ooVoo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ooVoo
Basisdaten

Entwickler ooVoo LLC
Aktuelle Version 7.0.4 (Windows)
7. August 2017[1][2]

7.0.4 (macOS)
3. August 2017[3]

4.2.1 (Android)
22. September 2017[4]

4.2.1 (iOS)
29. September 2017[5]

Variiert bei Fire OS
je nach Gerät[6]

Betriebssystem Windows, macOS, Android, iOS, Fire OS
Kategorie VoIP, IM, P2P
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
oovoo.com

ooVoo war eine Telefon- und Videokonferenz-Software ähnlich wie Skype. ooVoo nutzt zur IP-Telefonie ein proprietäres Übertragungsprotokoll, das nicht zum offenen SIP oder dem – gleichfalls proprietären – Skype-Protokoll kompatibel ist. Das Programm wurde im Jahr 2007 veröffentlicht und hatte zwischenzeitlich weltweit mehr als 75 Millionen Nutzer.[7] Der Betrieb wurde jedoch im November 2017 eingestellt.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Installationsseite für Windows 10. In: Windows Store. Abgerufen am 24. September 2017.
  2. Downloadseite mit Freigabedatum für Windows. In: Chip Online. Abgerufen am 10. August 2017.
  3. Vorschauseite für macOS. In: Mac App Store. Abgerufen am 10. August 2017.
  4. Installationsseite für Android. In: Google Play. Abgerufen am 24. September 2017.
  5. Vorschauseite für iOS. In: App Store (iOS). Abgerufen am 1. Oktober 2017.
  6. Vorschauseite für Fire OS. In: amazon.de. Abgerufen am 14. Juli 2017.
  7. Wow Oovoo Has 75M Users & Growing Fast. In: deadzones.com. 21. Mai 2013, abgerufen am 14. Juli 2017 (englisch).
  8. ooVoo will be shutting down soon, thank you all for an amazing ride. In: twitter.com. 25. November 2017, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).