One Direction/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
One Direction – Diskografie

von links: Louis Tomlinson, Niall Horan, Liam Payne und Harry Styles
Veröffentlichungen
Studioalben 5
EPs 1
Singles 49
Videoalben 3

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der britisch-irischen Boygroup One Direction. Den Quellenangaben zufolge haben sie in ihrer Karriere mehr als 45,4 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von One Direction ist die Single What Makes You Beautiful mit über 6,2 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen[2]
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2011 Up All Night 16
(21 Wo.)
18 Gold
(16 Wo.)
18
(52 Wo.)
2 3-fach-Platin
(127 Wo.)
1 Doppelplatin
(93 Wo.)
1 Doppelplatin
(164 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. November 2011
Verkäufe: + 4.183.311
2012 Take Me Home 2 Gold
(12 Wo.)
2 Gold
(19 Wo.)
1 Gold
(32 Wo.)
1 3-fach-Platin
(80 Wo.)
1 Doppelplatin
(72 Wo.)
1 3-fach-Platin
(106 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. November 2012
Verkäufe: + 4.445.419
2013 Midnight Memories 5
(16 Wo.)
2 Gold
(17 Wo.)
2 Platin
(28 Wo.)
1 3-fach-Platin
(53 Wo.)
1 Platin
(72 Wo.)
1 3-fach-Platin
(60 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. November 2013
Verkäufe: + 3.238.682
2014 Four 5
(8 Wo.)
1 Gold
(17 Wo.)
2
(15 Wo.)
1 Doppelplatin
(31 Wo.)
1 Platin
(62 Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2014
Verkäufe: + 2.398.059
2015 Made in the A.M. 2
(8 Wo.)
2 Gold
(16 Wo.)
3
(13 Wo.)
1 Platin
(30 Wo.)
2 Platin
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. November 2015
Verkäufe: + 1.817.800

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen[2]
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2012 iTunes Festival: London 2012 140
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. September 2012
Nummer-eins-Alben 1 1 4 4 5
Alben in den Top 10 4 4 4 5 5 5
Alben in den Charts 5 5 5 5 6 5

