Ondřej Hotárek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ondřej Hotárek Eiskunstlauf
Cup of Russia 2010 - Ondřej Hotárek (free skating).jpg

Ondřej Hotárek beim Cup of Russia 2010

Nation ItalienItalien Italien (ab 2006),
TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag 25. Januar 1984
Geburtsort Brünn, Tschechoslowakei
Größe 181 cm
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Valentina Marchei
Ehemalige Partner/in Stefania Berton,
Laura Magitteri,
Veronika Havlíčková
Verein Gruppo Sportivo Fiamme Azzurre
Trainer Franca Bianconi,
Rosanna Murante

ehemalige Trainer:
Jason Dungjen,
Karel Fajfr,
Alena Knothová,
Miroslava Hájková

Choreograf Massimo Scali,
Corrado Giordani
ehemalige Choreografen:
Pasquale Camerlengo,
Anschelika Krylowa,
Frank Dehne,
Hanna Charvátovaá
Ivan Rezek
Status aktiv
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Zagreb 2013 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 195,61 EM 2014
 Kür 126,39 EM 2014
 Kurzprogramm 70,31 Olympia 2014
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Wettbewerbe 1 0 3
letzte Änderung: 14. Juni 2016

Ondřej Hotárek (* 25. Januar 1984 in Brünn, Tschechoslowakei) ist ein tschechisch-italienischer Eiskunstläufer, der im Paarlauf startet.

Ondřej Hotárek stammt aus Tschechien und zog im Jahr 2006 nach Italien, um mit der vormaligen Einzelläuferin Laura Magitteri ein Team zu bilden. In Tschechien hatte er bereits eine Partnerin gehabt, Veronika Havlíčková. Dieser Paar ist jedoch international nie in Erscheinung getreten. Bis 2004 war er als Einzelläufer für Tschechien aktiv, bestritt jedoch keine internationalen Meisterschaften.

Mit Magitteri lief Hotárek drei Jahre lang. Dann wechselte er zu Stefania Berton, mit der er fünf Jahre lang lief. Nach der Saison 2013/2014 trennte er sich von Berton. Aktuell startet er mit Valentina Marchei.

Hotárek ist fünffacher Italienischer Meister im Paarlauf (Je einmal mit Magitteri und Marchei, dreimal mit Berton). Die ISU-Grand-Prix-Serie 2012/2013 bestritt das Paar Berton/Hotárek erfolgreich: bei beiden Auftritten holten sie eine Bronzemedaille und verpassten nur knapp die Qualifikation für das Finale. Bei der Europameisterschaft 2013 in Zagreb gewannen sie ebenfalls Bronze und holten somit ihre erste Medaille bei einer internationalen Meisterschaft. Es war zugleich die erste Medaille für ein italienisches Sportpaar bei einer ISU-Meisterschaft. An diese Leistung konnten Sie bei der Weltmeisterschaft nicht anknüpfen und belegten als sechstbestes europäisches Paar den zehnten Gesamtrang.

In die Saison 2013/14 startete das Paar mit einem eher enttäuschenden fünften Platz bei Skate America, nur eine Woche später errangen sie jedoch bei Skate Canada ihren ersten Sieg bei einem Grand-Prix-Wettbewerb. Den Einzug ins Finale verpasste das Paar erneut knapp. Bei der Europameisterschaft verpassten Berton/Hotárek als Viertplatzierte knapp eine weitere Medaille, die Olympischen Spiele und die Weltmeisterschaft beendeten sie auf dem elften bzw. neunten Platz.

Ergebnisse (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Paarläufer für Italien

falls nichts anderes angegeben: mit Stefania Berton

Wettbewerb / Saison 2006/07 2007/08 2008/09 2009/10 2010/11 2011/12 2012/13 2013/14 2014/15 2015/16
Olympische Winterspiele 11.
Weltmeisterschaften 16.1 13.1 11. 10. 11. 10. 9. 11.2 14.2
Europameisterschaften 9.1 11.1 5. 4. 3. 4. 4.2 5.2
Skate America 6.1 5.
Skate Canada 3. 1.
Trophée Eric Bompard 3.
Cup of Russia 8.1 6. 3. 6.2
NHK Trophy 6.1 4.
Italienische Meisterschaften 1.1 2. 1. 1. 1. 1.2 2.2
1 Mit Laura Magitteri
2 Mit Valentina Marchei
als Einzelläufer für Tschechien
Saison 2001/02 2002/03 2003/04
Tschechische Meisterschaft 4. 3. 3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ondřej Hotárek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien