Olympische Winterspiele 2006/Eishockey (Herren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eishockey bei den
XX. Olympischen Winterspiele
Olympische Ringe Eishockey
Information
Austragungsort ItalienItalien Turin
Wettkampfort Palasport Olimpico
Torino Esposizioni
Mannschaften 12
Athleten 287
Datum 15.–26. Februar
Entscheidungen 1
Salt Lake City 2002

Während der Olympischen Winterspiele 2006 nahmen im Eishockey-Wettbewerb bei den Herren zwölf Nationalmannschaften – und damit zwei weniger als bei den Spielen in Salt Lake City – am Turnier teil. Jedoch wurden statt zuletzt 35 Partien 38 ausgetragen. Von diesen 38 Partien fanden 17 im Torino Esposizioni mit einer Kapazität von 4.320 Zuschauern statt, alle anderen wurden im 12.350 Zuschauer fassenden Palasport Olimpico ausgetragen. Das Turnier begann am 15. Februar mit der Vorrunde und endete am Schlusstag der Spiele, dem 26. Februar, mit dem Finale.

Wie die Ligen der europäischen Teilnehmerländer unterbrach auch die nordamerikanische National Hockey League vom 13. bis zum 28. Februar den Spielbetrieb der Saison 2005/06, damit die dort aktiven Spieler die Möglichkeit hatten, ihr Heimatland zu vertreten.

Turnier Ort Datum Zuschauer Schnitt
ItalienItalien Olympisches Turnier Vancouver 15. Feb. 2006 – 26. Feb. 2006 236.013 6.210
Das Palasport Olimpico war Hauptaustragungsort des Olympischen Eishockeyturniers der Herren
Das Palasport Olimpico war Hauptaustragungsort
des Olympischen Eishockeyturniers der Herren

Für das Turnier qualifizierten sich neben der Gastgebernation Italien die ersten acht Nationen der IIHF-Weltrangliste nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2004. Zusätzlich wurden drei Teilnehmer in mehreren Qualifikationsturnieren ausgespielt.

Als beste acht Mannschaften der IIHF-Weltrangliste 2004 qualifizierten sich:

Als Gastgeber automatisch teilnahmeberechtigt:

Über die sechs Qualifikationsturniere qualifizierten sich:

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwölf Teams des Olympischen Eishockeyturnieres wurden in der Vorrunde in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften eingeteilt. Dabei setzten sich die zwei Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften in der IIHF-Weltrangliste nach der Weltmeisterschaft 2004 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A Gruppe B
A1 (1) B1 (2)
A2 (4) B2 (3)
A3 (5) B3 (6)
A4 (8) B4 (7)
A5 (9) B5 (10)
A6 (12) B6 (11)

Die ersten beiden Mannschaften der Weltrangliste bildeten die Gruppenköpfe. Dahinter folgten die Mannschaften auf den Rängen 3 und 4 an zweiter Position und 5 und 6 an dritter, usw. bis hin zum achten Platz, sodass die ersten vier Plätze jeder Gruppe besetzt waren. Aufgrund der niedrigen Weltranglisten-Platzierung Italiens blieb deren Einteilung bis nach dem Abschluss der Qualifikationsturniere offen. Die drei verbleibenden Plätze ermittelten die drei Qualifikanten. Der in der Weltrangliste des Jahres 2004 bestplatzierte Qualifikant wurde dabei in die Gruppe A gesetzt. Da die anderen beiden Qualifikanten besser platziert waren als Italien, kamen beide in Gruppe B, sodass Italien den verbleibenden Platz in der Gruppe A erhielt. Daraus ergab sich schließlich folgende Gruppierungen:

Gruppe A Gruppe B
KanadaKanada Kanada SchwedenSchweden Schweden
TschechienTschechien Tschechien SlowakeiSlowakei Slowakei
FinnlandFinnland Finnland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
DeutschlandDeutschland Deutschland RusslandRussland Russland
SchweizSchweiz Schweiz LettlandLettland Lettland
ItalienItalien Italien KasachstanKasachstan Kasachstan

