Olympisches Fußballturnier 1980/Finalrunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Ende der Gruppenphase waren 8 Mannschaften für die Finalrunde qualifiziert:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
1. Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 1. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 1. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
2. KubaKuba Kuba 2. KuwaitKuwait Kuwait 2. AlgerienAlgerien Algerien 2. Irak 1963Irak Irak

Spielplan Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                         
1.A Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 2          
2.B KuwaitKuwait Kuwait 1          
    VF1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 0      
      VF2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 1      
1.C Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 4          
2.D Irak 1963Irak Irak 0           Endspiel
        HF1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 0
          HF2 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1
1.B TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3          
2.A KubaKuba Kuba 0            
    VF3 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2      
      VF4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0     Spiel um Platz 3
1.D Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 3       HF1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 2
2.C AlgerienAlgerien Algerien 0         HF2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0
     

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion – Kuwait 2:1 (1:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion Kuwait
SowjetunionSowjetunion
1. Viertelfinale
Sonntag, 27. Juli 1980 um 17:00 Uhr (MEZ) in Moskau (Dynamo-Stadion)
Zuschauer: 51.000
Schiedsrichter: Mario Rubio Vazquez (MexikoMexiko Mexiko)
Spielbericht
KuwaitKuwait
Rinat DassajewAleksandre TschiwadseTengis Sulakwelidse, Wagis Chidijatullin, Oleg Romanzew (C)Kapitän der MannschaftFjodor Tscherenkow, Wolodymyr Bessonow, Juri Gawrilow (80. Waleri Gassajew), Sergei SchawloRewas Tschelebadse (46. Choren Ohanessjan), Sergei Andrejew
Trainer: Konstantin Beskow
Ahmad Al-TarabulsiMahboud Jumaa MubarakNaeem Saad Mubarak, Jamal Al-Qabendi, Waleed Al-Mubarak (61. Sami Al-Hashash) – Fathi Kamil Marzouq, Hamoud Al-Shemmari (67. Yussef Al-Suwayed), Saeed Al-Houti, Hamad Khaled Bo Hamad (C)Kapitän der MannschaftJassem Yacoub Sultan, Faisal ad-Dachil
Trainer: Carlos Alberto Parreira (Brasilien 1968Brasilien Brasilien)
Tor 1:0 Tscherenkow (30.)
Tor 2:0 Gawrilow (51.)


Tor 2:1 Yacoub Sultan (59.)
Gelbe Karten Sulakwelidse (85.) Gelbe Karten Yacoub Sultan (85.), Jumaa Mubarak (87.)

Tschechoslowakei – Kuba 3:0 (1:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechoslowakei Kuba
TschechoslowakeiTschechoslowakei
2. Viertelfinale
Sonntag, 27. Juli 1980 um 17:00 Uhr (MEZ) in Leningrad (Kirow-Stadion)
Zuschauer: 70.000
Schiedsrichter: Enrique Labo Revoredo (PeruPeru Peru)
Spielbericht
KubaKuba
Stanislav SemanLibor RadimecJosef Mazura, Luděk Macela (C)Kapitän der Mannschaft, František KunzoOldřich Rott, Jan Berger, Zdeněk ŠreinerLubomír Pokluda, Ladislav Vízek, Verner Lička
Trainer: František Havránek
Fermin MaderaCarlos LoredoAmado Povea, Luis Dreké, Luis SánchezDagoberto Lara, Regino Delgado, Roberto Pereira (64. Luis Hernández) – Jorge Massó, Andrés Roldán, Ramón Núñez
Trainer: Tibor Ivanics (Ungarn 1957Ungarn Ungarn)
Tor 1:0 Vízek (29.)
Tor 2:0 Vízek (59.)
Tor 3:0 Pokluda (90.)
Gelbe Karten Macela (51.) Gelbe Karten Delgado (72.)

