Olympische Winterspiele 2002/Eishockey (Herren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eishockey bei den
XIX. Olympischen Winterspiele
Olympische Ringe
Eishockey
Information
Austragungsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten West Valley City & Provo
Wettkampfstätte The E Center (8.599 Plätze)
Peaks Ice Arena (8.000 Plätze)
Mannschaften 14
Athleten 326
Datum 9.–24. Februar 2002
Entscheidungen 1
Nagano 1998

Das Eishockeyturnier der Herren bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City fand vom 9. bis zum 24. Februar mit 14 Nationalmannschaften – und damit ebenso vielen wie bei den Spielen in Nagano – in den umliegenden Städten West Valley City und Provo im Bundesstaat Utah statt. Von den 35 Partien fanden 23 im The E Center in West Valley City mit einer Kapazität von 8.599 Zuschauern statt, alle anderen wurden in der 8.000 Zuschauer fassenden Peaks Ice Arena in Provo ausgetragen.

Für das Herrenturnier konnte wie bereits 1998 in Nagano durch Verhandlungen zwischen dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF) mit der nordamerikanischen Profiliga National Hockey League (NHL) erreicht werden, dass die NHL für die Zeit der Winterspiele vom 14. bis 25. Februar eine Spielpause in der Saison 2001/02 einlegte. Im Gegenzug wurden die großen sechs Eishockeynationen für die Finalrunde gesetzt und mussten erst eine Woche später in das Geschehen eingreifen.

Kanada sicherte sich durch einen 5:2-Finalsieg über die USA erstmals seit den Olympischen Winterspielen 1952 den Olympiasieg und beendete damit die 50-jährige Durststrecke. Russland erreichte durch einen 7:2-Sieg im Bruderduell gegen Weißrussland den dritten Rang und damit Bronze.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Turnier qualifizierten sich die ersten sechs Nationen der Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano. Dazu kamen bei der A-Weltmeisterschaft 1999 die beiden bestplatzierten Mannschaften, die nicht bereits durch die Olympischen Winterspiele qualifiziert waren. Zusätzlich wurden sechs Teilnehmer in mehreren Qualifikationsturnieren ausgespielt.

Als beste sechs Mannschaften der Olympischen Winterspiele 1998 qualifizierten sich:

Als beste zwei, nicht bereits qualifizierte Mannschaften der A-Weltmeisterschaft 1999 qualifizierten sich:

Über die acht Qualifikationsturniere qualifizierten sich:

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympisches Eishockeyturnier 2002
Olympische Ringe
Anzahl Nationen 12
Olympiasieger KanadaKanada Kanada
Silber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bronze RusslandRussland Russland
 
Austragungsort(e) West Valley City & Provo, Utah, USA
Eröffnung 9. Februar 2002
Endspiel 24. Februar 2002
Zuschauer 268.127 (7.660 pro Spiel)
Tore 213 (6,09 pro Spiel)
 
Beste Torhüter RusslandRussland Nikolai Chabibulin
Beste Verteidiger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Chelios
Beste Stürmer KanadaKanada Joe Sakic
Wertvollste Spieler KanadaKanada Joe Sakic
Topscorer SchwedenSchweden Mats Sundin (9 Punkte)

Die 14 Teams des Olympischen Eishockeyturnieres absolvierten ein in zwei Phasen – Vor- und Zwischenrunde – unterteiltes Turnier, da die sechs besten Nationen der A-Weltmeisterschaft 1999 bereits für die Zwischenrunde gesetzt waren und erst sechs Tage nach Turnierbeginn in selbiges einstiegen.

Zunächst absolvierten die Slowakei und Schweiz – als Siebt- und Achtplatzierte der A-WM 1999 – mit den sechs Qualifikanten die Vorrunde in zwei Gruppen à vier Mannschaften. Die beiden Gruppensieger erreichten als einzige die Zwischenrunde, während die sechs ausgeschiedenen Mannschaften gemäß ihrer Platzierung in der Gruppe die Endplatzierungen in Direktduellen um die Plätze 9 bis 14 ausspielten. In der Vorrunde setzten sich die zwei Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der A-Weltmeisterschaft 1999 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A Gruppe B
A1 (1) B1 (2)
A2 (4) B2 (3)
A3 (5) B3 (6)
A4 (8) B4 (7)
Gruppe A Gruppe B
SlowakeiSlowakei Slowakei (7) SchweizSchweiz Schweiz (8)
OsterreichÖsterreich Österreich (10) Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland (9)
LettlandLettland Lettland (11) UkraineUkraine Ukraine (14)
DeutschlandDeutschland Deutschland (20) FrankreichFrankreich Frankreich (15)

