Oneonta (New York)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Oneonta
Market Street in Oneonta
Market Street in Oneonta
Lage in New York
Oneonta (New York)
Oneonta
Oneonta
Basisdaten
Gründung: 1842
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New York
County: Otsego County
Koordinaten: 42° 27′ N, 75° 4′ WKoordinaten: 42° 27′ N, 75° 4′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 13.901 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.230,2 Einwohner je km2
Fläche: 11,3 km2 (ca. 4 mi2)
davon 11,3 km2 (ca. 4 mi2) Land
Höhe: 348 m
Postleitzahl: 13820
Vorwahl: +1 607
FIPS: 36-54881
GNIS-ID: 979309
Website: www.oneonta.ny.us

Oneonta ist eine City im Otsego County des US-Bundesstaates New York. Sie hat etwa 14.000 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oneontas geographische Koordinaten lauten 42° 27′ N, 75° 4′ W (42.456003, -75.062302).[1] Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat Oneonta eine Gesamtfläche von 11,3 km2, nur Land.

Die Stadt liegt in den nördlichen Ausläufern der Catskill Mountains zwischen Binghamton und Albany. Sie liegt auf dem nördlichen Ufer des hier westwärts fließenden Susquehanna River, dem auch die Interstate 88 folgt. Durch das Stadtgebiet führen New York State Route 7, New York State Route 23 und New York State Route 28.

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind zwei Colleges in Oneonta angesiedelt: das Hartwick College und ein University College der State University.

Zudem ist der Ort Heimat des National Soccer Museums, in dem bis zur Schließung 2010 unter anderem die National Soccer Hall of Fame als Ruhmeshalle des US-amerikanischen Fußballs sowie das Archiv der North American Soccer League angesiedelt und die Kopien der Weltpokale der Frauen-Weltmeisterschaften, bei denen die US-Nationalmannschaft bis dato dreifach den Titel gewann, ausgestellt waren.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US Gazetteer files: 2010, 2000, and 1990. United States Census Bureau. 12. Februar 2011. Abgerufen am 23. April 2011.