Olympische Winterspiele 2014/Eiskunstlauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eiskunstlauf bei den
XXII. Olympischen Winterspielen
Olympic rings with white rims.svg Figure skating pictogram.svg
Information
Austragungsort RusslandRussland Sotschi
Wettkampfort Eisberg-Eislaufpalast
Mannschaften 30
Athleten 149
Datum 6.–20. Februar
Entscheidungen 5
Vancouver 2010
Medaillenspiegel Eiskunstlauf
(Endstand nach 5 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 3 1 1 5
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 0 1 2
3 JapanJapan Japan 1 0 0 1
4 KanadaKanada Kanada 0 3 0 3
5 Korea SudSüdkorea Südkorea 0 1 0 1
6 DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 1
ItalienItalien Italien 0 0 1 1
KasachstanKasachstan Kasachstan 0 0 1 1

Bei den XXII. Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi wurden fünf Wettbewerbe und ein Schaulaufen im Eiskunstlauf ausgetragen, darunter erstmals bei Olympischen Spielen ein Team-Wettbewerb. Austragungsort war der Eisberg-Eislaufpalast mit einer Kapazität von 12.000 Zuschauern im Olympiapark Sotschi.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Nation Punkte KP K
1 Yuzuru Hanyū JapanJapan JPN 280,09 1 1
2 Patrick Chan KanadaKanada CAN 275,62 2 2
3 Denis Ten KasachstanKasachstan KAZ 255,10 9 3
4 Javier Fernández López SpanienSpanien ESP 253,92 3 5
5 Tatsuki Machida JapanJapan JPN 253,42 11 4
6 Daisuke Takahashi JapanJapan JPN 250,67 4 6
7 Han Yan China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 246,20 8 7
8 Peter Liebers DeutschlandDeutschland GER 239,87 5 9
9 Jason Brown Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 238,37 6 11
10 Michal Březina TschechienTschechien CZE 233,62 12 13
11 Tomáš Verner TschechienTschechien CZE 232,99 13 12
12 Jeremy Abbott Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 232,70 15 8
13 Brian Joubert FrankreichFrankreich FRA 231,77 7 14
14 Alexander Majorov SchwedenSchweden SWE 224,86 10 16
15 Kevin Reynolds KanadaKanada CAN 222,23 17 10
16 Jorik Hendrickx BelgienBelgien BEL 214,04 16 15
17 Misha Ge UsbekistanUsbekistan UZB 203,26 18 17
18 Florent Amodio FrankreichFrankreich FRA 198,64 14 18
19 Michael Christian Martinez PhilippinenPhilippinen PHI 184,25 19 20
20 Yakov Godorozha UkraineUkraine UKR 182,19 21 19
21 Oleksij Bytschenko IsraelIsrael ISR 177,06 22 21
22 Absal Raqymghalijew KasachstanKasachstan KAZ 174,40 20 22
23 Zoltan Kelemen RumänienRumänien ROU 158,76 24 23
24 Viktor Romanenkov EstlandEstland EST 139,99 23 24
25 Javier Raya SpanienSpanien ESP 59,76 25 FNR
26 Viktor Pfeifer OsterreichÖsterreich AUT 56,60 26 FNR
27 Paul Bonifacio Parkinson ItalienItalien ITA 56,30 27 FNR
28 Liam Firus KanadaKanada CAN 55,04 28 FNR
29 Brendan Kerry AustralienAustralien AUS 47,12 29 FNR
Z Jewgeni Pljuschtschenko RusslandRussland RUS
Patrick Chan, Yuzuru Hanyū und Denis Ten bei der Siegerehrung

Datum: 13. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kurzprogramm)
Datum: 14. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kür)
Olympiasieger 2010: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA I Evan Lysacek

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Nation Punkte KP K
1 Adelina Sotnikowa RusslandRussland RUS 224,59 74,64 149,95
2 Kim Yuna Korea SudSüdkorea KOR 219,11 74,92 144,19
3 Carolina Kostner ItalienItalien ITA 216,73 74,12 142,61
4 Gracie Gold Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 203,53 66,63 136,90
5 Julija Lipnizkaja RusslandRussland RUS 200,57 65,23 135,34
6 Mao Asada JapanJapan JPN 198,22 55,51 142,71
7 Ashley Wagner Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 193,20 65,21 127,99
8 Akiko Suzuki JapanJapan JPN 186,32 60,97 125,35
9 Polina Edmunds Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 183,25 61,00 122,21
10 Maé-Bérénice Méité FrankreichFrankreich FRA 174,53 58,63 115,90
... ... ... ... ... ...
18 Nathalie Weinzierl DeutschlandDeutschland GER 147,36 57,63 89,73
26 Kerstin Frank OsterreichÖsterreich AUT 48,00 48,00 DNQ

Datum: 19. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kurzprogramm)
Datum: 20. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kür)
Olympiasiegerin 2010: Korea SudSüdkorea KOR I Kim Yu-na

Die Platzierung Sotnikowas vor Kim löste international Unverständnis aus.[1]


Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Namen Nation Punkte KP K
1 Tatjana Wolossoschar
Maxim Trankow
RusslandRussland RUS 236,86 84,17 152,69
2 Ksenija Stolbowa
Fjodor Klimow
RusslandRussland RUS 218,68 75,21 143,47
3 Aljona Savchenko
Robin Szolkowy
DeutschlandDeutschland GER 215,78 79,64 136,14
4 Pang Qing
Tong Jian
China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 209,88 73,30 136,58
5 Kirsten Moore-Towers
Dylan Moscovitch
KanadaKanada CAN 202,10 70,92 131,18
6 Wera Basarowa
Juri Larionow
RusslandRussland RUS 199,60 69,66 129,94
7 Meagan Duhamel
Eric Radford
KanadaKanada CAN 199,53 72,21 127,32
8 Peng Cheng
Zhang Hao
China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 195,72 70,59 125,13
9 Marissa Castelli
Simon Shnapir
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 187,82 67,44 120,38
10 Vanessa James
Morgan Ciprès
FrankreichFrankreich FRA 179,43 65,36 114,07
11 Stefania Berton
Ondřej Hotárek
ItalienItalien ITA 179,08 63,57 115,51
12 Felicia Zhang
Nathan Bartholomay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 167,21 56,90 110,31
13 Maylin Wende
Daniel Wende
DeutschlandDeutschland GER 166,25 59,25 107,00
14 Paige Laurence
Rudi Swiegers
KanadaKanada CAN 161,98 58,97 103,01
15 Andrea Davidovich
Evgeni Krasnopolski
IsraelIsrael ISR 147,73 53,38 94,35
16 Nicole Della Monica
Matteo Guarise
ItalienItalien ITA 137,86 51,64 86,22
17 Miriam Ziegler
Severin Kiefer
OsterreichÖsterreich AUT 49,62
18 Narumi Takahashi
Ryuichi Kihara
JapanJapan JPN 48,45
19 Stacey Kemp
David King
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 44,98
20 Julija Lawrentiewa
Juri Rudyk
UkraineUkraine UKR 44,30

Datum: 11. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kurzprogramm)
Datum: 12. Februar 2014, 19:45 Uhr (16:45 Uhr MEZ) (Kür)
Olympiasieger 2010: China VolksrepublikVolksrepublik China CHN I Shen Xue / Zhao Hongbo


Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Namen Nation Punkte KP K
1 Meryl Davis
Charlie White
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 195.52 78.89 116.63
2 Tessa Virtue
Scott Moir
KanadaKanada CAN 190.99 76.33 114.66
3 Jelena Iljinych
Nikita Kazalapow
RusslandRussland RUS 183.48 73.04 110.44
4 Nathalie Péchalat
Fabian Bourzat
FrankreichFrankreich FRA 177.22 72.78 104.44
5 Jekaterina Bobrowa
Dmitri Solowjow
RusslandRussland RUS 172.92 69.97 102.95
6 Anna Cappellini
Luca Lanotte
ItalienItalien ITA 169.50 67.58 101.92
7 Kaitlyn Weaver
Andrew Poje
KanadaKanada CAN 169.11 65.93 103.18
8 Madison Chock
Evan Bates
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 164.64 65.46 103.18
9 Maia Shibutani
Alex Shibutani
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 155.17 64.47 90.70
10 Penny Coomes
Nicholas Buckland
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 151.11 59.33 91.78
11 Nelli Schiganschina
Alexander Gazsi
DeutschlandDeutschland GER 150.77 60.91 89.86
... ... ... ... ... ...
19 Tanja Kolbe
Stefano Caruso
DeutschlandDeutschland GER 130.56 54.43 76.13

