Omnitracker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Omnitracker

OMNITRACKER-Logo WithoutSubline transparent.png
Basisdaten

Entwickler Omninet
Aktuelle Version 11.6.100
(27. März 2020)
Betriebssystem Microsoft Windows
Programmiersprache C# +. NET, C++, JavaScript, HTML, CSS, VBScript
Kategorie Geschäftsprozessmanagement-Software, IT-Managementsoftware
Lizenz Proprietär
deutschsprachig ja
Sonstiges MultilingualVorlage:Infobox Software/Wartung/Sonstiges
https://www.omnitracker.com/

Omnitracker ist eine von der Omninet GmbH in Deutschland entwickelte und weltweit eingesetzte proprietäre Geschäftsprozess-Plattform. Die modulare Software ist bei mittleren und großen Unternehmen im Einsatz. Sie dient der Erfassung, Steuerung und Bewertung von relevanten Geschäftsprozessen. Haupteinsatzgebiet ist die Unterstützung von ITIL-konformen Prozessen[1][2][3], die Verwaltung von Anforderungen (Requests), Fehlern, Kundenanfragen vom Zeitpunkt der Entstehung bis zum Abschluss. Omnitracker verfügt über Zertifizierungen des Bundesverband IT-Mittelstand[4] und Pink Elephant mit neun Prozessen[5].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das eigentümergeführte Unternehmen Omninet GmbH entwickelte Omnitracker zunächst mit der Ausrichtung auf Qualitätsmanagement und Software-Entwicklungsprozesse[6]. Die Anwendung wurde seitdem branchenübergreifend und modulartig zur Geschäftsprozess-Plattform ausgebaut. Im Jahr 2000 wurde die Ausrichtung auf Service-Management-Prozesse gemäß ITIL vorgenommen. Zahlreiche internationale Kunden[7] nutzen Omnitracker als geschäftskritisches System in unterschiedlichen Service- und Fachprozessen.

Omnitracker wurde 2015/16 von der Analystengruppe Info-Tech Research Group als 'Value Champion' eingestuft.[8][9][10]

Ausrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Omnitracker-Plattform sowie die Applikationen dienen der weitreichenden Automatisierung von IT-gestützten Arbeitsabläufen und richten sich an B2B-Kunden aller Branchen wie z. B. Industrieunternehmen, Service-Organisationen, IT-Dienstleister und Behörden. Insgesamt verfügt Omnitracker über mehrere hundert Installationen.[7] Nennenswerte Kunden sind DB (Deutsche Bahn), DATEV[11], Daimler, Deutsches Patent- und Markenamt, SANYO[12] , Siemens, tesa[13], NATO[14]. Die IT der HUK Coburg Versicherungsgruppe hat mit der Einführung des Omnitracker den itSMF Projektaward "Bestes ITSM Projekt 2015" gewonnen.[15][16]

Entwicklung und Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die System-Entwicklung und der internationale Support wird ausschließlich im Stammsitz des Herstellers Omninet betrieben. Der Vertrieb erfolgt direkt, über Niederlassungen und über Partner.[9][17]

Funktionsumfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mandantenfähige Omnitracker-Plattform besteht aus einem Basissystem, modularen Basiskomponenten und Clients. Unbegrenzte Erweiterungen können anwenderspezifisch konfiguriert und über offene Schnittstellen angesteuert werden. Das System verfügt über einen eigenen grafischen Workfloweditor, regelgesteuerte Notifikationen und Eskalationen. Das Datenmodell sowie das Rechte- und Rollenkonzept sind frei konfigurierbar. Reports und Statistiken sind automatisierbar.

Einzelmodule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Omnitracker verfügt mehr als 12 auf der Geschäftsprozess-Plattform basierende Standard-Applikationen, z. B.:

  • IT Service Management Center V3 (ITSM) – Ticketing-System zur Steuerung von ITIL-konformen IT-Service-Management-Prozessen und Kundenservice-Prozessen
  • Project Management Center – Projektplanung und -Steuerung
  • Stock & Order Management – Unterstützung des Bestell- und Lieferprozesses
  • Contract Management Center – zur Unterstützung von Vertragsverwaltung
  • Systems Engineering Center – Management der Software-Entwicklungsprozesse (ALM).

Lizenzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lizenzierung erfolgt modular als Serverlizenzen und concurrent (gleichzeitigen) Benutzerlizenzen. Neben der klassischen Lizenzüberlassung wird auch eine Lizenzmiete und nutzungsdauerorientierte Lizenzierung („Pay per use“) angeboten.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Computerwoche 2013 (Memento des Originals vom 26. Juni 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.computerwoche.de, Die besten Tools für ITSM.
  2. Computerwoche Artikel über ITIL Lösungen
  3. Dura, Sezgin, Untersuchung eines IT Unternehmens auf ITIL Konformität, (2008).
  4. Bundesverband IT-Mittelstand , Untersuchung eines IT Unternehmens auf ITIL Konformität, Zertifizierte Produkte (2008).
  5. PinkVERIFY 2011 Toolsets, Pink Elephant: Pink Verify-Zertifizierung.
  6. OMNINET | Unternehmenshistorie. In: www.omninet.de. Abgerufen am 8. Juli 2016.
  7. a b OMNINET Kundenliste
  8. InfoTech Research Group, Vendor Landscape Enterprise Service Desk Software, (2016)
  9. a b Open-PR (2012) , Canadian-based Info-Tech Research Group recognizes Omninet as an Innovator in the Enterprise Service Desk market
  10. CRN (2012), IT Service-Management nimmt Fahrt auf
  11. Nürnberger Nachrichten (2012), Franken-Power auf der CeBIT.
  12. Channelpartner, (2009), SANYO setzt bei Client-Management europaweit auf baramundi und Omninet.
  13. Meet ITIL (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/80.237.210.53, Aussteller 2011.
  14. HardthöhenkurierNato-Testorganisation (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hardthoehenkurier.de, Prozessgesteuerte Anwendung, rollenbasiertes Testmanagement mit Feststellung von Testergebnissen und Dokumentation (2013).
  15. itSMF Award 2015. (Nicht mehr online verfügbar.) itSMF e.v., archiviert vom Original am 5. Juli 2016; abgerufen am 5. Juli 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.itsmf.de
  16. HUK Coburg - Fit für die Zukunft: IT Service Management NEU. OMNINET GmbH, abgerufen am 5. Juli 2016.
  17. Service Desk 360, (2011) (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.servicedesk360.com, Omninet arrives in the UK.
  18. Forrester Research Cambridge, (2013) Stephen Mann (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/blogs.forrester.com, ITSM Tools: Is What You Pay Linked To Value?.