Die sechs in der Zwischenrunde gesetzten Mannschaften belegten gemäß ihrer Platzierung bei den Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano die jeweils drei ersten Plätze der Zwischenrundengruppen C und D. Damit war Titelverteidiger Tschechien der Gruppenkopf in Gruppe C und die unterlegene Mannschaft Russland stand an der Spitze von Gruppe D. Hinzu kamen die beiden Qualifikanten aus der Vorrunde, sodass erneut zwei Gruppen mit je vier Mannschaften gebildet wurden. Daraus ergab sich schließlich folgende Gruppierungen:

Gruppe C Gruppe D
C1 (1) D1 (2)
C2 (4) D2 (3)
C3 (5) D3 (6)
Sieger Gruppe A (Q2) Sieger Gruppe B (Q1)
Gruppe C Gruppe D
TschechienTschechien Tschechien (1) RusslandRussland Russland (2)
KanadaKanada Kanada (4) FinnlandFinnland Finnland (3)
SchwedenSchweden Schweden (5) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (6)
DeutschlandDeutschland Deutschland (20) Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland (9)

Innerhalb der beiden Gruppen spielten die Mannschaften zunächst nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden, sodass jede Mannschaft zunächst drei Spiele bestritt. Da jedoch keine Mannschaft ausschied, diente die Zwischenrunde diente lediglich dazu, um die Partien für das Viertelfinale zu ermitteln. Dort spielten die Mannschaften über Kreuz, sodass die beiden Gruppensieger jeweils auf den Viertplatzierten der anderen Gruppe trafen. Ebenso spielten die Zweit- und Drittplatzierten über Kreuz gegeneinander. Die vier siegreichen Mannschaften trafen im Halbfinale aufeinander, wobei die Sieger das Finale um die Goldmedaille und die Verlierer das Spiel um die Bronzemedaille bestritten. Weitere Platzierungsspiele wurden nicht ausgetragen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Utah, Vereinigte Staaten
Peaks Ice Arena in Provo
Austragungsorte des Turniers
The E Center in West Valley City
Peaks Ice Arena
Kapazität: 8.000
The E Center
Kapazität: 8.599

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. Februar 2002
16:00 Uhr
(Ortszeit)
10. Februar 2002
0:00 Uhr
(MEZ)
SlowakeiSlowakei Slowakei
0:3
(0:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
J. Rumrich (22:12)
J. Benda (25:46)
K. Kathan (59:07)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.504
9. Februar 2002
19:00 Uhr
10. Februar 2002
3:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
O. Setzinger (18:56)
M. Trattnig (21:16)
2:4
(1:2, 1:2, 0:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
V. Fanduls (1:03)
I. Bondarevs (7:38)
G. Panteļejevs (24:40)
H. Vītoliņš (28:29)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.159
10. Februar 2002
16:00 Uhr
11. Februar 2002
0:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
G. Ressmann (23:20)
G. Unterluggauer (39:56)
2:3
(0:2, 2:0, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
K. Kathan (1:21)
L. Soccio (19:14)
A. Loth (58:46)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.444
10. Februar 2002
19:00 Uhr
11. Februar 2002
3:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
V. Fanduls (6:39)
A. Ņiživijs (11:45)
A. Macijevskis (25:02)
A. Macijevskis (39:56)
A. Beļavskis (44:45)
A. Tribuncovs (47:43)
6:6
(2:2, 2:4, 2:0)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
J. Stümpel (0:11)
J. Pardavý (8:23)
M. Hossa (25:37)
Ľ. Višňovský (28:13)
R. Petrovický (33:20)
P. Demitra (38:20)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.377
12. Februar 2002
16:00 Uhr
13. Februar 2002
00:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
R. Pavlikovský (8:02)
R. Lintner (32:07)
2:3
(1:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
S. Wheeldon (2:27)
D. Kalt (25:03)
G. Unterluggauer (49:09)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.362
12. Februar 2002
19:00 Uhr
13. Februar 2002
3:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Reichel (2:21)
L. Soccio (4:07)
S. Ustorf (22:56)
K. Kathan (33:57)
4:1
(2:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
A. Cipruss (6:34)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.574
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 3 3 0 0 10:03 6:0
2. LettlandLettland Lettland 3 1 1 1 11:12 3:3
3. OsterreichÖsterreich Österreich 3 1 0 2 07:09 2:4
4. SlowakeiSlowakei Slowakei 3 0 1 2 08:12 1:5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikant für die Zwischenrunde

