Onex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Onex
Wappen von Onex
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Genf Genf (GE)
Bezirk: Keine Bezirkseinteilung
BFS-Nr.: 6631i1f3f4
Postleitzahl: 1213
Koordinaten: 496641 / 115538Koordinaten: 46° 11′ 0″ N, 6° 6′ 0″ O; CH1903: 496641 / 115538
Höhe: 427 m ü. M.
Höhenbereich: 369–433 m ü. M.[1]
Fläche: 2,81 km²[2]
Einwohner: i18'933 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 6738 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
36,3 % (31. Dezember 2020)[4]
Website: www.onex.ch
Onex Cité

Onex Cité

Lage der Gemeinde
GenferseeFrankreichCélignyKanton WaadtAire-la-VilleAnièresAvullyAvusyBardonnexBellevue GEBernex GECarougeCartigny GECélignyChancyChêne-BougeriesChêne-BourgChoulexCollex-BossyCollonge-BelleriveColognyConfignonCorsier GEDardagnyGenfGenthodGy GEHermanceJussy GELaconnexLancyLe Grand-SaconnexMeinierMeyrinOnexPerly-CertouxPlan-les-OuatesPregny-ChambésyPresingePuplingeRussinSatignySoral GEThônexTroinexVandœuvresVernierVersoixVeyrier GEKarte von Onex
Über dieses Bild
w

Onex ist eine politische Gemeinde des Kantons Genf in der Schweiz. Die Einwohner werden Onésiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Onex liegt südlich der Rhone und nördlich der Aire, etwa 5 km südwestlich des Zentrums von Genf. Die Nachbargemeinden sind südlich Plan-les-Ouates, westlich Confignon und Bernex, nördlich Vernier und südöstlich Lancy. Onex ist durch die Tramlinie Nr. 14 und mehrere Buslinien an das öffentliche Verkehrsnetz von Genf angeschlossen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1860 1900 1950 1960 1970 2000 2010 2012 2014 2015 2016 2017
Einwohner 261 279 958 2128 13524 16419 17642 17851 18305 18635 18825 18869

Die Stadt zählt 18'933 Einwohner, davon sind 36 % Ausländer.

Zwischen 1900 und 2010 ist die Bevölkerung von Onex um mehr als das 60fache gestiegen, das heisst von 279 (auf dem 40. Rang von 45 Genfer Gemeinden) auf 17'642 Einwohner (sechstgrösste Gemeinde von Genf). Rund 80 % der Einwohner sind französischer Muttersprache, danach folgen 4,7 % italienischer Muttersprache.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legislative – Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung 2020
7
11
4
4
2
3
11 
Insgesamt 31 Sitze

Die gesetzgeberische Gewalt wird durch den Munizipalrat (Conseil municipal) wahrgenommen. Er zählt 31 Sitze und wird alle fünf Jahre direkt vom Volk im Proporzwahlverfahren mit einer 7-Prozent-Hürde gewählt. Der Munizipalrat bestimmt das Stadtbudget und stimmt über Vorlagen der Stadtregierung (Conseil administratif) ab. Ausserdem kann er selber Vorstösse lancieren. Die rechts stehende Grafik zeigt die Sitzverteilung nach den letzten Gemeindewahlen vom März 2020.[5]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Onex pflegt Partnerschaften mit

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Salle Communale d’Onex[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giorgio Cimasoni (* 1933 in Bellinzona; † 28. Februar 2008 in Onex), Professor für orale Physiopathologie und Parodontologie an der medizinischen Fakultät in Genf, Schriftsteller[7]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Onex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  5. Élection des conseils municipaux du 15 mars 2020. Abgerufen am 15. März 2020 (französisch).
  6. Salle Communale d’Onex auf ETHorama.
  7. Giorgio Cimasoni (französisch) auf viceversaletteratura.ch, abgerufen am 24. Dezember 2015.