Operating Cash Flow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Operating Cash Flow (OCF) ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die den Teil des Cash Flows widerspiegelt, der aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit eines Unternehmens stammt[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.dis-ag.com/static/download/investor_reports/annualreport_2003_de.pdf

Siehe auch[Bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!