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. Februar 2002
14:00 Uhr
(Ortszeit)
9. Februar 2002
22:00 Uhr
(MEZ)
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Mikultschyk (47:49)
1:0
(0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.294
9. Februar 2002
21:00 Uhr
10. Februar 2002
5:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
J.-J. Aeschlimann (10:26)
A. Rötheli (42:26)
M. Streit (55:20)
3:3
(1:1, 0:1, 2:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
M. Rozenthal (2:50)
P. Bozon (25:46)
M. Rozenthal (52:25)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.504
11. Februar 2002
16:00 Uhr
12. Februar 2002
0:00 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
W. Olezkyj (2:08)
R. Fedotenko (14:20)
S. Warlamow (21:19)
W. Schachrajtschuk (31:35)
W. Olezkyj (42:34)
5:2
(2:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
S. Jeannin (16:02)
I. Rüthemann (28:41)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.387
11. Februar 2002
19:00 Uhr
12. Februar 2002
3:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Rassolka (8:19)
U. Zyplakou (36:25)
D. Pankou (57:56)
3:1
(1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
M. Rozenthal (3:34)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.214
13. Februar 2002
16:00 Uhr
14. Februar 2002
0:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
P. Fischer (16:52)
J.-J. Aeschlimann (29:11)
2:1
(1:0, 1:1, 0:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
W. Bekbulatau (23:42)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 7.736
13. Februar 2002
19:00 Uhr
14. Februar 2002
3:00 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
P. Bozon (22:42)
P. Bozon (25:59)
2:4
(0:2, 2:2, 0:0)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
I. Tschybyrjew (12:00)
D. Chrystytsch (18:36)
W. Schachrajtschuk (23:39)
O. Ponikarowskyj (24:38)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.019
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 3 2 0 1 05:03 4:2
2. UkraineUkraine Ukraine 3 2 0 1 09:05 4:2
3. SchweizSchweiz Schweiz 3 1 1 1 07:09 3:3
4. FrankreichFrankreich Frankreich 3 0 1 2 06:10 1:5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikant für die Zwischenrunde

Platzierungsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Vorrunde wurde unter den Mannschaften, die die Zwischenrunde nicht erreichten, um die Plätze 9 bis 14 gespielt.

Spiel um Platz 13

14. Februar 2002
21:00 Uhr
(Ortszeit)
15. Februar 2002
5:00 Uhr
(MEZ)
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Hossa (8:02)
J. Stümpel (28:04)
M. Handzuš (39:02)
M. Hossa (47:22)
J. Pardavý (50:47)
R. Pavlikovský (55:55)
M. Hossa (58:50)
7:1
(1:0, 2:0, 4:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
M. Rozenthal (59:19)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 5.956

Spiel um Platz 11

14. Februar 2002
15:00 Uhr
14. Februar 2002
23:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
J.-J. Aeschlimann (30:25)
M. Plüss (36:39)
J. Vauclair (50:30)
M. Plüss (59:20)
4:1
(0:0, 2:0, 2:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
T. Searle (44:33)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 7.986

Spiel um Platz 9

14. Februar 2002
20:00 Uhr
15. Februar 2002
4:00 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
D. Chrystytsch (31:38)
I. Tschybyrjew (35:33)
2:9
(0:6, 2:3, 0:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
L. Tambijevs (1:33)
H. Vītoliņš (2:26)
V. Fanduls (5:20)
A. Ņiživijs (5:56)
G. Panteļejevs (18:22)
A. Maticins (19:11)
I. Bondarevs (29:31)
V. Fanduls (30:39)
A. Semjonovs (39:41)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.449

Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Februar 2002
16:10 Uhr
(Ortszeit)
16. Februar 2002
0:10 Uhr
(MEZ)
KanadaKanada Kanada
R. Blake (2:37)
E. Brewer (55:39)
2:5
(1:1, 0:4, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Sundin (5:30)
N. Sundström (26:06)
M. Sundin (30:42)
K. Jönsson (31:47)
U. Dahlén (35:58)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.597
15. Februar 2002
19:00 Uhr
16. Februar 2002
3:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
J. Jágr (3:51)
P. Sýkora (13:35)
M. Hejduk (16:18)
M. Havlát (27:42)
R. Lang (33:44)
J. Jágr (38:32)
P. Eliáš (53:05)
R. Reichel (58:42)
8:2
(3:0, 3:1, 2:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
L. Soccio (28:49)
S. Ustorf (47:46)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.303
17. Februar 2002
16:05 Uhr
18. Februar 2002
0:05 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
K. Johnsson (4:45)
M. Sundin (25:14)
2:1
(1:0, 1:1, 0:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
J. Dopita (30:23)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
17. Februar 2002
19:00 Uhr
18. Februar 2002
3:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
J. Sakic (23:35)
P. Kariya (33:51)
A. Foote (34:35)
3:2
(0:0, 3:0, 0:2)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
A. Loth (47:42)
J. Hecht (53:50)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.425
18. Februar 2002
16:10 Uhr
19. Februar 2002
0:10 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
M. Havlát (18:23)
M. Havlát (23:08)
J. Dopita (53:17)
3:3
(1:1, 1:1, 1:1)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
M. Lemieux (9:11)
M. Lemieux (38:49)
J. Nieuwendyk (56:36)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
18. Februar 2002
19:00 Uhr
19. Februar 2002
3:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
D. Seidenberg (58:01)
1:7
(0:3, 0:3, 1:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Näslund (4:30)
M. Sundin (6:03)
M. Renberg (9:23)
M. Johansson (23:05)
D. Alfredsson (27:58)
M. Näslund (34:49)
T. Holmström (47:53)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.348
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. SchwedenSchweden Schweden 3 3 0 0 14:04 6:0
2. TschechienTschechien Tschechien 3 1 1 1 12:07 3:3
3. KanadaKanada Kanada 3 1 1 1 08:10 3:3
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 3 0 0 3 05:18 0:6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Februar 2002
11:05 Uhr
(Ortszeit)
15. Februar 2002
19:05 Uhr
(MEZ)
RusslandRussland Russland
S. Samsonow (1:45)
A. Schamnow (17:32)
I. Kowaltschuk (19:39)
A. Jaschin (25:16)
B. Mironow (42:21)
S. Fjodorow (44:04)
6:4
(3:1, 1:2, 2:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Antonenka (8:20)
A. Chmyl (26:42)
A. Kaljuschny (34:01)
R. Salej (58:23)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.484
15. Februar 2002
20:45 Uhr
16. Februar 2002
4:45 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
0:6
(0:0, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
S. Young (29:45)
J. LeClair (36:16)
K. Tkachuk (37:45)
J. LeClair (46:49)
J. LeClair (51:23)
B. Guerin (54:14)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.597
16. Februar 2002
16:45 Uhr
17. Februar 2002
0:45 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
O. Jokinen (1:30)
T. Selänne (14:53)
O. Jokinen (16:24)
T. Selänne (24:55)
S. Kapanen (25:43)
T. Kallio (29:26)
A.-P. Berg (49:21)
M. Eloranta (54:39)
8:1
(3:0, 3:0, 2:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
W. Pankou (43:54)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
16. Februar 2002
21:30 Uhr
17. Februar 2002
5:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. Tkachuk (26:19)
B. Hull (55:30)
2:2
(0:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
W. Bure (37:08)
S. Fjodorow (42:06)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
18. Februar 2002
11:05 Uhr
18. Februar 2002
19:05 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
D. Pankou (0:20)
1:8
(1:0, 0:3, 0:5)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Hull (20:46)
J. LeClair (22:46)
J. LeClair (27:33)
S. Young (44:28)
A. Deadmarsh (50:45)
S. Young (52:34)
B. Guerin (53:32)
B. Guerin (56:26)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
18. Februar 2002
13:30 Uhr
18. Februar 2002
21:30 Uhr
RusslandRussland Russland
P. Bure (7:49)
1:3
(1:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
T. Selänne (30:57)
M. Eloranta (36:15)
J. Lehtinen (40:33)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 6.360
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 2 1 0 16:03 5:1
2. FinnlandFinnland Finnland 3 2 0 1 11:08 4:2
3. RusslandRussland Russland 3 1 1 1 09:09 3:3
4. Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 3 0 0 3 06:22 0:6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1  SchwedenSchweden Schweden 3            
B4  Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 4  
B4  Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 1
  A3  KanadaKanada Kanada 7  
B2  FinnlandFinnland Finnland 1
 