Datum: 16. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Pflichttanz)
Datum: 17. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kür)
Olympiasieger 2010: KanadaKanada CAN I Tessa Virtue / Scott Moir


Teamwettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Nation Männer-KP Paar-KP Kurztanz Frauen-KP Kür Paarlauf Kür Männer Kürtanz Kür Frauen Gesamtpunkte
1 RusslandRussland Russland 9 Pkt. Pljuschtschenko 10 Pkt. Wolossoschar / Trankow 8 Pkt. Bobrowa / Solowjow 10 Pkt. Lipnizkaja 10 Pkt. Stolbowa / Klimow 10 Pkt. Pljuschtschenko 8 Pkt. Iljinych / Kazalapow 10 Pkt. Lipnizkaja 75
2 KanadaKanada Kanada 8 Pkt. Chan 9 Pkt. Duhamel / Radford 9 Pkt. Virtue / Moir 6 Pkt. Osmond 9 Pkt. Moore-Towers / Moscovitch 9 Pkt. Reynolds 9 Pkt. Virtue / Moir 6 Pkt. Osmond 65
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4 Pkt. Abbott 6 Pkt. Castelli / Shnapir 10 Pkt. Davis / White 7 Pkt. Wagner 7 Pkt. Castelli / Shnapir 7 Pkt Brown 10 Pkt. Davis / White 9 Pkt. Gold 60
4 ItalienItalien Italien 1 Pkt. Parkinson 7 Pkt. Berton / Hotárek 6 Pkt. Cappellini / Lanotte 9 Pkt. Kostner 8 Pkt. Berton / Hotarek 6 Pkt. Parkinson 7 Pkt. Guinard / Fabbri 8 Pkt. Marchei 52
5 JapanJapan Japan 10 Pkt. Hanyū 3 Pkt. Takahashi / Kihara 3 Pkt. Reed / Reed 8 Pkt. Asada 6 Pkt. Takahashi / Kihara 8 Pkt. Machida 7 Pkt. Reed / Reed 6 Pkt. Suzuki 51
6 FrankreichFrankreich Frankreich 6 Pkt. Amodio 4 Pkt. James / Ciprès 7 Pkt. Péchalat / Bourzat 5 Pkt. Méité nicht qualifiziert 22
7 China VolksrepublikVolksrepublik China China 7 Pkt. Yan 8 Pkt. Peng / Zhang 1 Pkt. Huang / Zheng 4 Pkt. Zhang nicht qualifiziert 20
8 DeutschlandDeutschland Deutschland 5 Pkt. Liebers 5 Pkt. Wende / Wende 5 Pkt. Schiganschina / Gazsi 2 Pkt. Weinzierl nicht qualifiziert 17
9 UkraineUkraine Ukraine 3 Pkt. Godorozha 2 Pkt. Lavrentieva / Rudyk 2 Pkt. Heekin-Canedy / Dun 3 Pkt. Popova nicht qualifiziert 10
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2 Pkt. Parr 1 Pkt. Kemp / King 4 Pkt. Coomes / Buckland 1 Pkt. McCorkell nicht qualifiziert 08
Jewgeni Pljuschtschenko und Julija Lipnizkaja nach dem Sieg im Teamwettbewerb

Datum: 6. Februar 2014, 19:30 Uhr (16:30 Uhr MEZ) (Kurzprogramm Herren)
Datum: 6. Februar 2014, 21:10 Uhr (18:10 Uhr MEZ) (Kurzprogramm Paare)
Datum: 8. Februar 2014, 18:30 Uhr (15:30 Uhr MEZ) (Pflichttanz Eistanz)
Datum: 8. Februar 2014, 20:10 Uhr (17:10 Uhr MEZ) (Kurzprogramm Damen)
Datum: 8. Februar 2014, 22:05 Uhr (19:05 Uhr MEZ) (Kür Paare)
Datum: 9. Februar 2014, 19:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) (Kür Herren)
Datum: 9. Februar 2014, 20:05 Uhr (17:05 Uhr MEZ) (Kür Damen)
Datum: 9. Februar 2014, 21:10 Uhr (18:10 Uhr MEZ) (Kür Eistanz)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. René Hofmann: „Schlimmer als Salt Lake City“. In: Süddeutsche Zeitung. Nr. 43, 21. Februar 2014, S. 27.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]