Onslow (Western Australia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Onslow
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Western Australia.svg Western Australia
Gegründet: 1883
Koordinaten: 21° 38′ S, 115° 7′ O-21.633333333333115.1166666666770Koordinaten: 21° 38′ S, 115° 7′ O
Höhe: 70 m
 
Einwohner: 667 (2011) [1]
 
Zeitzone: AWST (UTC+8)
Postleitzahl: 6710
 
LGA: Shire of Ashburton
Website:
Onslow (Westaustralien)
Onslow
Onslow

Onslow ist eine Küstenstadt in Western Australia und liegt 1.386 Kilometer nördlich von Perth. Momentan besitzt die Kleinstadt ca. 700 Einwohner. Die Stadt wurde im Jahre 1883 gegründet und liegt im Shire of Ashburton.

Onslow wurde 1883 als Hafen an der Mündung des Ashburton Rivers gegründet, um den Umschlag von Schafswolle aus dem Hinterland von zu erleichtern. Der Namenspatron ist Alexander Onslow (1842–1908), der damalige vorsitzende Richter des obersten Gerichtshofes von Western Australia. Während der nächsten achtzig Jahre war die Wolle der wichtigste Wirtschaftsfaktor in der Stadt.

Die Stadt und ihre Umgebung ist klimatisch vom Wechsel von Dürren und Überschwemmungen geprägt und vom Durchzug oder der Abwesenheit tropischer Wirbelstürme bestimmt. 1912 etwa verzeichneten die Meteorologen einen Jahresniederschlag von 14,8 mm, zwischen Ende Januar und Anfang März 1961 hingegen brachten drei Zyklone, die innerhalb von fünf Wochen die Stadt trafen, eine Niederschlagsmenge von rund 900 mm.

Wiederholtes Hochwasser des Ashburton Rivers hatte die Behörden nach einem Zyklon bereits 1925 zur Verlegung der Siedlung veranlasst. Die neue Lage erwies sich als besser vor tropischen Stürmen geschützt, eine mehrjährige Dürre zwischen 1935 und 1941 war der wirtschaftlichen Entwicklung allerdings abträglich, da die Schafzüchter zu wenig Wasser für ihr Vieh zur Verfügung hatten.

Während des Zweiten Weltkrieges war Onslow die südlichste Stadt, die von den kaiserlichen japanischen Marinefliegern bombardiert wurde.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging die Bedeutung der Wolle für die Wirtschaft weiter zurück und die örtliche Wirtschaft richtete sich mehr und mehr auf den Tourismus aus.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Onslow sind der Beadon Point, der Ian Blair Memorial Walk, die historischen Ruinen am Ashburton River, das Goods Shed Museum, die zahlreichen, bis zu zwei Meter hohen Termitenhügel sowie der Five Mile Pool. Das bekannte Naturschauspiel „Staircase to the Moon“ kann vom Sunset Beach aus beobachtet werden. Bei Vollmond steigt der rote Mond aus dem Meer und projiziert eine stufenförmige Spiegelung auf die Meeresoberfläche.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Onslow (L) (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 4. April 2014.
  2. in Australien: Onslow & Mackerel Islands Abgerufen am 8. September 2011.