A3  KanadaKanada Kanada 2  
A3  KanadaKanada Kanada 5
  B1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2
B1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5
 
A4  DeutschlandDeutschland Deutschland 0  
B1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3
Spiel um Platz 3
  B3  RusslandRussland Russland 2  
A2  TschechienTschechien Tschechien 0 B4  Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 2
 
  B3  RusslandRussland Russland 1   B3  RusslandRussland Russland 7

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

20. Februar 2002
11:05 Uhr
(Ortszeit)
20. Februar 2002
19:05 Uhr
(MEZ)
SchwedenSchweden Schweden
N. Lidström (3:10)
M. Nylander (30:14)
M. Sundin (47:54)
3:4
(1:2, 1:0, 1:2)
Spielbericht
Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
A. Ramanau (7:47)
D. Dudsik (9:33)
A. Kawaljou (42:47)
U. Kopaz (57:36)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 7.240
20. Februar 2002
13:30 Uhr
20. Februar 2002
21:30 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
M. Afinogenow (24:48)
Peaks Ice Arena, Provo
Zuschauer: 5.219
20. Februar 2002
16:00 Uhr
21. Februar 2002
0:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Roenick (13:06)
C. Chelios (20:46)
T. Amonte (29:42)
J. LeClair (30:14)
B. Hull (31:47)
5:0
(1:0, 4:0, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
20. Februar 2002
20:15 Uhr
21. Februar 2002
4:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
N. Hagman (36:09)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
J. Sakic (3:00)
S. Yzerman (35:49)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Februar 2002
12:00 Uhr
22. Februar 2002
20:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
S. Yzerman (6:05)
E. Brewer (17:25)
S. Niedermayer (22:09)
P. Kariya (33:28)
S. Gagné (45:21)
E. Lindros (52:24)
J. Iginla (56:15)
7:1
(2:1, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
R. Salej (13:24)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599
22. Februar 2002
16:20 Uhr
23. Februar 2002
0:20 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Kowaljow (40:11)
W. Malachow (43:21)
2:3
(0:1, 0:2, 2:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Guerin (15:56)
S. Young (27:31)
P. Housley (37:39)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23. Februar 2002
12:15 Uhr
23. Februar 2002
20:15 Uhr
Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
D. Pankou (9:21)
D. Dudsik (21:15)
2:7
(1:2, 1:2, 0:3)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Kowaljow (5:28)
D. Kasparaitis (11:20)
O. Twerdowski (23:11)
P. Dazjuk (23:34)
A. Kowaljow (47:47)
P. Bure (52:30)
M. Afinogenow (59:11)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. Februar 2002
13:00 Uhr
24. Februar 2002
21:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
T. Amonte (8:49)
B. Rafalski (37:30)
2:5
(1:2, 1:1, 0:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
P. Kariya (14:50)
J. Iginla (18:33)
J. Sakic (38:19)
J. Iginla (56:01)
J. Sakic (58:40)
The E Center, West Valley City
Zuschauer: 8.599

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Vorlagen, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Mats Sundin SchwedenSchweden Schweden 4 5 4 9 +4 10
Brett Hull Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6 3 5 8 +4 6
John LeClair Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6 6 1 7 +2 2
Joe Sakic KanadaKanada Kanada 6 4 3 7 +6 0
Marián Hossa SlowakeiSlowakei Slowakei 2 4 2 6 +5 0
Jean-Jacques Aeschlimann SchweizSchweiz Schweiz 4 3 3 6 ±0 2
Philippe Bozon FrankreichFrankreich Frankreich 4 3 3 6 +1 2
Len Soccio DeutschlandDeutschland Deutschland 7 3 3 6 +3 8
Mario Lemieux KanadaKanada Kanada 4 2 4 6 +4 0
Steve Yzerman KanadaKanada Kanada 6 2 4 6 +4 2

