OmaSP Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OmaSP Stadion
Die Fassade des OmaSP Stadions im Juni 2017
Die Fassade des OmaSP Stadions im Juni 2017
Frühere Namen

Seinäjoki Stadion (2015–2016)

Daten
Ort Alaseinäjoenkatu 15
FinnlandFinnland 60220 Seinäjoki, Finnland
Koordinaten 62° 46′ 43,6″ N, 22° 48′ 53,1″ OKoordinaten: 62° 46′ 43,6″ N, 22° 48′ 53,1″ O
Eigentümer Seinäjoki Stadion Oy
Baubeginn Juni 2015
Eröffnung 18. Juni 2016
Erstes Spiel 18. Juni 2016
Seinäjoen JK – HJK Helsinki 2:3
Oberfläche Kunstrasen mit Rasenheizung
Kosten 13 Mio. Euro
Architekt Jyrki Jääskeläinen
(Arkkitehtitoimisto Jääskeläinen Oy)
Kapazität 06.000 Plätze (Fußball)
10.000 Plätze (Konzert)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das OmaSP Stadion ist ein Fußballstadion in der finnischen Stadt Seinäjoki, Südösterbotten. Es ist die Heimspielstätte des Fußballvereins Seinäjoen JK. Neben der ersten Mannschaft des Club spielt auch die zweite Mannschaft SJK Akatemia in der Fußballarena.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Planungen für ein neues Stadion gab es schon 2011. Im Juni 2015 begannen die Arbeiten am damaligen Seinäjoki Stadion. Am 18. Juni 2016 wurde es mit dem Ligaspiel Seinäjoen JK gegen den Rekordmeister HJK Helsinki (2:3) vor 5.817 Zuschauern eröffnet.[1] Zuvor trug der Verein seine Heimspiele im Seinäjoen keskuskenttä von 1952 aus.[2] Die vom Architekten Jyrki Jääskeläinen (Arkkitehtitoimisto Jääskeläinen Oy) entworfene Spielstätte bietet bei Fußballspiele 6.000 Sitzplätze. Maximal 10.000 Plätze stehen bei Konzerten zur Verfügung. Auf dem Spielfeld wurde ein beheizbarer Kunstrasen verlegt. Im Inneren des Stadions bieten sich u. a. ein Restaurant, eine Sportbar und eine Lounge, die auch als Tagungsräume genutzt werden können. Der Fanshop des SJK befindet sich ebenfalls im Stadion. Der Bau wurde größtenteils privat finanziert. Die Stadt gab mehr als zwei Mio. Euro. Für den Rest sorgt der Seinäjoen JK, der die Spielstätte innerhalb von 10 bis 15 Jahren abbezahlen will.[3] Im Februar 2016 wurde die Sparkasse Oma Säästöpankki (kurz: OmaSP) Namenssponsor der Anlage. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und die Spielstätte trägt den Namen OmaSP Stadion. Das erste Konzert gab am 16. Juli 2016 die US-amerikanische Bluesrock-Band ZZ Top.[4]

2017 trug die American-Football-Mannschaft der Seinäjoki Crocodiles aus der Vaahteraliiga im OmaSP Stadion ihre Heimspiele aus.[5]

Das Stadion in Seinäjoki war neben dem Hietalahti Stadion in Vaasa Spielort der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2018. Zum Turnier bot es 5.672 Plätze.[6]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: OmaSP Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Finnland » Veikkausliiga 2016 » 15. Spieltag » SJK Seinäjoki - HJK Helsinki 2:3. In: weltfussball.de. Abgerufen am 17. Oktober 2018.
  2. Bildergalerie des alten Seinäjoen Keskuskenttä. In: stadionwelt.de. Abgerufen am 17. Oktober 2018.
  3. Seinäjoki Stadion. In: stadiumdb.com. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  4. OmaSp Stadion. In: sjk.fi. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (finnisch).
  5. Crocodiles pelaa ottelunsa OmaSP Stadionilla (Memento vom 3. Februar 2017 im Internet Archive) (finnisch)
  6. Venues. In: uefaprogrammes.com. UEFA, abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).