DDR – Irak 4:0 (4:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DDR Irak
DDRDDR
3. Viertelfinale
Sonntag, 27. Juli 1980 um 17:00 Uhr (MEZ) in Kiew (Stadion der Republik)
Zuschauer: 100.000
Schiedsrichter: Romualdo Arppi Filho (Brasilien 1968Brasilien Brasilien)
Spielbericht
IrakIrak
Bodo RudwaleitNorbert TrieloffMatthias Müller, Lothar Hause, Frank BaumFrank Terletzki (C)Kapitän der Mannschaft (72. Matthias Liebers), Rüdiger Schnuphase, Wolfgang SteinbachJürgen Bähringer, Dieter Kühn (46. Andreas Trautmann), Wolf-Rüdiger Netz
Trainer: Rudolf Krause
Abdul-Fatah Nasif Jassim (23. Kadom Shibib Abdulsada) – Jamal Ali Hamza (74. Nazar Asmraf Salman) – Adnan Dirjal Mutar, Hassan Faran Hassoun (C)Kapitän der Mannschaft, Ibrahim Ali KadhumAlaa Ahmed Khdayir, Adil Khadhayr Hafidh, Ali Kadhim NassirHadi Ahmad Basheer, Falah Hassan Jassim, Hussein Saeed Mohammed
Trainer: Anwar Jassam Houbi
Tor 1:0 Schnuphase (4., Foulelfmeter)
Tor 2:0 Netz (11.)
Tor 3:0 Steinbach (17.)
Tor 4:0 Terletzki (22.)
Gelbe Karten Hause (62.) Gelbe Karten Khdayir (28.), Hassoun (71.)
Rote Karten Khdayir (80.)

Jugoslawien – Algerien 3:0 (2:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugoslawien Algerien
JugoslawienJugoslawien
4. Viertelfinale
Sonntag, 27. Juli 1980 um 17:00 Uhr (MEZ) in Minsk (Dinamo-Stadion)
Zuschauer: 50.000
Schiedsrichter: Klaus Scheurell (Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR)
Spielbericht
AlgerienAlgerien
Dragan PantelićVladimir MatijevićZoran Vujović, Boro Primorac, Miloš HrstićNikica Cukrov, Ante Miročević (C)Kapitän der Mannschaft (81. Ivan Gudelj), Miloš Šestić (77. Mišo Krstičević), Nikica KlinčarskiZlatko Vujović, Srebrenko Repčić
Trainer: Ivan Toplak
Mourad AmaraMahmoud GuendouzChaabane Merzekane, Mohamed Khedis, Salah LarbèsBouzid Mahyouz, Ali Fergani (C)Kapitän der Mannschaft, Lakhdar BelloumiTedj Bensaoula, Rabah Madjer, Salah Assad (73. Djamel Menad)
Trainer: Mahieddine Khalef
Tor 1:0 Miročević (5.)
Tor 2:0 Šestić (19.)
Tor 3:0 Zoran Vujović (70.)
Gelbe Karten Hrstić (23.), Miročević (39.) Gelbe Karten Merzekane (33.), Mahyouz (54.)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion – DDR 0:1 (0:1)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion DDR
SowjetunionSowjetunion
1. Halbfinale
Dienstag, 29. Juli 1980 um 19:00 Uhr (MEZ) in Moskau (Leninstadion)
Zuschauer: 95.000
Schiedsrichter: Ulf Eriksson (SchwedenSchweden Schweden)
Spielbericht
DDRDDR
Rinat DassajewAleksandre TschiwadseTengis Sulakwelidse, Wagis Chidijatullin, Oleg Romanzew (C)Kapitän der MannschaftFjodor Tscherenkow, Wolodymyr Bessonow, Juri Gawrilow, Sergei SchawloSergei Andrejew, Waleri Gassajew
Trainer: Konstantin Beskow
Bodo RudwaleitNorbert TrieloffMatthias Müller, Artur UllrichFrank Terletzki (C)Kapitän der Mannschaft, Lothar Hause, Rüdiger Schnuphase (90. Matthias Liebers), Frank Baum (83. Frank Uhlig), Wolfgang SteinbachDieter Kühn, Wolf-Rüdiger Netz
Trainer: Rudolf Krause
Tor 0:1 Netz (16.)
Gelbe Karten Romanzew (54.)