Innerhalb der Gruppen spielen die Mannschaften zunächst nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden, sodass jede Mannschaft zunächst fünf Spiele bestreitet. Die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die Sieger daraus treffen im Halbfinale aufeinander, wobei die Sieger das Finale um die Goldmedaille und die Verlierer das Spiel um die Bronzemedaille bestreiten. Weitere Platzierungsspiele werden im Vergleich zum letzten Turnier nicht ausgetragen.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Februar 2006
13:05 Uhr
(Ortszeit)
ItalienItalien Italien
J. Cirone (20:43)
J. Parco (38:08)
2:7
(0:1, 2:5, 0:1)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
J. Iginla (5:33)
D. Heatley (21:55)
S. Doan (25:38)
J. Iginla (26:04)
M. St. Louis (33:53)
B. Richards (34:38)
J. Thornton (43:39)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.575
15. Februar 2006
15:35 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
0:5
(0:1, 0:4, 0:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
O. Jokinen (13:07)
T. Numminen (23:35)
O. Jokinen (28:04)
T. Selänne (33:25)
T. Selänne (39:25)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 2.960
15. Februar 2006
17:05 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Boos (19:01)
1:4
(1:0, 0:2, 0:2)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
T. Kaberle (21:02)
T. Kaberle (23:38)
J. Jágr (57:47)
D. Výborný (59:32)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 6.463
16. Februar 2006
12:05 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
J. Lehtinen (21:49)
S. Koivu (23:51)
J. Jokinen (30:11)
V. Peltonen (38:25)
T. Selänne (52:07)
T. Selänne (55:08)
6:0
(0:0, 4:0, 2:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 7.776
16. Februar 2006
13:05 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
J. Jágr (22:55)
M. Židlický (41:00)
2:3
(0:1, 1:1, 1:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
T. Ziegler (5:11)
T. Paterlini (29:44)
M. Streit (46:42)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 3.400
16. Februar 2006
20:05 Uhr
KanadaKanada Kanada
W. Redden (4:52)
J. Sakic (7:29)
S. Gagné (10:49)
D. Heatley (35:37)
S. Doan (59:26)
5:1
(3:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
C. Ehrhoff (29:13)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.554
18. Februar 2006
13:05 Uhr
ItalienItalien Italien
J. Parco (2:03)
A. Iob (44:27)
C. Borgatello (58:28)
3:3
(1:0, 0:1, 2:2)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Martinec (26:21)
S. Felski (47:16)
M. Goc (58:43)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.908
18. Februar 2006
15:35 Uhr
KanadaKanada Kanada
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
P. DiPietro (18:19)
P. DiPietro (28:47)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 4.769
18. Februar 2006
21:05 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
M. Židlický (8:25)
M. Židlický (38:17)
2:4
(1:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
O. Jokinen (14:14)
J. Lehtinen (35:02)
T. Selänne (40:30)
J. Lehtinen (48:33)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.705
19. Februar 2006
12:05 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
S. Felski (22:20)
T. Boos (52:09)
2:2
(0:0, 1:2, 1:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
F. Conne (28:17)
P. DiPietro (38:05)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.756
19. Februar 2006
20:05 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
M. Hejduk (12:57)
V. Prospal (14:20)
V. Prospal (28:36)
V. Prospal (58:40)
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
J. Parco (57:53)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.776
19. Februar 2006
21:05 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
T. Selänne (11:14)
S. Kapanen (15:02)
2:0
(2:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 4.420
21. Februar 2006
12:35 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
R. Lemm (3:06)
P. Fischer (6:33)
I. Rüthemann (56:38)
3:3
(2:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
J. Busillo (15:41)
C. Trevisani (20:53)
A. Iob (46:13)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.529
21. Februar 2006
15:35 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
N. Kapanen (2:35)
S. Koivu (39:39)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 2.430
21. Februar 2006
16:35 Uhr
KanadaKanada Kanada
B. Richards (7:37)
M. St. Louis (11:19)
C. Pronger (19:24)
3:2
(3:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
P. Kubina (33:46)
P. Čajánek (42:41)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 9.126
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. FinnlandFinnland Finnland 5 5 0 0 19:02 10
2. SchweizSchweiz Schweiz 5 2 2 1 10:12 6
3. KanadaKanada Kanada 5 3 0 2 15:09 6
4. TschechienTschechien Tschechien 5 2 0 3 14:12 4
5. DeutschlandDeutschland Deutschland 5 0 2 3 07:16 2
6. ItalienItalien Italien 5 0 2 3 09:23 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikant für das Viertelfinale