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen[2]
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2011 What Makes You Beautiful
Up All Night
40
(23 Wo.)
28
(22 Wo.)
16 Platin
(34 Wo.)
1 Platin
(78 Wo.)
4 4-fach-Platin
(34 Wo.)
1
(71 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. September 2011
Verkäufe: + 6.200.000
Na Na Na
Up All Night
27
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. September 2011
(B-Seite von What Makes You Beautiful)
Gotta Be You
Up All Night
3 Silber
(7 Wo.)
3
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. November 2011
Another World
Up All Night
85
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. November 2011
(B-Seite von Gotta Be You)
2012 One Thing
Up All Night
9 Silber
(14 Wo.)
39 Platin
(20 Wo.)
6
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2012
Verkäufe: + 1.802.500
I Should Have Kissed You
Up All Night
55
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2012
(B-Seite von One Thing)
More than This
Up All Night
86
(1 Wo.)
39
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2012
Verkäufe: + 45.000
Live While We’re Young
Take Me Home
22
(8 Wo.)
8
(8 Wo.)
7
(13 Wo.)
3 Gold
(25 Wo.)
3 Platin
(16 Wo.)
1
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. September 2012
Verkäufe: + 1.830.000
Little Things
Take Me Home
89
(1 Wo.)
43
(1 Wo.)
38
(1 Wo.)
1 Platin
(27 Wo.)
33 Platin
(18 Wo.)
2
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2012
Verkäufe: + 1.997.500
Kiss You
Take Me Home
69
(4 Wo.)
57
(1 Wo.)
45
(6 Wo.)
9 Gold
(19 Wo.)
46 Gold
(16 Wo.)
7
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. November 2012
Verkäufe: + 1.177.500
2013 One Way or Another (Teenage
Kicks)
22
(10 Wo.)
12
(11 Wo.)
7
(10 Wo.)
1 Gold
(17 Wo.)
13 Gold
(8 Wo.)
1
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Februar 2013
Verkäufe: + 1.252.500
Best Song Ever
Midnight Memories
20
(9 Wo.)
17
(8 Wo.)
11
(8 Wo.)
2 Platin
(28 Wo.)
2 Platin
(21 Wo.)
2
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2013
Verkäufe: + 1.902.500
Story of My Life
Midnight Memories
21 Gold
(30 Wo.)
12
(26 Wo.)
13 Gold
(25 Wo.)
2 Platin
(29 Wo.)
6 3-fach-Platin
(32 Wo.)
1
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2013
Verkäufe: + 4.430.000
2014 Midnight Memories
Midnight Memories
91
(1 Wo.)
22
(2 Wo.)
54
(1 Wo.)
39
(13 Wo.)
12
(3 Wo.)
3
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. März 2014
You & I
Midnight Memories
52
(2 Wo.)
35
(2 Wo.)
23
(2 Wo.)
19 Silber
(10 Wo.)
68
(11 Wo.)
7
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. April 2014
Verkäufe: + 280.000
Steal My Girl
Four
27
(16 Wo.)
14
(21 Wo.)
21
(16 Wo.)
3 Platin
(22 Wo.)
13 Gold
(18 Wo.)
3
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 2014
Verkäufe: + 1.302.500
Night Changes
Four
79
(1 Wo.)
42
(1 Wo.)
46
(1 Wo.)
7 Gold
(18 Wo.)
31 Platin
(20 Wo.)
13
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. November 2014
Verkäufe: + 1.547.500
2015 Drag Me Down
Made in the A.M.
10
(19 Wo.)
1
(19 Wo.)
2
(22 Wo.)
1 Platin
(31 Wo.)
3
(20 Wo.)
1
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2015
Verkäufe: + 1.360.000
Perfect
Made in the A.M.
20
(8 Wo.)
2
(12 Wo.)
12
(12 Wo.)
2 Platin
(21 Wo.)
10
(20 Wo.)
1
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2015
Verkäufe: + 1.055.000
History
Made in the A.M.
77
(1 Wo.)
17
(4 Wo.)
52
(1 Wo.)
6 Platin
(36 Wo.)
65
(6 Wo.)
14
(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2015
Verkäufe: + 780.000

Weitere Lieder in den Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2013 Rock Me
Take Me Home
98
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads in den Charts
Strong
Midnight Memories
24
(1 Wo.)
15
(1 Wo.)
48
(1 Wo.)
87
(1 Wo.)
22
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads in den Charts
Diana
Midnight Memories
21
(1 Wo.)
58
(1 Wo.)
11
(1 Wo.)
2
(3 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads in den Charts
Don’t Forget Where You Belong
Midnight Memories
66
(1 Wo.)
38
(1 Wo.)
21
(1 Wo.)
51
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads in den Charts
Half a Heart
Midnight Memories
82
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads in den Charts
2014 Ready to Run
Four
59
(2 Wo.)
44
(2 Wo.)
77
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
18
Four
60
(1 Wo.)
45
(2 Wo.)
87
(1 Wo.)
84
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Where Do Broken Hearts Go
Four
58
(1 Wo.)
47
(3 Wo.)
88
(1 Wo.)
69
(5 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Girl Almighty
Four
69
(1 Wo.)
65
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Fool’s Gold
Four
74
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Fireproof
Four
92
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Stockholm Syndrome
Four
99
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
2015 Infinity
Made in the A.M.
18
(3 Wo.)
34
(4 Wo.)
36
(6 Wo.)
54
(2 Wo.)
38
(5 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Verkäufe: + 25.000
Home
Made in the A.M.
45
(2 Wo.)
96
(1 Wo.)
74
(2 Wo.)
84
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
End of the Day
Made in the A.M.
43
(1 Wo.)
73
(2 Wo.)
41
(4 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts
Love You Goodbye
Made in the A.M.
48
(1 Wo.)
78
(1 Wo.)
45
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
What a Feeling
Made in the A.M.
73
(1 Wo.)
90
(1 Wo.)
59
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Olivia
Made in the A.M.
72
(1 Wo.)
87
(1 Wo.)
55
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
If I Could Fly
Made in the A.M.
60
(1 Wo.)
79
(1 Wo.)
83
(1 Wo.)
53
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
A.M.
Made in the A.M.
83
(1 Wo.)
94
(1 Wo.)
62
(2 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Temporary Fix
Made in the A.M.
86
(1 Wo.)
96
(1 Wo.)
69
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Never Enough
Made in the A.M.
89
(1 Wo.)
100
(1 Wo.)
65
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Hey Angel
Made in the A.M.
96
(1 Wo.)
76
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Wolves
Made in the A.M.
99
(1 Wo.)
78
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
I Want to Write You a Song
Made in the A.M.
77
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Walking in the Wind
Made in the A.M.
79
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015
Long Way Down
Made in the A.M.
99
(1 Wo.)
keine Singleveröffentlichung, durch Downloads und Streaming in den Charts; Charteinstieg: 20. November 2015

