Omanische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oman Omanische Eishockeynationalmannschaft
Verband: Omanischer Eishockeyverband
Erstes Länderspiel:
Oman 0:11 Vereinigte Arabische Emirate
26. Mai 2010 in Kuwait-Stadt, Kuwait
Höchster Sieg:
Oman 9:3 Katar
9. Juni 2014 in Kuwait-Stadt
Höchste Niederlage:
Kuwait 17:1 Oman
28. Januar 2016 in Doha, Katar
Medaillengewinne Herren:
WM: keine
Olympia: keine

Die omanische Eishockeynationalmannschaft der Herren gehört zum omanischen Eishockeyverband.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die omanische Eishockeynationalmannschaft wurde 2010 gegründet und nahm im selben Jahr erstmals an einem internationalen Turnier teil, als sie einer von vier Teilnehmern der Eishockeymeisterschaft des Golfes war.[1] Das Turnier schloss Oman auf dem vierten und somit letzten Platz ab. Im letzten Spiel gegen Saudi-Arabien konnte die Mannschaft ihr erstes Länderspieltor erzielen.

2015 nahm Oman erstmals am IIHF Challenge Cup of Asia teil.

Länderspielübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang bestritt Oman insgesamt 17 Spiele (Stand Jan. 2017).[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UAE wins Gulf Championship. In: iihf.com. 8. Juni 2010, abgerufen am 24. Januar 2017 (englisch).
  2. nationalteamsoficehockey.com, Länderspielübersicht