Orbec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orbec
Wappen von Orbec
Orbec (Frankreich)
Orbec
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Kanton Livarot
Gemeindeverband Lisieux Normandie
Koordinaten 49° 1′ N, 0° 24′ OKoordinaten: 49° 1′ N, 0° 24′ O
Höhe 90–193 m
Fläche 10,14 km2
Einwohner 2.083 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 205 Einw./km2
Postleitzahl 14290
INSEE-Code
Website www.mairie-orbec.fr

Rathaus (Hôtel de ville)

Orbec ist eine Gemeinde mit 2083 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in der französischen Region Normandie im Département Calvados. Orbec ist Hauptort (Chef-lieu) des gleichnamigen Kanton Livarot.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orbec war ein normannisches Lehen, das sich im 11. und 12. Jahrhundert im Besitz der Familie Clare, einer Nebenlinie der Rolloniden befand. Bedeutendster Besitzer war Richard de Bienfaite († 1090), der zeitweise Regent Englands war. Ende des 12. Jahrhunderts gelangte Orbec durch Heirat an William Marshal, 1. Earl of Pembroke. Bei der Eroberung der Normandie durch König Philipp II. Augustus kam es 1204 an Frankreich. Bis zur Französischen Revolution (1789–1799) war Orbec eine einflussreiche Stadt, Sitz einer Vicomté und einer Bailliage, deren Gerichtsbarkeit die größeren Städte Lisieux und Bernay unterstanden. 1790 wurde die Verwaltung der Region nach Lisieux verlegt.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 2862 3211 3363 2832 2642 2564 2400 2083
Quellen: Cassini und INSEE

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicole Zapata-Aubé: Lottin de Laval. Archéologiste et Peintre Orientaliste. Association pour la Promotion de la Culture, Bernay 1997, S. 15. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Orbec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien