Oopsie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oopsie ist eine Eierspeise bzw. Gebäck, die als Ersatz für Brötchen, Brot und Fladen aus Teigen mit Mehl verwendet wird.

Für die Zubereitung werden Hühnereier getrennt. Aus Eigelb, Frischkäse oder Quark und Gewürzen (Speisesalz, Pfeffer, Zimt) wird unter der optionalen Zugabe von Treibmitteln wie Backhefe oder Backpulver eine Grundmasse vorbereitet. Zeitgleich bereitet man aus Eiklar einen Eischnee, der unter die Grundmasse gehoben wird. Anschließend portioniert man die Masse und bäckt sie im Ofen in trockener Luft.

Je nach Rezept ergänzt man die Grundmasse mit Gemüse oder Kräutern, und bestreicht die Oberfläche mit Fett (Butter) oder bestreut sie mit Käse. Je nach Verwendung bezeichnet man sie auch als Burger bzw. Bun oder Keks. Es ist auch eine Verwendung für pizzaähnliche Gerichte verbreitet.

Sie werden häufig in kohlenhydratarmen Diätplänen wie Low-Carb oder der Ernährung von Diabetikern eingesetzt.