Olympische Winterspiele 2014/Teilnehmer (Italien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

ITA

ITA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 6

Italien nahm an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi mit 113 Athleten in 13 Sportarten teil. Fahnenträger der italienischen Delegation bei der Eröffnungszeremonie war Armin Zöggeler. Das erfolgreichste Mitglied der italienischen Mannschaft wurde mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen die Shorttrackerin Arianna Fontana, die auch als Fahnenträgerin für die Schlussfeier ausgewählt wurde. Zum ersten Mal seit den Olympischen Winterspielen 1980 blieb Italien ohne Olympiasieg.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Sportart G S B Gesamt
1 Shorttrack Shorttrack 0 1 2 3
2 Ski Alpin Ski alpin 0 1 1 2
3 Rennrodeln Rennrodeln 0 0 1 1
Eiskunstlauf Eiskunstlauf 0 0 1 1
Biathlon Biathlon 0 0 1 1
Gesamt 0 2 6 8

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silbermedaille Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Christof Innerhofer Ski Alpin Abfahrt
Arianna Fontana Shorttrack 500 m

Bronzemedaille Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Armin Zöggeler Rennrodeln Einsitzer
Christof Innerhofer Ski Alpin Super-Kombination
Arianna Fontana Shorttrack 1500 m
Dorothea Wierer/Karin Oberhofer/Markus Windisch/Lukas Hofer Biathlon Mixed-Staffel
Arianna Fontana/Lucia Peretti/Martina Valcepina/Elena Viviani Shorttrack Staffel
Carolina Kostner Eiskunstlauf Kür

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

  • Nicole Gontier
    7,5 km Sprint: 54. Platz
    10 km Verfolgung: 49. Platz
    15 km Einzel: 45. Platz
  • Karin Oberhofer
    Mixed-Staffel: Bronze Bronze medal.svg
    7,5 km Sprint: 4. Platz
    10 km Verfolgung: 8. Platz
    15 km Einzel: 14. Platz
    12,5 km Massenstart: 14. Platz
  • Michela Ponza
    7,5 km Sprint: 38. Platz
    10 km Verfolgung: 48. Platz
  • Alexia Runggaldier
    15 km Einzel: 43. Platz
  • Dorothea Wierer
    Mixed-Staffel: Bronze Bronze medal.svg
    7,5 km Sprint: 6. Platz
    10 km Verfolgung: 17. Platz
    12,5 km Massenstart: 26. Platz

Männer

  • Christian De Lorenzi
    10 km Sprint: 47. Platz
    12,5 km Verfolgung: 42. Platz
    20 km Einzel: 31. Platz
  • Lukas Hofer
    Mixed-Staffel: Bronze Bronze medal.svg
    10 km Sprint: 12. Platz
    12,5 km Verfolgung: 17. Platz
    20 km Einzel: 14. Platz
  • Daniel Taschler
  • Dominik Windisch
    10 km Sprint: 11. Platz
    12,5 km Verfolgung: 25. Platz
    20 km Einzel: 65. Platz
    15 km Massenstart: 25. Platz
  • Markus Windisch
    Mixed-Staffel: Bronze Bronze medal.svg
    10 km Sprint: 81. Platz
    15 km Einzel: 71. Platz

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Paarlauf

Eistanz

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Moguls

Slopestyle

Männer

Moguls

Slopestyle

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luge pictogram.svg Rodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Doppelsitzer


Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Skeleton pictogram.svg Skeleton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Männer

Snowboarding pictogram.svg Snowboard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Parallel Riesenslalom

Parallelslalom

  • Nadya Ochner
  • Corinna Boccacini

Snowboard Cross

Männer

Parallel Riesenslalom

Parallelslalom

  • Mainhard Erlacher
  • Roland Fischnaller
  • Aaron March
  • Christoph Mick

Snowboard Cross

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Italien bei den Olympischen Winterspielen 2014 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doping in Sotschi: Auch Bobfahrer Frullani positiv getestet. Spiegel Online, 21. Februar 2014, abgerufen am 25. Februar 2014.
  2. Italian Bobsledder Tests Positive At Sochi Games. The Associated Press, 21. Februar 2014, abgerufen am 25. Februar 2014 (englisch).