Promo-Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2010 Heroes 1 Silber
(7 Wo.)
1
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
(X Factor Finalisten 2010); Verkäufe: + 200.000
2011 Wishing on a Star 1
(4 Wo.)
1
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2011
(X Factor Finalisten 2011 & JLS)
Nummer-eins-Singles 1 6 8
Singles in den Top 10 1 3 3 16 6 17
Singles in den Charts 16 27 15 42 29 41

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2012 Up All Night – The Live Tour 1*
(23 Wo.)
5-fach-Platin Erstveröffentlichung: 28. Mai 2012
Verkäufe: + 980.000
2014 Where We Are – Live from San Remo 19
(3 Wo.)
1*
(20 Wo.)
Platin Erstveröffentlichung: 28. November 2014
Verkäufe: + 100.000

*: Platzierung in den Musik-DVD-Charts

weitere Videoalben

  • 2013: Reaching for the Stars – Complete (UK: Gold)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! 2 54 0! 3.080.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! 5 0! 0! 75.000 ultratop.be
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) 0! 0! 6 0! 240.000 abpd.org.br
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 9 16 0! 310.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 2 0! 0! 250.000 musikindustrie.de
EuropaEuropa Europa (IFPI) 0! 0! 3 0! (3.000.000) bestsellery.zpav.pl
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! 3 1 0! 88.271 ifpi.fi
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! 3 8 0! 482.500 snepmusique.com
IrlandIrland Irland (IRMA) 0! 0! 15 0! 148.000 irishcharts.ie
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! 8 15 0! 880.000 fimi.it
JapanJapan Japan (RIAJ) 0! 1 0! 0! 100.000 riaj.or.jp
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 2 48 0! 3.430.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexico (AMPROFON) 0! 10 22 1 1.660.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 8 14 0! 270.000 nztop40.co.nz
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! 1 21 0! 225.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! 5 0! 0! 37.500 ifpi.at
PhilippinenPhilippinen Philippinen (PARI) 0! 0! 13 0! 195.000 pari.com.ph
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! 0! 11 0! 220.000 bestsellery.zpav.pl
PortugalPortugal Portugal (AFP) 0! 2 2 0! 54.000 Einzelnachweise
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 4 14 0! 610.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! 2 2 0! 80.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (PROMUSICAE) 0! 2 6 0! 280.000 elportaldemusica.es
UngarnUngarn Ungarn (MAHASZ) 0! 4 0! 0! 7.000 zene.slagerlistak.hu
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 3 25 0! 21.100.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 4 6 36 0! 11.650.000 bpi.co.uk
Insgesamt 4 82 332 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US1 US2 IE
  2. a b c Quellen für Auszeichnungen: DE AT CH UK US
  3. Chartquellen X-Factor-Finalisten: UK1 UK2 IE1 IE2