Oneworld Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oneworld Alliance
Logo der Oneworld
Gründung: 1999
Mitglieder: 13
Sitz: New York City, New York,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vielflieger-
programm:
mehrere
Flotte: 2772
Stand: 10. Nov. 2013
Flugzeug der Royal Jordanian Airlines in oneworld-Sonderlackierung

Die Oneworld Alliance (Eigenschreibweise oneworld Alliance) ist eine globale Luftfahrtallianz, die am 1. Februar 1999 gegründet wurde. Die Gründungsmitglieder waren American Airlines, British Airways, Canadian Airlines International, Cathay Pacific und Qantas Airways.

Die Allianz besteht aus 13 Fluggesellschaften, die insgesamt mehr als 1000 Ziele in 158 Ländern anfliegen.[1] Die Flotten bestehen aus 3.400 Maschinen, mit denen über 500 Millionen Passagiere im Jahr befördert werden (Stand 2017).[1] Seit 2003 wurde die Oneworld Alliance ununterbrochen und somit 2016 zum 14. Mal in Folge bei den World Travel Awards zur weltweit führenden Luftfahrtallianz („World's Leading Airline Alliance“) gewählt.[2]

Kooperation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mitgliedsgesellschaften kooperieren untereinander durch Codesharing und Interlining. Zudem werden die jeweiligen Status der Vielfliegerprogramme gegenseitig anerkannt. Dazu wurden drei allianzweite Statusstufen definiert, Ruby, Sapphire und Emerald.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allianz besteht aus den Mitgliedern und sogenannten „Angeschlossenen Gesellschaften“. Dabei handelt es sich um Partnerairlines der jeweiligen Mitglieder.

Name Herkunft Logo Beitritt PAX Mio./Jahr[3] Flugzeuge Angeschlossene Gesellschaften[4]
American Airlines Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten American Airlines Logo 2013.svg 01.02.1999 (Gründungsmitglied) 89,1 619 American Eagle
British Airways Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich British Airways Logo.svg 01.02.1999 (Gründungsmitglied) 30,6 267 BA Cityflyer, Comair und Sun Air of Scandinavia
Cathay Pacific HongkongHongkong Hongkong   01.02.1999 (Gründungsmitglied) 26,8 144 Cathay Dragon
Finnair FinnlandFinnland Finnland Finnair Logo.svg 01.09.1999 7,1 58 Nordic Regional Airlines
Iberia SpanienSpanien Spanien Logo iberia 2013.png 01.09.1999 24,3 77 Air Nostrum und Iberia Express
Japan Airlines JapanJapan Japan Japan Airlines Wordmark (2011).svg 01.04.2007 39,7 144 J-Air und Japan Transocean Air
Malaysia Airlines MalaysiaMalaysia Malaysia 01.02.2013 13 83 keine
Qantas Airways AustralienAustralien Australien Qantas.svg 01.02.1999 (Gründungsmitglied) 27,9 129 QantasLink und JetConnect
Qatar Airways KatarKatar Katar Qatar Airways Logo.svg 30.10.2013[5] 26,7 131 keine
Royal Air Maroc MarokkoMarokko Marokko Logo Royal Air Maroc.svg 01.04.2020[6] 40,8 106 Royal Air Maroc Express
Royal Jordanian JordanienJordanien Jordanien Royal Jordanian Logo 2010.svg 01.04.2007 3,0 32 keine
SriLankan Airlines Sri LankaSri Lanka Sri Lanka Sri Lankan Airlines Logo.svg 01.05.2014[7] 9,6 21 keine
S7 Airlines RusslandRussland Russland S7 new logo.svg 15.11.2010 5,9 39 Globus

oneworld connect[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Herkunft Logo Beitritt PAX Mio./Jahr Flugzeuge Angeschlossene Gesellschaften
Fiji Airways[8] FidschiFidschi Fidschi Logo fiji airways.png Juni 2018 (Erstmitglied) 9

Royal Brunei Airlines hat im März 2019 Interesse an einer Mitgliedschaft bei oneworld connect geäußert.[9]

Beitrittskandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kandidat Herkunftsland Logo geplanter Beitritt PAX Mio./Jahr Flugzeuge
Alaska Airlines Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Alaska Airlines logo.svg Mitte 2021 74

Zuvor waren seit dem Beitritt von Royal Air Maroc am 1. April 2020 keine weiteren Beitritte final beschlossen worden. Es bestanden (Stand 2016) bei Aer Lingus Pläne, nach der Übernahme durch IAG erneut Mitglied von Oneworld zu werden.[10]

China Southern Airlines wird als mögliches Mitglied gehandelt, wobei (Stand Februar 2019) eher eine Zusammenarbeit als oneworld connect-Partner wahrscheinlich scheint.[11]

Ehemalige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Fluggesellschaften waren Mitglieder bei Oneworld und sind aus der Allianz ausgeschieden:

Fluggesellschaft Herkunftsland Logo Beitritt Austritt Grund des Austritts Angeschlossene Gesellschaften
Air Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland Logo airberlin.svg 2012 2017 Betriebseinstellung nach Insolvenz Niki
Aer Lingus IrlandIrland Irland Aer Lingus-Logo.svg 2000 2007 Verließ die Allianz aufgrund einer eigenen konzeptionellen Neuausrichtung freiwillig; plant zur Zeit einen erneuten Beitritt. Gehört wie British Airways und Iberia zur International Airlines Group.
Canadian Airlines KanadaKanada Kanada Canadian Airlines Logo.svg 1999 2000[12] Wurde vom Star-Alliance-Gründungsmitglied Air Canada übernommen.
LATAM Airlines ChileChile Chile
BrasilienBrasilien Brasilien
Latam-logo -v (Indigo).svg 2000/2014 2020[13] Möglicher Wechsel in eine andere Allianz LATAM Airlines Argentina, LATAM Airlines Brasil, LATAM Airlines Colombia, LATAM Airlines Ecuador, LATAM Airlines Express und LATAM Airlines Perú
Malév UngarnUngarn Ungarn Malev logo.svg 2000 2012 Betriebseinstellung nach Insolvenz
Mexicana de Aviación MexikoMexiko Mexiko Mexicana Logo 2008.svg 2009 2010 Betriebseinstellung nach Insolvenz MexicanaClick, MexicanaLink[14]

Strukturdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gründungsjahr: 1999
  • Mitglieder: 13 (Mai 2020)[15]
  • angeflogene Länder: 160 (2013)
  • angeflogene Flughäfen: 860 (2013)
  • verkaufte Passagierkilometer: 711,4 Mrd. RPK (2006)
  • IATA-Marktanteil: 18 % (2002)
  • beförderte Passagiere: 335,7 Mio. (2011)
  • Tonnenkilometer: 43,7 Mio. (nur int. Verkehr, 2002)
  • Mitarbeiter: 311.830 (2011)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oneworld turns 20. In: Airliner World, April 2019, S. 22–25

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oneworld Alliance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b oneworld at a glance (Englisch) Oneworld Alliance. 27. Oktober 2017. Abgerufen am 28. Oktober 2017.
  2. Oneworld auf worldtravelawards.com, abgerufen am 4. Januar 2017
  3. oneworld AT A GLANCE STATISTICS. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) oneworld.com, 19. Oktober 2011, archiviert vom Original am 14. Januar 2012; abgerufen am 17. Oktober 2019 (englisch).
  4. An oneworld angeschlossene Fluggesellschaften. Oneworld. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  5. aero.de - Qatar Airways wird Vollmitglied bei oneworld 29. Oktober 2013
  6. Royal Air Maroc is officially Oneworld’s newest member
  7. airliners.de 7. März 2014
  8. oneworld connect. oneworld. Abgerufen am 3. Juni 2018.
  9. Royal Brunei Airlines mulls Oneworld Connect membership. ch-aviation, 1. März 2019.
  10. Aer Lingus CEO on U.S. growth plans, oneworld frequent-flier alliance. USA Today vom 18. Mai 2016, abgerufen am 6. Januar 2017
  11. Oneworld Stays Cool on China Southern Joining Alliance. Skift, 6. Februar 2019.
  12. Canadian to withdraw from oneworld on June 1 (Englisch) Oneworld. 15. März 2000. Abgerufen am 14. Januar 2018.
  13. Details | oneworld. Abgerufen am 20. Mai 2020.
  14. oneworld alliance welcomes Mexicana on board (Englisch) 9. November 2009. Abgerufen am 14. Januar 2018.
  15. Details | oneworld. Abgerufen am 20. Mai 2020.