Onii-chan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Onii-chan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!!
Originaltitel お兄ちゃんのことなんかぜんぜん好きじゃないんだからねっ!!
Transkription Onii-chan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!!
Oniichan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!! (Logo).png
Logo des Animes
Genre Romanze, Komödie
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Kōichi Kusano
Verlag Futabasha
Magazin Web Comic High!
Erstpublikation 29. August 2008 – …
Ausgaben 6+
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2011
Studio Zexcs
Länge 24 Minuten
Episoden 12+1
Regie Keitarō Motonaga
Erstausstrahlung 9. Januar – 27. März 2011 auf TV Kanagawa
Synchronisation

Onii-chan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!! (jap. お兄ちゃんのことなんかぜんぜん好きじゃないんだからねっ!!, dt. „Weil ich so jemandem wie meinen Bruder absolut nicht mag!“), kurz Onisuki (兄好)[1], ist ein von Kōichi Kusano geschriebener und gezeichneter Web-Manga. Noch immer fortgesetzt erscheint er seit 2008 in dem Onlinemagazin Web Comic High! von Futabasha. Er handelt von der Schülerin Nao die in ihren scheinbaren Bruder Shūsuke verliebt ist und von perversen Gedanken getrieben keine Gelegenheit auslässt um ihm näher zu kommen.

Im Jahr 2011 wurde der Manga durch Zexcs unter der Regie von Keitarō Motonaga als gleichnamige Anime-Fernsehserie adaptiert.

Handlung[Bearbeiten]

Die Schülerin Nao Takanashi (高梨 奈緒, Takanashi Nao) ist in ihren älteren Bruder Shūsuke Takanashi (高梨 修輔, Takanashi Shūsuke) verliebt und träumt davon mit ihm eine intime Beziehung einzugehen. Dabei von perversen Gedanken getrieben lässt sie keine Gelegenheit aus sich ihrem Bruder, in ihn in schwitzen bringenden Situationen, zu präsentieren und kann als Stalker bezeichnet werden, da sie all seine intimen Geheimnisse kennt. Shūsuke ist diese Situation überhaupt nicht recht und wird von ihr ständig in Verlegenheit gebracht, obwohl er selbst keine Einwände gegen eine solche Beziehung hätte. Zugleich dreht Nao die Situationen aber auch immer so, dass ihr Bruder die Schuld daran bekommt – als würde er sich an ihr vergehen wollen. Gegenüber ihren Schulfreundinnen, die offensichtlich davon ausgehen das zwischen ihr und ihrem Bruder ein Verhältnis besteht das über eine normale Bruder-Schwester-Beziehung hinausgeht, will sie dies jedoch nicht zugeben und verneint stets in ihren Bruder verliebt zu sein.

