Ondřej Synek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ondrej Synek)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ondřej Synek

Ondřej Synek (* 13. Oktober 1982 in Brandýs nad Labem-Stará Boleslav) ist ein tschechischer Ruderer und der erste Weltmeister des Landes im Einer.

Synek gewann seine erste internationale Medaille zusammen mit Milan Doleček im Doppelzweier bei den Weltmeisterschaften 2003. Nach dem fünften Platz bei den Olympischen Spielen 2004 wechselte Synek in den Einer. Nach zwei dritten Platzen bei den Weltmeisterschaften 2005 und 2006 folgte der zweite Platz bei den Weltmeisterschaften 2007 hinter Mahé Drysdale und den Olympischen Spielen 2008 hinter Olaf Tufte. Sein erster großer Sieg im Skiff gelang Synek bei den Ruder-Weltmeisterschaften 2010 auf dem Lake Karapiro in Neuseeland in der Heimat von Drysdale. Bei den Weltmeisterschaften 2011 und den Olympischen Spielen 2012 siegte jeweils Drysdale vor Synek. In den Jahren 2013 und 2014 gewann Synek sowohl den Europameistertitel und den Weltmeistertitel. Bei den Europameisterschaften 2015 unterlag er dem Kroaten Damir Martin.

Er arbeitet auch als Trainer beim Radsportteam ASC Dukla Praha.[1] Das Rudern begann er 1995 im Ruderclub KV Kondor Brandys nad Labem. Synek ist von Beruf Goldschmied.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.sportovci.cz/php/sportovec.php?sid=043000013