Olympische Winterspiele 2018/Eisschnelllauf – Massenstart (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eisschnelllauf Massenstart der Frauen der
Olympischen Winterspiele 2018
PyeongChang 2018 Winter Olympics.svg Speed skating pictogram.svg
Siegerin JapanJapan Nana Takagi
Wettbewerbe
500 m Frauen Männer
1000 m Frauen Männer
1500 m Frauen Männer
3000 m Frauen
5000 m Frauen Männer
10.000 m Männer
Massenstart Frauen Männer
Teamverfolgung Frauen Männer

Eisschnelllauf Massenstart der Frauen bei den Olympischen Winterspielen 2018.

Ausgetragen wurde der Massenstart im Eisschnelllauf der Frauen am 24. Februar 2018 im Gangneung Oval.

Olympiasiegerin wurde die Japanerin Nana Takagi vor Kim Bo-reum aus Südkorea, die Silber gewann. Die Bronzemedaille gewann Irene Schouten aus den Niederlanden.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Lauf Athletin Land Punkte Zeit (min)
1 1 Francesca Lollobrigida ItalienItalien Italien 68 8:54,19
2 1 Guo Dan China VolksrepublikVolksrepublik China China 43 8:54,20
3 1 Keri Morrison KanadaKanada Kanada 21 8:54,25
4 1 Irene Schouten NiederlandeNiederlande Niederlande 5 8:54,94
5 1 Nana Takagi JapanJapan Japan 5 8:55,14
6 1 Kim Bo-reum Korea SudSüdkorea Südkorea 4 9:22,21
7 1 Mia Manganello Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 8:54,52
8 1 Maryna Sujewa WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 8:54,38
9 1 Elena Møller Rigas DanemarkDänemark Dänemark 0 8:54,39
10 1 Laura Isabel Gómez Quintero KolumbienKolumbien Kolumbien 0 8:54,99
11 1 Magdalena Czyszczoń PolenPolen Polen 0 8:56,66
12 1 Ramona Härdi SchweizSchweiz Schweiz 0 2:49,59
1 2 Nikola Zdráhalová TschechienTschechien Tschechien 60 8:32,22
2 2 Annouk van der Weijden NiederlandeNiederlande Niederlande 40 8:32,31
3 2 Li Dan China VolksrepublikVolksrepublik China China 24 8:32,49
4 2 Claudia Pechstein DeutschlandDeutschland Deutschland 5 8:35,58
5 2 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 8:38,19
6 2 Francesca Bettrone ItalienItalien Italien 5 8:38,69
7 2 Saskia Alusalu EstlandEstland Estland 3 8:35,59
8 2 Luiza Złotkowska PolenPolen Polen 3 9:08,41
9 2 Park Ji-woo Korea SudSüdkorea Südkorea 1 8:33,43
10 2 Ivanie Blondin KanadaKanada Kanada 1 8:53,92
11 2 Tazzjana Michajlawa WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 8:33,93
12 2 Ayano Satō JapanJapan Japan 0 4:49,19

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Athletin Land Punkte Zeit (min)
1 Nana Takagi JapanJapan Japan 60 8:32,87
2 Kim Bo-reum Korea SudSüdkorea Südkorea 40 8:32,99
3 Irene Schouten NiederlandeNiederlande Niederlande 20 8:33,02
4 Saskia Alusalu EstlandEstland Estland 15 8:47,46
5 Li Dan China VolksrepublikVolksrepublik China China 6 8:50,48
6 Maryna Sujewa WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3 8:41,73
7 Francesca Lollobrigida ItalienItalien Italien 1 8:33,30
8 Nikola Zdráhalová TschechienTschechien Tschechien 1 8:41,35
9 Luiza Złotkowska PolenPolen Polen 1 8:47,34
10 Guo Dan China VolksrepublikVolksrepublik China China 0 8:33,90
11 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 8:35,80
12 Keri Morrison KanadaKanada Kanada 0 8:41,38
13 Claudia Pechstein DeutschlandDeutschland Deutschland 0 8:41,45
14 Annouk van der Weijden NiederlandeNiederlande Niederlande 0 8:42,19
15 Mia Manganello Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 8:54,40
16 Francesca Bettrone ItalienItalien Italien 0 9:04,82

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]