Operation Slapstick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sehr knapp, bitte ausbauen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Operation Slapstick war der Deckname für die alliierte Operation zur Besetzung des italienischen Flottenstützpunktes Tarent. Am 9. September 1943 landete der alliierte Kreuzerverband von Bizerta kommend die britische 1. Luftlandedivision in Tarent; es gab keinen Widerstand. Im Hafen sank der britische Minenleger HMS Abdiel durch eine am Vorabend von deutschen Schnellbooten beim Auslaufen geworfene Minensperre (149 Tote). Bei dieser Operation ist der britische Generalmajor George F. Hopkinson gefallen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]