Opel Tigra TwinTop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opel
Opel Tigra Twintop (2004–2009)

Opel Tigra Twintop (2004–2009)

Tigra TwinTop
Produktionszeitraum: 2004–2009[1]
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotoren:
1,4–1,8 Liter
(66–92 kW)
Dieselmotor:
1,3 Liter (51 kW)
Länge: 3921 mm
Breite: 1685 mm
Höhe: 1364 mm
Radstand: 2491 mm
Leergewicht: 1235–1278 kg
Vorgängermodell: Opel Tigra
Nachfolgemodell: keines

Der Opel Tigra TwinTop ist ein Roadster (intern: Typ x-c/Roadster), der von Juni 2004 bis Mai 2009[2] in Frankreich bei der Firma Heuliez hergestellt wurde. Es stellt u. a. aufgrund seines Namens den Nachfolger des bis Mitte 2001 gefertigten Coupés Opel Tigra dar.

Geschichte[Bearbeiten]

Tigra Twintop mit OPC-Line-Paket

Nach einer Pause von rund drei Jahren bot Opel ab Oktober 2004[3] wieder ein Modell mit dem Namen Tigra, der nun allerdings kein Coupé, sondern einen kleinen Roadster darstellte. Der Wagen verfügt zudem über ein versenkbares Stahldach, daher auch der Name „TwinTop“.

Im Motorenprogamm standen zwei Benziner (1,4 und 1,8 l) sowie ein Diesel (1,3 CDTI) zur Verfügung.

Er basiert auf der Gamma-Plattform von GM: Die Aggregate, die Fahrzeugbasis und die Innenausstattung stammen weitestgehend aus dem Corsa C. Der CDTI-Motor wurde gemeinsam von GM Powertrain und Fiat entwickelt.

Nach Beendigung des Joint Ventures teilen sich General Motors und Fiat die geistigen Rechte an diesem Motor, die Fertigung erfolgt aufgrund langfristiger Lieferverträge weiterhin bei Fiat[4]. Der 1,3 CDTI aus der ECOTEC-Triebwerkfamilie von Opel wurde zum Motor des Jahres 2005 in der Klasse von 1,0 bis 1,4 l Hubraum gewählt[5].

Im Gegensatz zu anderen Autos mit versenkbarem Stahldach verschwindet das zweiteilige Dach nicht komplett im Kofferraum, sondern eher hinter den Sitzen. Dies hat zur Folge, dass auch mit geöffnetem Dach ein Kofferraumvolumen von 167 Liter zur Verfügung steht. Bei geschlossenem Dach beträgt das Volumen des Kofferraums 328 Liter. Hinter den Sitzen befindet sich noch ein weiteres Staufach, das 53 Liter fasst.

Die Produktion des Opel Tigra endete nach 90.874 hergestellten Exemplaren im Mai 2009.[6]

Technische Daten[Bearbeiten]

Modell Hubraum
(cm³)
Leistung Drehmoment Verbrauch1
(l/100 km)
Höchstgeschwindigkeit1
(km/h)
Beschleunigung1
( 0 – 100 km/h)
Benzin
1.4 Twinport (Ecotec) 1364 66 kW (90 PS) bei 5600/min 125 Nm bei 4000/min 6,1 180 12,4 s
1.8 (Ecotec) 1796 92 kW (125 PS) bei 6000/min 165 Nm bei 4600/min 7,5 204 9,4 s
Diesel
1.3 CDTI (Ecotec) 1248 51 kW (70 PS) bei 4000/min 170 Nm bei 1750–2500/min 4,6 167 15,5 s

1: EU-Basismodell mit serienmäßiger Ausstattung und 5-Gang-Schaltgetriebe.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Autos ohne Nachfolger (Bild 34) auf Autobild.de (abgerufen am 4. August 2010)
  2. Opel: Fahrzeug-Chronik Band 3: 1991-2012, S. 62
  3. Opel: Fahrzeug-Chronik Band 3: 1991-2012, S. 62
  4. http://media.gm-powertrain.at/scripts/depot3/powertrain-media/media/200502140001.txt
  5. 1.3 CDTI ECOTEC von Opel ist "Motor des Jahres 2005" in der Klasse von 1,0 bis 1,4 Liter (Memento vom 12. Januar 2008 im Internet Archive)
  6. Opel: Fahrzeug-Chronik Band 3: 1991-2012, S. 62