Opština Gora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stadt Dragaš von oben
Das Dorf Restelica
Das Dorf Mlike im Winter

Die Opština Gora war von 1991 bis 1999 eine serbische Großgemeinde im Okrug Prizren in der Autonomen Provinz Kosovo und Metochien. Das (Gemeinde-)Gebiet befindet sich heute auf dem Territorium der 2008 ausgerufenen Republik Kosovo. Da Serbien weder die Unabhängigkeit des Kosovo noch die Neugliederung des Gebiets durch die UNMIK anerkennt, setzt es weiterhin eine Gemeindeverwaltung ein.

Geographie[Bearbeiten]

Das (Gemeinde-)Gebiet entspricht dem größeren, kosovarischen Anteil an der Region Gora, die hauptsächlich vom muslimisch-südslawischen Volk der Goranen bewohnt wird und sich bis ins benachbarte Albanien erstreckt.

Geschichte[Bearbeiten]

Durch die UNMIK wurde die Gemeinde neu strukturiert und mit der Gemeinde Opoja zur neuen Gemeinde Dragash zusammengefasst. Trotz der Unabhängigkeit des Kosovo sieht Serbien die Gemeinde noch als Teil Serbiens, mit der administrativen Vertretung in der Stadt Kruševac.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Sitz der Verwaltung war Dragaš.

  • Bačka
  • Brod
  • Vranište
  • Globočica
  • Gornja Rapča
  • Gornji Krstac
  • Dikance
  • Donja Rapča
  • Donji Krstac
  • Dragaš
  • Zli Potok
  • Kruševo
  • Kukuljane
  • Leštane
  • Ljubovište
  • Mlike
  • Orčuša
  • Radeša
  • Restelica

Weblinks[Bearbeiten]