Rally Cycling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Optum-Kelly Benefit Strategies)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rally Cycling
Logo
Teamdaten
UCI-Code RLY
Nationalität Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Lizenz Professional Continental Team
Betreiber Circuit Global Sports Management
Erste Saison 2007
Disziplin Straße
Radhersteller Orbea
Personal
Team-Manager Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charles Aaron
Sportl. Leiter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonas Carney
KanadaKanada Eric Wohlberg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Patrick McCarty
Namensgeschichte
Jahre Name
2007–2008
2009–2010
2011
2012
2013–2015
2016–
Kelly Benefit Strategies-Medifast
Kelly Benefit Strategies
Kelly Benefit Strategies-OptumHealth
Team Optum-Kelly Benefit Strategies
Optum p/b Kelly Benefit Strategies
Rally Cycling
Trikot
Trikot Rally Cycling
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Rally Cycling
Website
www.rallycycling.com

Rally Cycling ist ein US-amerikanisches Radsportteam mit Sitz in Minneapolis.

Die Mannschaft wurde 2007 gegründet und besitzt zunächst eine Lizenz als UCI Continental Team, mit der sie hauptsächlich an Rennen der UCI America Tour teilnahnm. 2018 erhielt die Mannschaft eine Lizenz als Professional Continental Team. Manager ist Charles Aaron, der von Jonas Carney und Eric Wohlberg unterstützt wird.

Saison 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
18.–22. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gesamtwertung Tour of the Gila 2.2 KanadaKanada Rob Britton

Erfolge in der UCI Asia Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
20. März MalaysiaMalaysia 3. Etappe Tour de Langkawi 2.HC KanadaKanada Adam de Vos

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
CAN Ryan Anderson22. Juli 1987Direct Énergie (2017)
CAN Rob Britton22. September 1984SmartStop (2015)
USA Robin Carpenter20. Juni 1992Chipotle-First Solar Development (2012)
CAN Nigel Ellsay30. April 1994
USA Evan Huffman7. Januar 1990SmartStop (2015)
USA Tyler Magner3. Mai 1991Holowesko Citadel Racing Team (2017)
USA Kyle Murphy5. Oktober 1991Jamis (2016)
USA Jesse Anthony12. Juni 1985Type 1 (2009)
CAN Matteo Dal-Cin14. Januar 1991Silber (2016)
CAN Adam de Vos21. Oktober 1993H&R Block (2015)
USA Brad Huff5. Februar 1979Jelly Belly-Kenda (2013)
USA Colin Joyce6. August 1994Axeon-Hagens Berman (2016)
USA Brandon McNulty2. April 1998
USA Emerson Oronte29. Januar 1990
USA Danny Pate23. März 1979Sky (2015)
USA Eric Young26. Februar 1989

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI WorldTour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Fahrer
17. Mai Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. Etappe Kalifornien-Rundfahrt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
20. Mai Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 7. Etappe Kalifornien-Rundfahrt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
30. März Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1. Etappe Joe Martin Stage Race (EZF) 2.2 KanadaKanada Adam de Vos
1. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3. Etappe Joe Martin Stage Race 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Young
19. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1. Etappe Tour of the Gila 2.2 KanadaKanada Matteo Dal-Cin
20. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Etappe Tour of the Gila 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Young
21. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3. Etappe Tour of the Gila (EZF) 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
22. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. Etappe Tour of the Gila 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Young
19.–23. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gesamtwertung Tour of the Gila 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
18. Juni KanadaKanada 5. Etappe Tour de Beauce 2.2 KanadaKanada Rob Britton
20. Juli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Etappe Cascade Cycling Classic (EZF) 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
22. Juli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. Etappe Cascade Cycling Classic 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane Kline
2. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3. Etappe Tour of Utah (EZF) 2.HC KanadaKanada Rob Britton
31. Juli – 6. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gesamtwertung Tour of Utah 2.HC KanadaKanada Rob Britton
1. September KanadaKanada 1. Etappe Tour of Alberta 2.1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
1.–4. September KanadaKanada Gesamtwertung Tour of Alberta 2.1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman
Union-Cycliste-Internationale-Logo.svg Teamwertung UCI America Tour 2017

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
10. September OsterreichÖsterreich Raiffeisen Grand Prix 1.2 KanadaKanada Adam de Vos

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
25. Juni KanadaKanada Kanadische Meisterschaft - Straßenrennen KanadaKanada Matteo Dal-Cin
29. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanische Meisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon McNulty

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
USA Jesse Anthony12. Juni 1985Type 1 (2009)
CAN Rob Britton22. September 1984SmartStop (2015)
CAN Matteo Dal-Cin14. Januar 1991Silber (2016)
CAN Adam de Vos21. Oktober 1993H&R Block (2015)
USA Brad Huff5. Februar 1979Jelly Belly-Kenda (2013)
USA Evan Huffman7. Januar 1990SmartStop (2015)
USA Colin Joyce6. August 1994Axeon-Hagens Berman (2016)
USA Shane Kline11. April 1989
USA Sepp Kuss13. September 1994
USA Brandon McNulty2. April 1998
CAN Pierrick Naud26. Januar 1991Garneau-Québecor (2014)
USA Emerson Oronte29. Januar 1990
USA Danny Pate23. März 1979Sky (2015)
USA Thomas Soladay20. August 1983
USA Curtis White28. September 1995
USA Eric Young26. Februar 1989

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2007 9. KanadaKanada Martin Gilbert (14.)
2008 8. KanadaKanada David Veilleux (25.)
2009 3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Zwizanski (6.)
2010 15. KanadaKanada Ryan Anderson (148.)
2011 17. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Candelario (116.)
2012 4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Hanson (20.)
2013 2. KanadaKanada Ryan Anderson (3.)
2014 2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carter Jones (11.)
2015 1. KanadaKanada Michael Woods (3.)
2016 5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan Huffman (19.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Bajadali (56.)
2010 23. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jesse Anthony (83.)
2011 61. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Bowman (267.)
2012 32. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Candelario (71.)
2013 54. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Young (167.)
2014-2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 116. KanadaKanada Ryan Anderson (1114.)
KanadaKanada David Veilleux (1114.)
2010 80. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jesse Anthony (309.)
2011 105. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Candelario (616.)
2012 82. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Hanson (269.)
2013 72. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Hanson (308.)
2014 125. KanadaKanada Ryan Anderson (1057.)
2015 89. KanadaKanada Michael Woods (333.)
2016 115. KanadaKanada Will Routley (829.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]