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Februar 2006
11:35 Uhr
(Ortszeit)
KasachstanKasachstan Kasachstan
J. Koreschkow (20:17)
W. Antipin (48:33)
2:7
(0:3, 1:4, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
D. Tjärnqvist (7:45)
D. Alfredsson (10:46)
H. Sedin (16:06)
P. Axelsson (28:47)
M. Sundin (31:08)
D. Sedin (35:31)
D. Tjärnqvist (36:21)
Torino Esposizioni, Turin
Zuschauer: 2.200
15. Februar 2006
20:05 Uhr
RusslandRussland Russland
P. Dazjuk (10:00)
A. Kowaljow (12:38)
A. Owetschkin (30:03)
3:5
(2:1, 1:2, 0:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
P. Demitra (9:07)
Ľ. Višňovský (25:51)
P. Bondra (33:05)
M. Gáborík (56:32)
M. Gáborík (59:31)
Torino Esposizioni, Turin
Zuschauer: 3.800
15. Februar 2006
21:05 Uhr
LettlandLettland Lettland
A. Ņiživijs (13:15)
A. Tribuncovs (35:04)
H. Vasiļjevs (35:44)
3:3
(1:2, 2:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Gionta (9:44)
C. Conroy (10:38)
J. Leopold (42:01)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 7.851
16. Februar 2006
16:05 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
0:5
(0:0, 0:3, 0:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Kowaljow (27:13)
A. Owetschkin (28:05)
M. Suschinski (38:58)
W. Koslow (50:31)
M. Afinogenow (54:04)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.545
16. Februar 2006
17:05 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
R. Zedník (5:23)
R. Petrovický (5:43)
P. Demitra (7:54)
M. Hossa (13:17)
Z. Chára (33:49)
M. Hossa (49:04)
6:3
(4:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
S. Ozoliņš (6:27)
M. Cipulis (20:54)
A. Ņiživijs (26:51)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 2.960
16. Februar 2006
21:05 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Guerin (1:34)
B. Rolston (8:31)
B. Gionta (16:50)
M. Modano (51:53)
4:1
(3:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
J. Koreschkow (51:02)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 3.400
18. Februar 2006
11:35 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Charitonow (31:38)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 3.660
18. Februar 2006
17:05 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
S. Påhlsson (14:20)
N. Lidström (22:22)
D. Alfredsson (24:59)
P. Axelsson (25:17)
H. Zetterberg (27:58)
D. Alfredsson (44:48)
6:1
(1:0, 4:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
M. Ziediņš (49:10)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.795
18. Februar 2006
20:05 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Hossa (34:20)
P. Bondra (41:48)
2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Rolston (38:24)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 4.697
19. Februar 2006
13:05 Uhr
RusslandRussland Russland
I. Kowaltschuk (7:26)
M. Suschinski (9:15)
I. Kowaltschuk (12:36)
I. Kowaltschuk (23:32)
W. Koslow (25:54)
I. Kowaltschuk (35:16)
A. Jaschin (41:58)
J. Malkin (47:32)
A. Owetschkin (56:27)
9:2
(3:1, 3:0, 3:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
A. Cipruss (9:55)
M. Rēdlihs (58:04)
Torino Esposzioni, Turin
19. Februar 2006
16:05 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
P. Bondra (39:50)
M. Hossa (48:09)
2:1
(0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
J. Koreschkow (16:16)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 9.160
19. Februar 2006
17:05 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
M. Modano (17:31)
1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
D. Alfredsson (7:05)
M. Samuelsson (44:22)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 4.450
21. Februar 2006
11:35 Uhr
LettlandLettland Lettland
L. Tambijevs (15:13)
A. Cipruss (45:04)
2:5
(1:1, 0:1, 1:3)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
A. Koreschkow (7:20)
N. Antropow (35:04)
S. Alexandrow (52:33)
J. Koreschkow (54:53)
J. Koreschkow (58:08)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 2.300
21. Februar 2006
20:05 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
P. Bondra (15:51)
M. Hossa (46:16)
R. Suchý (58:58)
Torino Esposzioni, Turin
Zuschauer: 4.250
21. Februar 2006
20:35 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Rolston (18:38)
B. Gionta (39:01)
S. Gomez (45:00)
E. Cole (50:38)
4:5
(1:2, 1:1, 2:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Koroljuk (9:27)
J. Malkin (10:41)
A. Markow (35:00)
A. Owetschkin (49:55)
A. Kowaljow (51:52)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 9.378
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. SlowakeiSlowakei Slowakei 5 5 0 0 18:08 10
2. RusslandRussland Russland 5 4 0 1 23:11 8
3. SchwedenSchweden Schweden 5 3 0 2 15:12 6
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 1 1 3 13:13 3
5. KasachstanKasachstan Kasachstan 5 1 0 4 09:16 2
6. LettlandLettland Lettland 5 0 1 4 11:29 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikant für das Viertelfinale

