Opština Čaška

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Opština Čaška
Општина Чашка
Komuna e Çashkës
Wappen von Opština Čaška
Karte von Mazedonien, Position von Opština Čaška hervorgehoben
Basisdaten
Region: Region Vardar
Koordinaten: 41° 39′ N, 21° 41′ OKoordinaten: 41° 38′ 50″ N, 21° 41′ 29″ O
Höhe: 686 m. i. J.
Einwohner: 7.673 (2002)
Telefonvorwahl: (+389) 043
Kfz-Kennzeichen: VE
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Gorančo Panovski (VMRO-DPMNE)
Website:

Opština Čaška (mazedonisch Општина Чашка; albanisch Komuna e Çashkës) ist eine der 84 Opštini Mazedoniens. Sie ist Teil der Region Vardar. Verwaltungssitz ist das gleichnamige Dorf Čaška, nach dem die Opština benannt ist.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das gleichnamige Dorf Čaška

Opština Čaška befindet sich im geographischen Zentrum Mazedoniens. Das Dorf Dolno Vranovci bildet das genaue geographische Zentrum.[1] Die Gemeinde Čaška grenzt an die Gemeinden Studeničani und Zelenikovo im Norden, Veles, Rosoman und Gradsko im Osten, Makedonski Brod und Dolneni im Westen sowie Kavadarci und Prilep im Süden.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Volkszählung aus dem Jahr 2002[2] setzte sich die Bevölkerung wie folgt zusammen:

Volksgruppe Absoluter Anteil Prozentualer Anteil
Mazedonier 4.395 57,3 %
Albaner 2.703 35,2 %
Türken 391 5,1 %
Andere 184 2,4 %
Total 7.673 100 %

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Opština zählen außer dem Dorf Čaška noch folgende 42 Dörfer:

  • Vojnica
  • Gabrovnik
  • Golozinci
  • Gorno Jabolčište
  • Golno Vranovci
  • Dolno Jabolčište
  • Dolno Vranovci
  • Drenovo
  • Izvor
  • Elovec
  • Kapinovo
  • Krajnici
  • Kriva Kruša
  • Krnino
  • Oraov Dol
  • Oreše
  • Otištino
  • Papradište
  • Plevenje
  • Pomenovo
  • Popadiјa
  • Rakovec
  • Smilovci
  • Sogle
  • Stari Grad
  • Stepanci
  • Teovo
  • Crešnevo

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Opština Čaška – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Крива Круша не е веќе срцето на Македонија. (Nicht mehr online verfügbar.) In: dnevnik.mk. 3. August 2011, archiviert vom Original am 13. Dezember 2014; abgerufen am 27. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dnevnik.mk
  2. Volkszählung 2002:Offizielle Resultate (PDF; 394 kB)