Olympische Winterspiele 2010/Nordische Kombination

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skilanglauf bei den
XXI. Olympischen Winterspielen
Logo Nordische Kombination
Information
Austragungsort KanadaKanada Vancouver
Wettkampfort Whistler Olympic Park
Datum 13. bis 22. Februar 2010
Entscheidungen 3
Turin 2006
Ski Nordisch 2010, weitere Disziplinen:
Skilanglauf
Skilanglauf
Skispringen
Skispringen

Bei den XXI. Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver wurden drei Wettbewerbe in der Nordischen Kombination ausgetragen.

Austragungsort war der Whistler Olympic Park in Whistler, rund 125 km nördlich von Vancouver.

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gundersen-Wettkampf Normalschanze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 FrankreichFrankreich FRA Jason Lamy Chappuis 25:47,1
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Johnny Spillane 25:47,5
3 ItalienItalien ITA Alessandro Pittin 25:47,9
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Todd Lodwick 25:48,6
5 OsterreichÖsterreich AUT Mario Stecher 26:00,7
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Bill Demong 26:05,0
7 JapanJapan JPN Norihito Kobayashi 26:09,0
8 FinnlandFinnland FIN Anssi Koivuranta 26:16,9
9 NorwegenNorwegen NOR Magnus Moan 26:22,7
10 DeutschlandDeutschland GER Eric Frenzel 26:23,2
11 SchweizSchweiz SUI Ronny Heer 26:25,2
 
14 OsterreichÖsterreich AUT Felix Gottwald 26:30,2
15 OsterreichÖsterreich AUT David Kreiner 26:54,5
18 DeutschlandDeutschland GER Tino Edelmann 26:47,6
22 DeutschlandDeutschland GER Björn Kircheisen 27:09,3
26 OsterreichÖsterreich AUT Christoph Bieler 27:14,0
28 DeutschlandDeutschland GER Johannes Rydzek 27:25,3
29 SchweizSchweiz SUI Seppi Hurschler 27:26,6
35 SchweizSchweiz SUI Tim Hug 27:54,1
40 SchweizSchweiz SUI Tommy Schmid 29:00,5

Datum: 14. Februar 2010
Springen: 19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr Ortszeit)
Langlauf: 22:45 Uhr MEZ (13:45 Uhr Ortszeit)[1]
Olympiasieger 2006: OsterreichÖsterreich Felix Gottwald
Weltmeister 2009: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Lodwick

Gundersen-Wettkampf Großschanze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Bill Demong 24:32,9
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Johnny Spillane 24:36,9 (+4,0)
3 OsterreichÖsterreich AUT Bernhard Gruber 24:43,7 (+10,8)
4 FinnlandFinnland FIN Hannu Manninen 25:06,0 (+33,1)
5 TschechienTschechien CZE Pavel Churavý 25:06,9 (+34,0)
6 NorwegenNorwegen NOR Petter Tande 25:11,3 (+38,3)
7 ItalienItalien ITA Alessandro Pittin 25:13,6 (+40,7)
8 OsterreichÖsterreich AUT Mario Stecher 25:21,1 (+48,2)
9 JapanJapan JPN Akito Watabe 25:21,7 (+48,8)
10 OsterreichÖsterreich AUT Christoph Bieler 25:21,7 (+48,8)

Datum: 25. Februar 2010
Springen: 20:00 Uhr MEZ (11:00 Uhr Ortszeit)
Langlauf: 23:00 Uhr MEZ (14:00 Uhr Ortszeit)[2]
Olympiasieger 2006: DeutschlandDeutschland Georg Hettich
Weltmeister 2009: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Demong

Teamwettkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Bernhard Gruber
David Kreiner
Felix Gottwald
Mario Stecher
49:31,6
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Brett Camerota
Todd Lodwick
Johnny Spillane
Bill Demong
49:36,8 (+5,2)
3 DeutschlandDeutschland GER Johannes Rydzek
Tino Edelmann
Eric Frenzel
Björn Kircheisen
49:51,1 (+19,5)
4 FrankreichFrankreich FRA Maxime Laheurte
François Braud
Sébastien Lacroix
Jason Lamy Chappuis
50:11,4 (+39,8)
5 NorwegenNorwegen NOR Jan Schmid
Espen Rian
Petter Tande
Magnus Moan
50:25,9 (+54,3)
6 JapanJapan JPN Taihei Katō
Daito Takahashi
Akito Watabe
Norihito Kobayashi
50:45,8 (+1:14,2)
7 FinnlandFinnland FIN Janne Ryynänen
Jaakko Tallus
Anssi Koivuranta
Hannu Manninen
51:53,1 (+2:21,5)
8 TschechienTschechien CZE Aleš Vodseďálek
Miroslav Dvořák
Tomáš Slavík
Pavel Churavý
52:50,2 (+3:18,6)
9 SchweizSchweiz SUI Seppi Hurschler
Tim Hug
Tommy Schmid
Ronny Heer
53:49,8 (+4:18,2)
10 ItalienItalien ITA Alessandro Pittin
Giuseppe Michielli
Lukas Runggaldier
Armin Bauer
54:14,5 (+4:42,9)

Datum: 23. Februar 2010
Springen: 19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr Ortszeit)
Langlauf: 23:00 Uhr MEZ (14:00 Uhr Ortszeit)[3]
Olympiasieger 2006: SchwedenSchweden SWE (Michael Gruber, Christoph Bieler, Felix Gottwald, Mario Stecher)
Weltmeister 2009: JapanJapan NOR (Yūsuke Minato, Taihei Katō, Akito Watabe, Norihito Kobayashi)
Weltmeister 2009: NorwegenNorwegen Ola Vigen Hattestad

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationen
Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1 3 - 4
02 OsterreichÖsterreich Österreich 1 - 1 2
03 FrankreichFrankreich Frankreich 1 - - 1
04 ItalienItalien Italien - - 1 1
DeutschlandDeutschland Deutschland - - 1 1
Sportler
Platz Sportler Gold Silber Bronze Gesamt
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Demong 1 1 2 4
02 OsterreichÖsterreich Bernhard Gruber 1 - 1 2
03 FrankreichFrankreich Jason Lamy Chappuis 1 - - 1
OsterreichÖsterreich David Kreiner 1 - - 1
OsterreichÖsterreich Felix Gottwald 1 - - 1
OsterreichÖsterreich Mario Stecher 1 - - 1
07 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny Spillane - 3 - 3
08 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brett Camerota - 1 - 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Lodwick - 1 - 1
010 ItalienItalien Alessandro Pittin - - 1 1
DeutschlandDeutschland Johannes Rydzek - - 1 1
DeutschlandDeutschland Tino Edelmann - - 1 1
DeutschlandDeutschland Eric Frenzel - - 1 1
DeutschlandDeutschland Björn Kircheisen - - 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cross country skiing at the 2010 Winter Olympics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olympic Winter Games - Men's Gundersen NH HS106/10.0 K auf fis-ski.com
  2. Olympic Winter Games - Men's Gundersen LH HS140/10.0 K auf fis-ski.com
  3. Olympic Winter Games - Men's Team HS140/4x5 Km auf fis-ski.com