Eines Tages als sie ihrem Bruder erneut nachstellt nutzt sie die Situation sein Zimmer zu säubern als Vorwand um erneut seine in großen Massen verstauten Pornomagazine zu kontrollieren. Schließlich will sie sichergehen, dass er am besten nur Hefte aufbewahrt, die von einer Beziehung von einem Bruder zu seiner jüngeren Schwester handeln. Dabei macht sie diesmal jedoch noch eine weitere, ihr bis dahin unbekannte Entdeckung. Es ist ein Fotoalbum der Familie in denen stets Bilder von Shūsuke zu sehen sind, sie selbst jedoch auf keinem der Bilder vorhanden ist. Damit stellt sie sich allein ihren Eltern Shūji Takanashi (高梨 修司, Takanashi Shūji) und Nanaka Takanashi (高梨 菜々香, Takanashi Nanaka) während sie zunächst die ihr als unpassend erscheinenden Magazine vorlegt. Dabei wird offensichtlich das sowohl Shūsuke als auch sein Vater Shūji eine überaus große Vorliebe zu diesen haben, wo jedoch Takanashi den Schlussstrich zieht. Als sie sie nun aber auf das Fotoalbum anspricht sehen sich ihre Eltern gezwungen ihr die Wahrheit über ihre Kindheit zu erzählen. Sie ist nämlich gar nicht Shūsukes jüngere Schwester und wurde von ihnen auf Wunsch von Shūsuke adoptiert, nachdem ihre richtigen Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen und sie als einzige Überlebende ihre Erinnerungen an die Zeit vor dem Unfall verlor. Dies ist für Nao zunächst ein Schock. Nicht wegen ihrer richtigen Eltern, sondern wegen ihrer erhofften Bruder-Schwester-Beziehung. Jedoch fängt sie sich bald wieder und sieht sich nun erst recht bestätigt Jagd auf ihren ‚Bruder‘ zu machen, den sie davon in Unkenntnis lässt, dass sie die Wahrheit erfahren hat.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Der Web-Manga Onii-chan no Koto Nanka Zenzen Suki Janain Dakara ne!! wird von Kōichi Kusano sowohl geschrieben als auch gezeichnet. Die einzelnen Kapitel des noch immer fortgesetzten Werkes erscheinen seit 29. August 2008 in dem Onlinemagazin Web Comic High! das von Futabasha herausgegeben wird. Die Kapitel wurden ebenfalls zu Tankōbon-Ausgaben zusammengefasst, von denen bisher (Stand: 24. August 2012) sechs Stück unter dem Imprint High Action Comics erschienen sind:

In den USA erscheint der Manga seit August 2012 als I Don’t Like You At All, Big Brother!! bei Seven Seas, wobei jeweils zwei japanische Bände zu einem US-Band zusammengefasst sind.[2]

Anime[Bearbeiten]

Aufbauend auf dem Manga entstand im Animationsstudio Zexcs unter der Regie von Keitaro Motonaga eine gleichnamige Anime-Fernsehserie, die dessen Handlung folgt.

Die Erstausstrahlung der Serie erfolgte vom 9. Januar bis 27. März 2011 nachts und damit am vorherigen Fernsehtag auf dem Sender TV Kanagawa. Einige Tage später begannen ebenfalls die Sender Chiba TV, TV Saitama, Sun TV, KBS, Tokyo MX TV, TV Aichi, AT-X und BS11 Digital mit der Übertragung.

Vom 9. März bis 13. Juli 2011 erschien die Serie auf 5 Blu-Rays und vom 13. April bis zum 10. August 2011 auf 5 DVDs. Die jeweils letzte Disc enthielt dabei eine nicht im Fernsehen gezeigte 13. Folge.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Nao Takanashi Eri Kitamura
Shūsuke Takanashi Toshiyuki Toyonaga
Iroha Tsuchiura Marina Inoue
Mayuka Kondō Kazusa Aranami
Shūji Takanashi Hideki Ogihara
Nanaka Takanashi Sayaka Ohara
Hirono Kusuhara Ryoko Shiraishi
Haruka Katō Eriko Nakamura

Musik[Bearbeiten]

Sowohl Vor- und Abspann der Serie waren mit Musikstücken unterlegt die von den Sprecherinnen der Serie gesungen wurden. Im Vorspann war dies der Titel Taste of Paradise, gesungen von Eri Kitamura und im Abspann Ari Ari Mirai (アリアリ未来), gesungen von Eri Kitamura, Marina Inoue und Kazusa Aranami.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 【簡易レポ】C79 スターチャイルド お兄ちゃんのことなんかぜんぜん好きじゃないんだからねっ!! 喜多村英梨トークショー. In: monomaniac report. 30. Dezember 2010, abgerufen am 16. Januar 2011 (japanisch, Abschrift einer Diskussionsrunde mit Eri Kitamura über den Anime auf der Comiket 79).
  2. I Don't Like You At All, Big Brother!! In: gomanga.com. Seven Seas Entertainment, abgerufen am 24. August 2012 (englisch).