Olympische Winterspiele 2002/Teilnehmer (Slowenien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Spiele Salt Lake City 2002.svg
Olympische Ringe

SLO

SLO
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Slowenien nahm an den Olympischen Winterspielen 2002 im US-amerikanischen Salt Lake City mit einer Delegation von 40 Athleten in acht Disziplinen teil, davon 24 Männer und 16 Frauen. Die einzige Medaille gewann die Skisprungmannschaft mit Bronze.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Snowboarder Dejan Košir.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Marko Dolenc
    10 km Sprint: 27. Platz (26:47,0 min)
    12,5 km Verfolgung: 29. Platz (36:06,1 min)
    20 km Einzel: 13. Platz (53:45,8 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:28:23,6 h)
  • Tomaž Globočnik
    10 km Sprint: 23. Platz (26:40,0 min)
    12,5 km Verfolgung: 19. Platz (34:42,6 min)
    20 km Einzel: 18. Platz (54:40,6 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:28:23,6 h)
  • Aleksander Grajf
    10 km Sprint: 59. Platz (27:52,6 min)
    12,5 km Verfolgung: 46. Platz (37:38,9 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:28:23,6 h)
  • Janez Marič
    10 km Sprint: 44. Platz (27:28,6 min)
    12,5 km Verfolgung: 38. Platz (36:51,4 min)
    20 km Einzel: 43. Platz (56:51,9 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:28:23,6 h)

Frauen

  • Tadeja Brankovič
    7,5 km Sprint: 63. Platz (25:14,0 min)
    15 km Einzel: 41. Platz (53:08,9 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:30:18,0 h)
  • Andreja Grašič
    7,5 km Sprint: 10. Platz (21:55,6 min)
    10 km Verfolgung: 8. Platz (32:01,9 min)
    15 km Einzel: 56. Platz (55:06,4 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:30:18,0 h)
  • Dijana Grudiček
    15 km Einzel: 57. Platz (55:50,3 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:30:18,0 h)
  • Lucija Larisi
    7,5 km Sprint: 26. Platz (22:44,7 min)
    10 km Verfolgung: 29. Platz (34:40,2 min)
    15 km Einzel: 25. Platz (51:12,1 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:30:18,0 h)
  • Andreja Mali
    7,5 km Sprint: 27. Platz (22:45,5 min)
    10 km Verfolgung: 32. Platz (34:46,3 min)

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Miha Gale
    Springen: 17. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrej Jezeršek
    Sprint (Großschanze / 7,5 km): 12. Platz (17:52,8 min)
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 13. Platz (42:02,9 min)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Andrej Jerman
    Abfahrt: 28. Platz (1:41,85 min)
    Super-G: 21. Platz (1:24,35 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Jernej Koblar
    Abfahrt: 33. Platz (1:42,31 min)
    Super-G: 15. Platz (1:23,82 min)
    Riesenslalom: 18. Platz (2:26,36 min)
    Kombination: 9. Platz (3:23,47 min)
  • Jure Košir
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet
  • Mitja Kunc
    Riesenslalom: 28. Platz (2:28,17 min)
    Slalom: 8. Platz (1:43,34 min)
  • Peter Pen
    Abfahrt: 23. Platz (1:41,66 min)
    Super-G: disqualifiziert
  • Gregor Šparovec
    Abfahrt: 31. Platz (1:41,88 min)
    Super-G: 13. Platz (1:23,52 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet

Frauen

  • Špela Bračun
    Abfahrt: 22. Platz (1:42,48 min)
    Super-G: 24. Platz (1:16,35 min)
  • Alenka Dovžan
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: 17. Platz (1:52,65 min)
  • Tina Maze
    Riesenslalom: 12. Platz (2:33,36 min)
  • Špela Pretnar
    Riesenslalom: 20. Platz (2:35,56 min)
    Slalom: 20. Platz (1:54,09 min)
  • Mojca Suhadolc
    Abfahrt: 28. Platz (1:43,10 min)
    Super-G: 21. Platz (1:15,90 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Matej Soklič
    1,5 km Sprint: 11. Platz (2:57,1 min)
    20 km Verfolgung: 55. Platz (28:05,4 min)

Frauen

  • Teja Gregorin
    1,5 km Sprint: 34. Platz (3:25,64 min)
    10 km Verfolgung: 41. Platz (14:05,4 min)
    4 × 5 km Staffel: 9. Platz (51:19,6 min)
  • Nataša Lačen
    1,5 km Sprint: 32. Platz (3:24,90 min)
    10 km klassisch: 30. Platz (30:31,3 min)
    10 km Verfolgung: 23. Platz (13:15,9 min)
    15 km Freistil: 32. Platz (43:05,0 min)
    4 × 5 km Staffel: 9. Platz (51:19,6 min)
  • Petra Majdič
    10 km klassisch: 8. Platz (29:03,9 min)
    10 km Verfolgung: 7. Platz (12:18,3 min)
    30 km klassisch: 12. Platz (1:35:51,8 h)
    4 × 5 km Staffel: 9. Platz (51:19,6 min)
  • Andreja Mali
    1,5 km Sprint: 7. Platz (3:25,9 min)
    4 × 5 km Staffel: 9. Platz (51:19,6 min)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Damjan Fras
    Normalschanze: 28. Platz (225,0)
    Großschanze: 22. Platz (221,2)
    Mannschaft: Bronze Bronzemedaille (946,3)
  • Robert Kranjec
    Normalschanze: 15. Platz (236,0)
    Großschanze: 11. Platz (237,6)
    Mannschaft: Bronze Bronzemedaille (946,3)
  • Primož Peterka
    Normalschanze: 10. Platz (240,5)
    Großschanze: 15. Platz (233,0)
    Mannschaft: Bronze Bronzemedaille (946,3)
  • Peter Žonta
    Normalschanze: 13. Platz (239,5)
    Großschanze: 13. Platz (234,2)
    Mannschaft: Bronze Bronzemedaille (946,3)

Snowboarding pictogram.svg Snowboard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Tomaž Knafelj
    Parallel-Riesenslalom: Qualifikationsrennen nicht beendet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]