

Einzel 15 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min) Fehler
1 Deutschland GER Andrea Henkel 47:29,1 min 1
2 Norwegen NOR Liv Grete Skjelbreid 47:37,0 min 1
3 Schweden SWE Magdalena Forsberg 48:08,3 min 2
4 Russland RUS Olga Pyljowa 48:14,0 min 2
5 Bulgarien BUL Ekaterina Dafowska 48:15,5 min 1
6 Belarus 1995 BLR Wolha Nasarawa 48:29,9 min 1
7 Deutschland GER Martina Glagow 48:34,2 min 1
8 Russland RUS Swetlana Ischmuratowa 48:45,0 min 2
9 Slowakei SVK Martina Jašicová 48:47,5 min 2
10 Russland RUS Albina Achatowa 49:06,1 min 2
12 Deutschland GER Uschi Disl 49:43,4 min 4
18 Deutschland GER Katrin Apel 50:16,7 min 5
47 Italien ITA Katja Haller 53:44,0 min 2
49 Italien ITA Saskia Santer 54:14,7 min 7

Datum: 11. Februar 2002, 11:00 Uhr

Totalanstieg: 515 m, Maximalanstieg: 31 m, Höhenunterschied: 47 m
71 Teilnehmerinnen aus 26 Ländern, davon 69 in der Wertung. Nicht beendet: Saskia Santer (ITA), Ljudmila Ananka (BLR).

Staffel 4 × 7,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land
Sportlerinnen
Zeit Fehler
1 Deutschland Deutschland
Katrin Apel
Uschi Disl
Andrea Henkel
Kati Wilhelm
1:27:55,0 h
22:15,6 min
21:19,2 min
22:13,8 min
22:06,4 min
0+0 / 1+7
0+0 / 1+3
0+0 / 0+2
0+0 / 0+0
0+0 / 0+2
2 Norwegen Norwegen
Ann-Elen Skjelbreid
Linda Tjørhom
Gunn Margit Andreassen
Liv Grete Skjelbreid
1:28:25,6 h
22:01,0 min
22:07,7 min
22:18,5 min
21:58,4 min
0+3 / 0+6
0+0 / 0+3
0+1 / 0+0
0+1 / 0+1
0+1 / 0+2
3 Russland Russland
Olga Pyljowa
Galina Kuklewa
Swetlana Ischmuratowa
Albina Achatowa
1:29:19,7 h
21:32,4 min
23:05,8 min
22:00,1 min
22:41,4 min
0+6 / 2+7
0+1 / 0+1
0+3 / 2+3
0+1 / 0+1
0+1 / 0+2
4 Bulgarien Bulgarien
Pawlina Filipowa
Irina Nikultschina
Iwa Karagjosowa
Ekaterina Dafowska
1:29:25,8 h
22:11,9 min
21:44,1 min
23:29,2 min
22:00,6 min
0+2 / 0+11
0+1 / 0+3
0+0 / 0+3
0+0 / 0+3
0+1 / 0+2
5 Slowakei Slowakei
Martina Jašicová
Anna Murínová
Marcela Pavkovčeková
Soňa Mihoková
1:30:11,5 h
22:24,9 min
21:57,7 min
23:39,2 min
22:09,7 min
0+4 / 1+4
0+0 / 0+0
0+1 / 0+0
0+2 / 1+3
0+1 / 0+1
6 Slowenien Slowenien
Lucija Larisi
Andreja Grasič
Dijana Grudiček
Tadeja Brankovič
1:30:18,0 h
22:22,4 min
21:38,6 min
22:40,8 min
23:36,2 min
0+6 / 0+7
0+1 / 0+2
0+0 / 0+3
0+2 / 0+0
0+3 / 0+2
7 Belarus 1995 Belarus
Wolha Nasarawa
Ljudmila Lyssenko
Jauhenija Kuzapalawa
Jelena Chrustaljowa
1:31:01,6 h
21:44,5 min
22:23,7 min
23:11,6 min
23:41,8 min
0+1 / 0+6
0+0 / 0+0
0+0 / 0+1
0+1 / 0+3
0+0 / 0+2
8 Tschechien Tschechien
Kateřina Losmanová
Magda Rezlerová
Irena Česneková
Eva Háková
1:31:07,6 h
22:28,9 min
22:14,3 min
22:39,1 min
23:45,3 min
0+4 / 0+4
0+0 / 0+1
0+1 / 0+0
0+2 / 0+0
0+1 / 0+3

Datum: 18. Februar 2002, 11:30 Uhr

Totalanstieg: 242 m, Maximalanstieg: 21 m, Höhenunterschied: 42 m
15 Staffeln am Start, alle in der Wertung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]