Tschechoslowakei – Jugoslawien 2:0 (2:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechoslowakei Jugoslawien
TschechoslowakeiTschechoslowakei
2. Halbfinale
Dienstag, 29. Juli 1980 um 19:00 Uhr (MEZ) in Moskau (Dynamo-Stadion)
Zuschauer: 48.000
Schiedsrichter: Franz Wöhrer (OsterreichÖsterreich Österreich)
Spielbericht
JugoslawienJugoslawien
Stanislav SemanLibor RadimecJosef Mazura, Rostislav Václavíček, František KunzoOldřich Rott, Jan Berger, Zdeněk ŠreinerLadislav Vízek, Lubomír Pokluda (72. Petr Němec), Verner Lička (84. Jindřich Svoboda)
Trainer: František Havránek
Dragan PantelićVladimir MatijevićZoran Vujović, Boro Primorac, Miloš HrstićNikica Cukrov (74. Mišo Krstičević), Ante Miročević (C)Kapitän der Mannschaft, Miloš Šestić, Nikica KlinčarskiZlatko Vujović, Srebrenko Repčić
Trainer: Ivan Toplak
Tor 1:0 Lička (4.)
Tor 2:0 Šreiner (18.)
Gelbe Karten Kunzo (57.), Berger (87.) Gelbe Karten Matijević (63.)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion – Jugoslawien 2:0 (0:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion Jugoslawien
SowjetunionSowjetunion
Spiel um Platz 3
Freitag, 1. August 1980 um 19:00 Uhr (MEZ) in Moskau (Dynamo-Stadion)
Zuschauer: 51.000
Schiedsrichter: Robert Valentine (SchottlandSchottland Schottland)
Spielbericht
JugoslawienJugoslawien
Rinat DassajewAleksandre TschiwadseTengis Sulakwelidse, Wagis Chidijatullin, Oleg Romanzew (C)Kapitän der MannschaftFjodor Tscherenkow (72. Sergei Baltatscha), Wolodymyr Bessonow, Juri Gawrilow, Sergei SchawloSergei Andrejew, Waleri Gassajew (46. Choren Ohanessjan)
Trainer: Konstantin Beskow
Tomislav IvkovićBoro Primorac (C)Kapitän der MannschaftZoran Vujović, Nikica KlinčarskiNikica Cukrov, Mišo Krstičević (78. Srebrenko Repčić), Ivan Gudelj, Miloš Šestić, Dževad ŠećerbegovićZlatko Vujović, Dušan Pešić
Trainer: Ivan Toplak
Tor 1:0 Ohanessjan (67.)
Tor 2:0 Andrejew (82.)
Gelbe Karten Tschiwadse (32.), Romanzew (41.) Gelbe Karten Šestić (25.), Primorac (85.)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DDR – Tschechoslowakei 0:1 (0:0)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DDR Tschechoslowakei
DDRDDR
Finale
Samstag, 2. August 1980 um 18:00 Uhr (MEZ) in Moskau (Leninstadion)
Zuschauer: 70.000
Schiedsrichter: Eldar Azim Zade (Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion)
Spielbericht
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Bodo RudwaleitNorbert TrieloffMatthias Müller, Lothar Hause (81. Matthias Liebers), Artur UllrichFrank Terletzki (C)Kapitän der Mannschaft, Rüdiger Schnuphase, Wolfgang Steinbach, Frank BaumDieter Kühn (58. Werner Peter), Wolf-Rüdiger Netz
Trainer: Rudolf Krause
Stanislav SemanLibor RadimecJosef Mazura, Luděk Macela (C)Kapitän der Mannschaft, Zdeněk RygelOldřich Rott, Jan Berger, František ŠtambacherLadislav Vízek (74. Jindřich Svoboda), Lubomír Pokluda (63. Petr Němec), Verner Lička
Trainer: František Havránek
Tor 0:1 Svoboda (77.)
Gelbe Karten Steinbach (6.), Baum (63.), Terletzki (72.) Gelbe Karten Rott (6.), Radimec (54.)
Rote Karten Steinbach (58.) Rote Karten Berger (58.)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neue Fußballwoche (fuwo). Nr. 29–31. Sportverlag Berlin, 1980, ISSN 0323-8407.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Football. (PDF; 27,59 MB) In: Games of the XXII Olympiad (Volume 3). LA84 Foundation, S. 270–297, abgerufen am 1. Mai 2014 (englisch).