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT SO GAA Sv%
Martin Gerber SchweizSchweiz Schweiz 3 157:44 4 0 1,52 95,79
Mike Richter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4 240:00 9 1 2,25 93,18
Nikolai Chabibulin RusslandRussland Russland 6 359:12 14 1 2,34 93,00
Tommy Salo SchwedenSchweden Schweden 3 179:03 7 0 2,35 92,39
Dominik Hašek TschechienTschechien Tschechien 4 239:00 8 0 2,01 92,38

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Platzierungen ergeben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
  • Plätze 9 bis 14 (Platzierungsspiele): Ergebnisse in den Spielen um Platz 9, 11 und 13
  • Plätze 15 bis 16 (Zweite Qualifikationsrunde): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
  • Plätze 17 bis 28 (Erste Qualifikationsrunde): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
  • Plätze 29 bis 31 (Vorqualifikation): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
Rang Nation
1 KanadaKanada Kanada
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 RusslandRussland Russland
4 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
5 SchwedenSchweden Schweden
6 FinnlandFinnland Finnland
7 TschechienTschechien Tschechien
8 DeutschlandDeutschland Deutschland
9 LettlandLettland Lettland
10 UkraineUkraine Ukraine
11 SchweizSchweiz Schweiz
12 OsterreichÖsterreich Österreich
13 SlowakeiSlowakei Slowakei
14 FrankreichFrankreich Frankreich
Rang Nation
15 NorwegenNorwegen Norwegen
16 DanemarkDänemark Dänemark
17 ItalienItalien Italien
18 KasachstanKasachstan Kasachstan
19 PolenPolen Polen
20 JapanJapan Japan
18 EstlandEstland Estland
22 SlowenienSlowenien Slowenien
Rang Nation
23 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
24 NiederlandeNiederlande Niederlande
25 UngarnUngarn Ungarn
26 Litauen 1989Litauen Litauen
27 RumänienRumänien Rumänien
28 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien
29 BulgarienBulgarien Bulgarien
30 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger
KanadaKanada
Kanada
Ed Belfour, Rob Blake, Eric Brewer, Martin Brodeur, Theoren Fleury, Adam Foote, Simon Gagné, Jarome Iginla, Curtis Joseph, Ed Jovanovski, Paul Kariya, Mario Lemieux, Eric Lindros, Al MacInnis, Scott Niedermayer, Joe Nieuwendyk, Owen Nolan, Michael Peca, Chris Pronger, Joe Sakic, Brendan Shanahan, Ryan Smyth, Steve Yzerman
Cheftrainer: Pat Quinn   Assistenztrainer: Wayne Fleming, Ken Hitchcock, Jacques Martin
Silber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
Tony Amonte, Tom Barrasso, Chris Chelios, Adam Deadmarsh, Chris Drury, Mike Dunham, Bill Guerin, Phil Housley, Brett Hull, John LeClair, Brian Leetch, Aaron Miller, Mike Modano, Tom Poti, Brian Rafalski, Mike Richter, Jeremy Roenick, Brian Rolston, Gary Suter, Keith Tkachuk, Doug Weight, Mike York, Scott Young
Cheftrainer: Herb Brooks   Assistenztrainer: John Cunniff, Lou Vairo
Bronze
RusslandRussland
Russland
Maxim Afinogenow, Ilja Brysgalow, Pawel Bure, Waleri Bure, Nikolai Chabibulin, Pawel Dazjuk, Sergei Fjodorow, Sergei Gontschar, Alexei Jaschin, Darius Kasparaitis, Ilja Kowaltschuk, Alexei Kowaljow, Igor Krawtschuk, Oleg Kwascha, Igor Larionow, Wladimir Malachow, Daniil Markow, Boris Mironow, Andrei Nikolischin, Jegor Podomazki, Sergei Samsonow, Alexei Schamnow, Oleg Twerdowski
Cheftrainer: Wjatscheslaw Fetissow   Assistenztrainer: Wladimir Jursinow, Wladislaw Tretjak

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen

Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Nikolai Chabibulin RusslandRussland Russland
Bester Verteidiger Chris Chelios Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bester Stürmer Joe Sakic KanadaKanada Kanada
Wertvollster Spieler Joe Sakic KanadaKanada Kanada

All-Star-Team

Angriff: KanadaKanada Joe SakicSchwedenSchweden Mats SundinVereinigte StaatenVereinigte Staaten John LeClair
Verteidigung: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris CheliosVereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Leetch
Tor: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Richter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]