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1  FinnlandFinnland Finnland 4  
B4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3  
  A1  FinnlandFinnland Finnland 4  
  B2  RusslandRussland Russland 0  
B2  RusslandRussland Russland 2
A3  KanadaKanada Kanada 0  
  A1  FinnlandFinnland Finnland 2
  B3  SchwedenSchweden Schweden 3
A2  SchweizSchweiz Schweiz 2  
B3  SchwedenSchweden Schweden 6  
B3  SchwedenSchweden Schweden 7
Spiel um Platz 3
  A4  TschechienTschechien Tschechien 3  
B1  SlowakeiSlowakei Slowakei 1 B2  RusslandRussland Russland 0
  A4  TschechienTschechien Tschechien 3   A4  TschechienTschechien Tschechien 3

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Februar 2006
16:35 Uhr
(Ortszeit)
SchweizSchweiz Schweiz
M. Streit (8:37)
R. Lemm (40:49)
2:6
(1:2, 0:3, 1:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
H. Sedin (3:05)
F. Modin (13:49)
H. Zetterberg (22:17)
M. Sundin (29:07)
M. Sundin (32:52)
S. Påhlsson (48:36)
Torino Esposizioni, Turin
Zuschauer: 2.970
22. Februar 2006
17:35 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
V. Peltonen (9:33)
S. Salo (12:01)
O. Jokinen (25:06)
O. Jokinen (37:10)
4:3
(2:1, 2:1, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
M. Knuble (13:14)
M. Schneider (21:29)
B. Gionta (55:33)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 6.691
22. Februar 2006
20:35 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Owetschkin (41:30)
A. Kowaljow (59:37)
2:0
(0:0, 0:0, 2:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
Torino Esposizioni, Turin
Zuschauer: 4.130
22. Februar 2006
21:35 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Gáborík (43:38)
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
M. Ručínský (12:51)
M. Hejduk (28:41)
M. Straka (59:57)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 6.893

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale zwischen Finnland und Russland
24. Februar 2006
16:35 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
F. Modin (0:34)
P. Axelsson (13:37)
H. Sedin (21:16)
C. Bäckman (23:54)
J. Jönsson (27:54)
D. Alfredsson (39:00)
T. Holmström (56:05)
7:3
(2:1, 4:2, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
F. Kuba (3:11)
A. Hemský (30:40)
V. Prospal (31:25)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.071
24. Februar 2006
21:05 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
V. Peltonen (6:13)
T. Lydman (29:33)
S. Koivu (33:51)
O. Jokinen (49:17)
4:0
(1:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.702

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. Februar 2006
20:35 Uhr
RusslandRussland Russland
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
M. Erat (4:48)
M. Židlický (26:36)
M. Straka (59:52)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.379

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Februar 2006
14:05 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
K. Timonen (14:45)
V. Peltonen (35:00)
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Zetterberg (24:42)
N. Kronwall (33:24)
N. Lidström (40:10)
Palasport Olimpico, Turin
Zuschauer: 8.274

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Vorlagen, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Teemu Selänne FinnlandFinnland Finnland 8 6 5 11 +7 4
Saku Koivu FinnlandFinnland Finnland 8 3 8 11 +5 12
Daniel Alfredsson SchwedenSchweden Schweden 8 6 5 10 +2 4
Marián Hossa SlowakeiSlowakei Slowakei 8 6 5 10 +9 4
Ville Peltonen FinnlandFinnland Finnland 8 5 5 9 +4 6
Olli Jokinen FinnlandFinnland Finnland 8 6 2 8 +5 2
Jere Lehtinen FinnlandFinnland Finnland 8 3 5 8 +6 0
Mats Sundin SchwedenSchweden Schweden 8 3 5 8 +1 4
Martin Straka TschechienTschechien Tschechien 8 2 6 8 +4 6
Pawel Dazjuk RusslandRussland Russland 8 1 7 8 +5 10

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT SO GAA Sv%
Antero Niittymäki FinnlandFinnland Finnland 6 358:51 8 3 1,34 95,12
Jewgeni Nabokow RusslandRussland Russland 7 359:27 7 3 1,34 94,03
David Aebischer SchweizSchweiz Schweiz 4 200:00 8 0 2,10 94,02
Peter Budaj SlowakeiSlowakei Slowakei 3 179:24 6 0 2,01 92,41
Martin Brodeur KanadaKanada Kanada 4 238:40 8 0 2,01 92,31

