Open Container Initiative

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Open Container Initiative (OCI) ist ein Projekt der Linux Foundation, um offene Standards für die Containervirtualisierung auf Betriebssystemebene zu entwerfen.[1] Derzeit sind zwei Spezifikationen in der Entwicklung und im Einsatz: Laufzeitspezifikation (runtime-spec) und Bildspezifikation (image-spec).

OCI entwickelt runC, eine Container-Laufzeit, die die OCI-Spezifikation implementiert und als Basis für andere übergeordnete Werkzeuge dient.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charles Babcock: Open Container Initiative Finds Footing In Linux Foundation. informationweek.com, abgerufen am 12. Oktober 2017.