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Platzierungen ergeben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
  • Plätze 9 bis 12 (Vorrunde): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
  • Plätze 13 bis 21 (Zweite Qualifikationsrunde): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
  • Plätze 22 bis 30 (Erste Qualifikationsrunde): nach Platzierung − dann Punkten, dann Tordifferenz
Rang Nation
1 SchwedenSchweden Schweden
2 FinnlandFinnland Finnland
3 TschechienTschechien Tschechien
4 RusslandRussland Russland
5 SlowakeiSlowakei Slowakei
6 SchweizSchweiz Schweiz
7 KanadaKanada Kanada
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
9 KasachstanKasachstan Kasachstan
10 DeutschlandDeutschland Deutschland
11 ItalienItalien Italien
12 LettlandLettland Lettland
Rang Nation
13 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
14 NorwegenNorwegen Norwegen
15 OsterreichÖsterreich Österreich
16 FrankreichFrankreich Frankreich
17 DanemarkDänemark Dänemark
18 SlowenienSlowenien Slowenien
19 UkraineUkraine Ukraine
20 PolenPolen Polen
21 JapanJapan Japan
Rang Nation
22 UngarnUngarn Ungarn
23 NiederlandeNiederlande Niederlande
24 RumänienRumänien Rumänien
25 EstlandEstland Estland
26 LitauenLitauen Litauen
27 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
28 KroatienKroatien Kroatien
29 BulgarienBulgarien Bulgarien
30 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiasieger
SchwedenSchweden
Schweden
Daniel Alfredsson, Per Johan Axelsson, Christian Bäckman, Peter Forsberg, Mika Hannula, Niclas Hävelid, Tomas Holmström, Jörgen Jönsson, Kenny Jönsson, Niklas Kronwall, Nicklas Lidström, Stefan Liv, Henrik Lundqvist, Fredrik Modin, Mattias Öhlund, Samuel Påhlsson, Mikael Samuelsson, Daniel Sedin, Henrik Sedin, Mats Sundin, Ronnie Sundin, Mikael Tellqvist, Daniel Tjärnqvist, Henrik Zetterberg
Trainer: Bengt-Åke Gustafsson
Silber
FinnlandFinnland
Finnland
Niklas Bäckström, Aki-Petteri Berg, Niklas Hagman, Jukka Hentunen, Jussi Jokinen, Olli Jokinen, Niko Kapanen, Mikko Koivu, Saku Koivu, Lasse Kukkonen, Antti Laaksonen, Jere Lehtinen, Toni Lydman, Antti-Jussi Niemi, Ville Nieminen, Antero Niittymäki, Fredrik Norrena, Petteri Nummelin, Teppo Numminen, Ville Peltonen, Jarkko Ruutu, Sami Salo, Teemu Selänne, Kimmo Timonen
Trainer: Erkka Westerlund
Bronze
TschechienTschechien
Tschechien
Jan Bulis, Petr Čajánek, Patrik Eliáš, Martin Erat, Dominik Hašek, Milan Hejduk, Aleš Hemský, Milan Hnilička, Jaromír Jágr, František Kaberle, Tomáš Kaberle, Aleš Kotalík, Filip Kuba, Pavel Kubina, Robert Lang, Marek Malík, Rostislav Olesz, Václav Prospal, Martin Ručínský, Dušan Salfický, Jaroslav Špaček, Martin Straka, Tomáš Vokoun, David Výborný, Marek Židlický
Trainer: Alois Hadamczik

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen[1]
Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Antero Niittymäki FinnlandFinnland Finnland
Bester Torhüter Antero Niittymäki FinnlandFinnland Finnland
Bester Verteidiger Kenny Jönsson SchwedenSchweden Schweden
Bester Stürmer Teemu Selänne FinnlandFinnland Finnland
All-Star-Team[2]
Angriff: FinnlandFinnland Teemu SelänneFinnlandFinnland Saku KoivuRusslandRussland Alexander Owetschkin
Verteidigung: SchwedenSchweden Nicklas LidströmFinnlandFinnland Kimmo Timonen
Tor: FinnlandFinnland Antero Niittymäki

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iihf.com, Best Players Selected by the Directorate & MVP
  2. iihf.com, Media All Stars